Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Plath & Partner AG |

Ein kleiner Brot Knigge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
8 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Wissen Sie, was man sich bei unseren Nachbarn in Frankreich und Italien erzählt:

 

Woran erkennst du die Deutschen im Restaurant?

Daran, dass sie sich ihr Brot bestreichen und dann davon abbeißen!

 

Was hier als bissiger Brot Knigge Witz dargestellt wird, entspricht bedauerlicherweise in vielen (Knigge-) Fällen der Wahrheit.

 

Gerade in Deutschland ist es bedauerlicherweise noch immer verbreitet, zum Mittag- und Abendessen das bereitgestellte Brot zu bestreichen und davon abzubeißen.

 

Aus Business-Knigge Sicht wenig empfehlenswert, sagt der Arbeitskreis Umgangsformen International AUI. Auch aus Sicht des Reiseknigge im Ausland nicht zu empfehlen!



Brauchen wir einen Brot Knigge? Zumindest helfen ein paar Brot Knigge Tipps:

 

 

Brot Knigge: Frühstück

Beginnen wir mit der Ausnahme, dem Frühstück:  Beim Frühstück ist es durchaus „knigge-gerecht“, dass Sie das Frühstücksbrot mit Ihrem Lieblingsbelag bestreichen und dann aus der Hand verzehren, indem Sie abbeißen. Gleiches wie für Brot gilt auch für Brötchen, die Sie gerne halbieren und dann bestreichen dürfen.

 

 

Brot Knigge: Brotteller

Anders ist die Brot Knigge Empfehlung des Arbeitskreises Umgangsformen International jedoch, wenn Brot oder Brötchen zu Mittag- oder Abendessen gereicht werden.

 

In diesem Fall finden Sie links neben Ihrem Teller einen kleinen Brotteller und ein kleines Brotmesser. Mit dem Brotmesser nehmen Sie aus der bereitgestellten Butter (manches Mal steht hier auch Schmalz oder ein anderer Brotaufstrich) eine Portion heraus und geben diese auf Ihren Brotteller.

 

Dann nehmen Sie sich ein Stück Brot auf Ihren Brotteller und brechen davon ein kleines Stück ab. Dieses Stück bestreichen Sie und verzehren es ohne abzubeißen.

 

Das heißt Sie brechen immer einen Brocken ab, bestreichen diesen und verzehren ihn, bevor Sie sich das nächste Stück abbrechen – das nennt sich auch die “Bröckchen-Technik”.

 

Ein Bestreichen der abgebrochenen Stücke auf Vorrat ist also auch nicht empfehlenswert – es sei denn, Sie heißen “Stromberg” und arbeiten in Finsdorf …

 

 

Brot Knigge: Belegte Brote

Belegte Brote (zum Beispiel mit Käse, Wurst oder Schinken) werden nach Empfehlen des Arbeitskreises Umgangsformen International immer mit der Hand gegessen und nicht mit Messer und Gabel.

 

Lediglich wenn es sich um große Brotscheiben handelt und der Gastgeber diese nicht in der Mitte durchgetrennt hat, empfiehlt es sich die Brotscheibe einmal in der Mitte durchzuschneiden und dann mit der Hand zu verzehren.

Auch wenn zu einem gepflegten Essen traditionell Brot gereicht wird, so bedenken Sie bitte, dass dieses nicht zum „satt essen“ gedacht ist. Mancher Gastgeber würde ein zu engagiertes Zugreifen beim Brot sogar so deuten, dass Ihnen das von ihm zubereitete Essen nicht schmeckt. Und das wollen Sie als Business Knigge geschulter Mensch doch nicht, oder?

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annett Stüber (Tel.: 030 46 99 93 764), verantwortlich.


Keywords: Knigge, Umgangsformen, Benehmen, Auftreten, Wirkung, Business-Knigge

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 2904 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Plath & Partner AG

Ich bin Alexander Plath - Trainer, Coach & Speaker - und mein Motto ist „Training macht Spaß!“.
Denn ich liebe es (gemeinsam mit meinem Team bei der Plath & Partner AG) Menschen zu zeigen, wie sie souverän, sympathisch auftreten und kompetent überzeugen.
Damit sie ihre Kompetenz und ihr Fachwissen richtig zur Geltung bringen und ihre Umwelt auch merkt was sie wirklich können.

Denn nicht nur, was Sie tun und sagen zählt, sondern auch, wie Sie es kommunizieren. Was bringt es, wenn Sie gut sind und keiner nimmt es wahr?
Und der beste Standpunkt nutzt nichts, wenn Sie ihn nicht erfolgreich vertreten können.

Dazu arbeiten wir gemeinsam unter anderem an Ihrem (Ersten) Eindruck, an Auftreten & Wirkung. Zum Beispiel in den Bereichen Präsentation, Rhetorik, Körpersprache und (Business) Knigge.

Als Training in der Gruppe oder auch als individuelles Coaching (vor Ort und online).

Und Sie präsentieren Ihre Kompetenz, Ihr Fachwissen und sich selbst so, dass sie von anderen wirklich geschätzt werden und ihre Mitmenschen neugierig sind, mehr von Ihnen und über Sie zu erfahren.

Warum „Auftreten & Wirkung“?

Weil nicht nur, was Sie tun und sagen zählt, sondern vor allem auch, wie Sie es kommunizieren. Was bringt es, wenn Sie gut sind und keiner nimmt es wahr?
Und der beste Standpunkt nutzt nichts, wenn Sie ihn nicht erfolgreich vertreten können.

Die meisten Menschen nehmen ein Buch wegen des Umschlags, der Werbung, der Bestsellerliste oder einer Weiterempfehlung in die Hand ... und können dann erst den wahren Inhalt kennen lernen. Ein Buch, das niemanden neugierig macht, wird auch nicht gelesen - egal wie gut oder spannend es ist !

Bei Menschen ist es ähnlich:

Ihr Auftreten bestimmt, wie andere Sie wahrnehmen und wertschätzen - beruflich wie privat !

Und Alexander Plath liebt es, Menschen zu zeigen, wie sie bereits in den ersten Sekunden einer Begegnung souverän & sympathisch auftreten und kompetent & überzeugend wirken - und dabei richtig Spaß haben!

Wie das aussieht? DAS sehen Sie z.B. auf YouTube, wenn Sie nach Alexander Plath suchen (youtube.com/AlexanderPlath).



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Plath & Partner AG lesen:

Plath & Partner AG | 24.01.2019

Mitarbeiter richtig loben - eine Anleitung in 7 Schritten


Wenn Sie richtig loben, zeigen Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung, steigern deren Selbstvertrauen und schaffen eine positiv-produktive Arbeitsumgebung. Und nur in dieser können Mitarbeiter sich motivieren, entwickeln und Arbeitsfreude empfinden. Ja, Sie haben richtig gelesen: "sich selber motivieren". Denn Sie können keinen anderen Menschen motivieren. Sie können nur die richtige Arbeitsumg...
Plath & Partner AG | 02.01.2018

Frohes neues Jahr: Wie lange dürfen Sie ein frohes neues Jahr wünschen?


Erstmal Ihnen ein glückliches und frohes neues Jahr! Sie dürfen solange ein frohes neues Jahr wünschen, wie Sie möchten … denn wer würde das Recht haben, es Ihnen zu verbieten? Als Business Knigge und Umgangsformen Trainer & Coach maße ich mir das sicher nicht an. Bitte nehmen Sie jedoch Folgendes als Empfehlung: Bei Familienmitgliedern, Freunden und guten Bekannten / Kunden wundert ...
Plath & Partner AG | 22.11.2016

Weihnachtsfeier Knigge: Kleiner Weihnachtsfeier Knigge für Ihre betriebliche Weihnachtsfeier


Die „Muss-ich?“-Falle Falls Sie sich fragen, ob Sie zur Weihnachtsfeier überhaupt hingehen müssen? Die Empfehlungen des Weihnachtsfeier Knigge ist klar: Eine Weihnachtsfeier ist eine Gelegenheit die Kollegen einmal auf einer ganz anderen Ebene kennenzulernen. Das für Sie organisierte Fest ist ein Geschenk und Sie zeigen ebenfalls Wertschätzung, wenn Sie dabei sind. Für Vorgesetzte lä...