info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GN Hearing GmbH, ReSound |

Hausgerät an Hörgerät: „Bitte Spargel einschieben!“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IFA 2017: ReSound GN und Miele & Cie. KG informieren über Systempartnerschaft für Smart-Home-Lösungen von Morgen


Münster/Berlin, 30. August 2017 - IFA-Zeit, Zeit für Innovationen. Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentiert ReSound GN nicht nur Hörgerät LiNX 3D, und damit die neueste Generation des weltweit ersten Hörgeräts Made for iPhone. Am Stand des Herstellers (Halle 4.2 des Berliner Messegeländes, Stand 205) haben die Besucher der weltgrößten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances auch Gelegenheit, erste Ergebnisse einer Systempartnerschaft von ReSound GN mit der Miele & Cie. KG zu erleben. Im Rahmen einer gemeinsamen Projektstudie werden Statusmeldungen und Hinweise von Miele Hausgeräten auf ReSound Hörgeräte gestreamt; ein Ansatz, der Millionen hörgeschädigter Menschen den Alltag im Smart Home der Zukunft erheblich erleichtern könnte. Re-Sound GN, technologischer Vorreiter bei der Entwicklung smarter Hörgeräte, ist seit Jahren mit einem eigenen Stand auf der IFA vertreten – als bislang einziger Hörgeräte-Hersteller. Von fachkundigen Hörakustikerinnen und Hörakustikern eingestellt, bieten die smarten Medizin-Produkte von ReSound GN ihren Trägern nicht nur bestes Hören, sondern auch eine Vielzahl weiterer Funktionen – und sogar Vorteile gegenüber Menschen mit intaktem Gehör.



Münster/Berlin, 30. August 2017 - IFA-Zeit, Zeit für Innovationen. Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentiert ReSound GN nicht nur Hörgerät LiNX 3D, und damit die neueste Generation des weltweit ersten Hörgeräts Made for iPhone. Am Stand des Herstellers (Halle 4.2 des Berliner Messegeländes, Stand 205) haben die Besucher der weltgrößten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances auch Gelegenheit, erste Ergebnisse einer Systempartnerschaft von ReSound GN mit der Miele & Cie. KG zu erleben. Im Rahmen einer gemeinsamen Projektstudie werden Statusmeldungen und Hinweise von Miele Hausgeräten auf ReSound Hörgeräte gestreamt; ein Ansatz, der Millionen hörgeschädigter Menschen den Alltag im Smart Home der Zukunft erheblich erleichtern könnte. Re-Sound GN, technologischer Vorreiter bei der Entwicklung smarter Hörgeräte, ist seit Jahren mit einem eigenen Stand auf der IFA vertreten – als bislang einziger Hörgeräte-Hersteller. Von fachkundigen Hörakustikerinnen und Hörakustikern eingestellt, bieten die smarten Medizin-Produkte von ReSound GN ihren Trägern nicht nur bestes Hören, sondern auch eine Vielzahl weiterer Funktionen – und sogar Vorteile gegenüber Menschen mit intaktem Gehör.

 

Schon heute eröffnen Anwendungen aus dem Bereich Smart Home Nutzern ein erhebliches Plus an Information und Komfort. Hausgeräte wie Trockner oder Waschmaschine zum Beispiel machen nicht nur mit einem akustischen Signal darauf aufmerksam, dass die Wäsche fertig ist. Vernetzte Hausgeräte übermitteln diese Meldung zusätzlich als Textbotschaft auf das Smartphone. – „Gerade von Menschen mit eingeschränktem Hör-vermögen können akustische Signale leicht überhört werden“, so Joachim Gast, Geschäftsführer von ReSound Deutschland. Der Hörgeräte-Hersteller entwickelt im Rahmen einer gemeinsamen Projektstudie mit Miele, dem weltweit führenden Anbieter von Premium-Hausgeräten, wie Textnachrichten von Waschmaschine, Trockner oder Backofen in Sprache umgewandelt und auf das Hörgerät gestreamt werden können.

 

„Neben Statusmeldungen könnten zukünftig auch Warnhinweise – etwa ‚Gefrierschrank-tür steht offen‘ – oder Zubereitungshinweise wie ‚Bitte Spargel einschieben“  übertragen werden“, so Joachim Gast. „Interessierte erhalten auf den Ständen beider Unternehmen erstmals Informationen über diese Projektstudie. Auf dem ReSound-Stand erhalten Sie gern eine Demonstration am Beispiel eines Wäschetrockners. Wir sind sehr gespannt, was die IFA-Besucher zu diesen neuen Möglichkeiten sagen. Ihre Einschätzungen wer-den wir bei einer kleinen Befragung sammeln.“

 

Das gemeinsame Systemprojekt mit Miele ist Teil einer Reihe branchenübergreifender Aktivitäten, mit denen ReSound GN die neuen Möglichkeiten moderner Hörgeräte-Vernetzung auch im Smart Home sowie im öffentlichen Raum nutzbar machen will. So engagiert sich der Hersteller auch beim Pilotprojekt „Zukunftsbahnhof Berlin Südkreuz“ der Deutschen Bahn. Hier wird erlebbar gemacht, wie Ansagen am Bahnsteig oder im Zug mit bester Verständlichkeit in Hörgeräte gestreamt werden können.

 

IFA-Premiere: ReSound LiNX 3D, die neueste Generation des ersten Hörgeräts Ma-de for iPhone

 

Als das aktuelle Produkt-Highlight präsentiert ReSound GN auf der IFA Hörgerät LiNX 3D – ein medizintechnisches Spitzenprodukt, das neben bestem Hören zahlreiche zusätzliche Vorteile bietet. – „Mit der mittlerweile dritte Generation des weltweit ersten Hörgeräts Made for iPhone erweitern wir einmal mehr die Funktionalität technischer Hörhilfen“, so Joachim Gast. „Man kann das eigene Hörvermögen über unsere App optimieren, man kann in lautem Umfeld ganz entspannt mobil telefonieren, sich beim Spaziergang durch eine fremde Stadt Navigationsansagen in die Ohren streamen, mittels Translator-App die übersetzten Worte eines fremdsprachigen Gesprächspartners empfangen… - Wir bieten heute smarte Hörlösungen passend zu jedem Hörbedürfnis und jedem Alter, in allen Preisklassen und sämtlichen Technikstufen. Und wir befördern damit nicht zuletzt einen Image-Wandel bei den traditionell eher wenig populären Hörgeräten.“

 

Das neue Hörgerät LiNX 3D verbindet audiologische Spitzentechnik für bestes Hören mit modernsten Steuerungsoptionen über die neue ReSound Smart 3D App, kabelloser Audi-o-Anbindung an iOS- und Android-Smartphones sowie höchster Individualisierbarkeit. Mit seiner neuartigen 3D Orientierung bietet das Gerät laut aktuellen Nutzertests⃰ erheblich komfortableres Sprachverstehen. Weltneuheit ist eine Cloud-Lösung, mit der Hörakustiker ihren Kunden-Service grundlegend erweitern können: Wenn gewünscht, haben Nutzer fortan auch die Chance, online mit ihrem angestammten Hörakustiker verbunden zu sein. Ob am Arbeitsplatz oder auf einer Dienstreise, ob am Zweitwohnsitz im Ausland oder bei eingeschränkter Mobilität - Hörgeräte-Feinanpassungen vom Hörakustiker des Vertrauens kann man fortan an jedem Ort der Welt erhalten.

 

Die Vorteile smarter ReSound Hörgeräte erleben – auf der IFA und im Hörakustik-Fachgeschäft

 

Erleben kann man das neue LiNX 3D sowie die weiteren smarten Hörgeräte von ReSound GN jedoch nicht nur auf der IFA, wo sich der Hersteller erneut gemeinsam mit Konzernschwester Jabra GN, technologisch führendem Anbieter für schnurlose und -gebundene Headsets, vorstellt. Bei vielen Hörakustik-Fachgeschäften in ganz Deutschland erhält man die smarten ReSound Produkte sogar für einige Tage zur unverbindlichen Probe – etwa auch im Rahmen der forsa-Studie „Smartes Hören“, bei der Interessenten smarte Hörgeräte zwei Wochen lang testen und beurteilen (s. www.forsa-studie-smartes-hoeren.de). Die Studie, die das forsa-Institut auf Initiative von ReSound GN noch bis Ende November durchführt, wird von über 650 Hörakustik-Fachgeschäften im gesamten Bundesgebiet unterstützt.

 

„Mit audiologischer Spitzentechnik sowie mit wegweisenden Ansätzen zur Hörgeräte-Vernetzung bieten wir unseren Partnern im Hörakustik-Fachhandel nicht nur die Möglichkeit, Kunden mit eingeschränktem Gehör bestes Hören und Verstehen in jeder Situation zu eröffnen“, so Joachim Gast abschließend. „Gemeinsam sichern wir diesen Menschen auch die uneingeschränkte Teilhabe an der modernen vernetzten Kommunikationswelt. Das eröffnet schon heute zahlreiche Vorteile, die auch Nutzer mit intaktem Gehör gerne hätten. Auf der IFA zeigen wir zudem – insbesondere gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Miele – welch immenses Potential smarte Hörtechnik für die Zukunft noch bereithält.“

 

Die Internationale Funkausstellung (IFA), die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, findet in diesem Jahr vom 1. bis zum 6. September statt. Den IFA-Stand von ReSound GN finden Interessenten in Halle 4.2 des Berliner Messegeländes am Funkturm (Stand 205).

 

⃰Jespersen, Kirkwood, Groth. Effect of directional strategy on audibility of sounds in the environment. ReSound white paper, 2016. Die hier veröffentlichten Probanden-Tests belegen, dass mit ReSound LiNX 3D im Vergleich zu anderen Premium-Hörgeräten im Störschall bis zu 40 Prozent mehr Sprache verstanden wird; Umgebungsgeräusche werden zu 80 Prozent mehr gehört.

 

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung. Druckfähiges Bildmaterial zur Meldung finden Sie zudem unter:

 

http://www.presseportal.de/nr/112804.

 

Informationen zu den smarten Hörgeräten von ReSoundGN sowie den Zugang zu unserem Presse-Newsroom finden Sie unter www.resound.com sowie unter www.virtualmarket.ifa-berlin.de. Einen Mitschnitt des Vortrags von Joachim Gast, Geschäftsführer von ReSound Deutschland, bei den diesjährigen gfu Insights & Trends am 11. Juli in Berlin finden Sie unter https://youtu.be/iE2xLwjih8c. Weitere Informationen zur forsa-Studie „Smartes Hören“ finden Interessenten unter www.forsa-studie-smartes-hoeren.de.

 

Medienvertreter empfangen wir im Rahmen der IFA bis einschließlich Mittwoch, den 6. September, gerne zu ca. 20-minütigen Pressetreffs. Zur Terminvereinbarung sowie für weitere Informationen bzw. Bildmaterial kontaktieren Sie bitte unseren Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel.: (030) 65 01 77 60, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de.

Redaktioneller Hinweis:

 

Als einer der weltweit führenden Hörgeräte-Hersteller bestimmt ReSound GN die Innovationen bei den modernen Hörsystemen schon lange maßgeblich mit. Wir wollen, dass immer mehr Menschen, die mit einem Hörverlust leben, wieder besser hören und richtig verstehen. Deshalb entwickeln wir Hörsysteme, die fast das Hörerlebnis des natürlichen Ohres schaffen, und die es Hörgeräte-Akustikern ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Kunden gravierend anzuheben. ReSound GN ist in über 80 Ländern vertreten. Zu uns gehören ein großes Team kompetenter Mitarbeiter sowie zahlreiche Technologie-Zentren. In Deutschland gehört ReSound zur GN Hearing GmbH, die ihren Sitz in Münster hat – s. www.resound.com.

Pressekontakt: Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, Fax: - 63, Mobil: (0177) 625 88 86, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de, www.martin-schaarschmidt.de

 



Web: http://www.resound.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Schaarschmidt (Tel.: 030 65 01 77 60), verantwortlich.


Keywords: ReSound GN IFA Hörgerät Miele

Pressemitteilungstext: 1203 Wörter, 10376 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GN Hearing GmbH, ReSound


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GN Hearing GmbH, ReSound lesen:

GN Hearing GmbH, ReSound | 16.10.2017

Weltweit erstes Super-Power-Hörgerät mit 3D-Orientierung

Münster, 16. Oktober 2017 - Es ist in vielerlei Hinsicht der neue Maßstab für Hörgeräte im Super-Power-Bereich: Mit ReSound ENZO 3D™ präsentiert Hörgeräte-Hersteller ReSound ein audiologisches Spitzenprodukt, das Menschen mit starkem bis ...
GN Hearing GmbH, ReSound | 07.09.2017

Smarte Hörgeräte brillieren auf der IFA

Münster/Berlin, 7. September 2017 - Mit einer überaus positiven Bilanz verabschiedet sich Hörgeräte-Hersteller ReSound von der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Sechs Tage lang präsentierte der Technologieführer f...
GN Hearing GmbH, ReSound | 10.08.2017

Marketing-Wettbewerb für smarte Hörakustiker

Münster, 10. August 2017 - Hörgeräte mit dem Smartphone oder dem Fernseher verbinden, Musik, Telefongespräche oder Ansagen aus dem iPhone direkt in den Hörgeräten empfangen, das Hörerleben mittels App optimieren… – Smarte Hör-technik er...