PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

LEWO Unternehmensgruppe übergibt „Juhrich-Haus“ im Leipziger Bülowviertel an Eigentümer

Von LEWO Unternehmensgruppe

Fertigstellung des unter Denkmalschutz stehenden Immobilienensembles erneut deutlich früher als geplant

Thumb

 

 31.08.2017. Als Architekt Otto Juhrich im Juli 1936 dem Bauamt seine Idee eines familienfreundlichen Stadthauses eröffnete, war er seiner Zeit voraus. „Heute zeigt es sich, dass zentral gelegene Familienwohnungen nicht nur in Leipzig äußerst gefragt sind. Besonders beliebt sind dabei hochwertig sanierte Denkmalschutzimmobilien, die eine besondere Lebensqualität mit sich bringen“, erklärt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe.

 

Das „Juhrich-Haus“ im Leipziger Osten im Stadtteil Volkmarsdorf umfasst die Objekte in der Paulinenstraße 10 und der Eisenbahnstraße 172, 172a, 172b. Das aus den 3oer Jahren stammende Immobilienensemble steht unter Denkmalschutz und bietet entsprechende steuerliche Fördermöglichkeiten. Die Fertigstellung der insgesamt 26 Wohnungen, die nun allesamt einen Balkon, eine Loggia oder sogar teilweise einen kleinen Gartenanteil haben, war ursprünglich für Juni 2018 geplant. Die familiengerechten Wohnungen mit Größen von 53 bis 110 Quadratmetern - bei insgesamt über  2000 Quadratmetern Wohnfläche - konnten jedoch bereits 11 Monate eher an ihre Eigentümer übergeben werden. Die Vermietung der gefragten Wohnungen verläuft sehr zum Vorteil der Investoren, ca. 80 % der Wohnungen konnten inzwischen erfolgreich vermietet werden.

 

Bei der Umsetzung orientierte sich die LEWO Unternehmensgruppe in Abstimmung mit den bauordnungs- und denkmalschutzrechtlichen Behörden weitgehend an der Rekonstruktion des ursprünglichen architektonischen Erscheinungsbildes. Äußerlich besonders auffällig sind dabei die ansprechenden Sprossenfenster. Die Innenausstattung der Wohnungen erfolgte in der „LEWO-typischen“ Bauqualität durch moderne und hochwertige Details. So sorgt das verwendete Echtholzparkett bspw. mit Fußbodenheizung für eine behagliche Atmosphäre.

 

„Einen besonderen Stellenwert nimmt das Energiekonzept ein – das Aushängeschild unserer Denkmalschutzsanierungen“, meint der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Neben einer Erdwärmeanlage und Fußbodenheizung wurde auch beim „Juhrich-Haus“ eine Solarthermieanlage auf dem Dach verbaut, die gemeinsam mit der modernen Erdgasbrennwertetherme für eine effiziente und umweltfreundliche Versorgung des Hauses sorgt.

 

Das Bülowviertel im Leipziger Osten, das als Modellvorhaben im Bundesprogramm Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) im Forschungsfeld „Eigentümerstandortgemeinschaften im Stadtumbau" aufgenommen wurde, ist damit ohne Zweifel um eine Attraktion reicher.

 

Weitere Informationen unter: www.lewo.de

 

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 3 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.3)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Praus (Tel.: 0341 46 24 3340), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2784 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!