Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) |

Tierärzte, Landwirte und Verbraucher fordern GESUNDE KÜHE!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nehmen Erkrankungen moderner Milchkühe auf den Höfen zu? Die AVA nimmt sich der Frage an. Mit dabei Buchautorin Anita Idel "Ist die Kuh ein Klimakiller?". Eine spannende Diskussion wird erwartet.

Die Priorität moderner Milchkuhbetriebe muss die TIergesundheit sein - so die Forderung von Tierärzten, Landwirten und auch der Verbraucher. Das sind wir alle den Kühen schuldig. Aber, stimmt immer der Weg, den die Züchtung den Landwirten vorgibt? Eine Fachtagung der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) zur Thematik am 5. und 6. Oktober 2017 in Uslar bei Göttingen wird diese Fragen intensiv diskutieren.

Die Göttinger Erklärung 2016, die Tierärzte auf der 16. AVA-Haupttagung 2016 in Göttingen postulierten, sorgt in der Fachwelt immer noch für Furore. Es gibt viele "Für und Wider" dieser sehr kontroversen und emotional geführten Diskussionen. Für die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), eine Fortbildungsgesellschaft für Tierärzte und Landwirte mit Sitz im münsterländischen Horstmar-Leer steht es außer Frage, dass dieses Thema intensiv diskutiert wird.

Sind unsere modernen Milchkühe (vorwiegend HF) den hohen Anforderungen noch gewachsen? Oder stimmen die Erwiderungen, insbesondere der Tierzüchter, dass eventuelle "Probleme" auf den Bauernhöfen "nur hausgemacht" seien. "Hoch leistende Kühe haben in der Regel keine schlechtere Tiergesundheit und die Nutzungsdauer dieser Herden hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert", so der Tenor der Tierzucht. Das trifft bei einer ganzen Reihe von Milchkuhbetrieben mit hohen Leistungen zu -und trotzdem besteht Handlungsbedarf in jede Richtung.

Ein Jahr nach der ersten Veranstaltung dieser Art in Uslar: WIR WOLLEN NUR EINES: GESUNDE KÜHE, greift die AVA das Thema erneut auf und möchte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bestehend aus Tierärzten, Landwirten, Beratern, Wissenschaftlern, Verbänden, Zuchtorganisationen, Tierzüchtern und allen Interessierten in die fachliche Diskussion treten. Die Liste der Referentinnen und Referenten zeigt bereits im Vorfeld die Hochkarärtigkeit der Fachtagung auf: Alle Referenten sind ausgewiesene Fachleute ihres Bereiches: Prof. Dr. Brade, Prof. Dr. Distl , Prof. Dr. Haiger, Prof. Dr. Dr. Heissenhuber, Prof. Dr. Swalve - um nur einige der Referentenkoryphäen zu nennen. Hervorzuheben als Vortragende ist auch die Autorin des bekannten Buches "Ist die Kuh ein Klimakiller?", Dr. med. vet. Anita Idel, die zum Thema viel zu sagen hat.

Moderieren wird die zweitägige AVA-Veranstaltung der Berlin Korrespondent der Agrarzeitung, Dr. Jürgen Struck, was allein schon eine Bereicherung der Tagung sein wird. AVA-Gründer und Leiter, Ernst-Günther Hellwig, Agrarwissenschaftler und Fachtierarzt, wünscht sich, dass dieses wichtige Treffen der Fachleute in Uslar durch Mund-zu Mund-Propaganda zu einem vollen Erfolg wird. Berufskollegen, Kunden, auch Studierende und andere mögliche Interessierte sollten über die AVA-Tagung informiert werden.

Weitere Informationen über die Agrar- und Veterinär-Akademie und die Uslar-Veranstaltung erhält man auf der AVA-Homepage unter: www.ava1.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr eg hellwig (Tel.: 025517878), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3241 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) lesen:

Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) | 29.03.2017

Für mehr Tiergesundheit und mehr Tierwohl unserer Nutztiere

17. AVA-Haupttagung für TIerärztinnen und Tierärzte vom 30.3. bis 2.4. 2017 in Göttingen sehr gut gebucht Nicht nur die Frühjahrs-Agrarministerkonferenz in Hannover beschäftigt sich unter anderem primär mit Tierschutz und Tiergesundheit, auch ...
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) | 20.02.2017

AVA-Tierärzte für eine tierorientierte und verbraucherverträgliche Nutztierhaltung

"AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen", sagt Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) im münsterländischen Horstmar-Leer. Er ist selbst Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler und weiß, wovon e...
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) | 14.01.2017

Antibiotic Stewardship:Der verantwortungsbewusste Umgang mit Antibiotika -

"Antibiotic Stewardship", der verantwortungsbewusste Umgang mit Antibiotika, ist eines der Themen der 17. AVA Haupttagung vom 30. März bis 02. April 2017 in Göttingen, zu der rund 500 Tierärztinnen und Tierärzte aus dem In- und Ausland erwartet w...