Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
convivax AG |

Relevanz von Einkauf 4.0 in den Unternehmen steigt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Umfrage von convivax in Zusammenarbeit mit All about Sourcing im Sommer 2017 hat ergeben, dass das Thema Einkauf 4.0 bei 38,5% der Unternehmen ganz oben auf der Einkaufsagenda für dieses Jahr steht. Nachdem Umfragen zum Ende des letzten Jahres noch deutlich geringere Quoten zum Thema Einkauf 4. ...

Die Umfrage von convivax in Zusammenarbeit mit All about Sourcing im Sommer 2017 hat ergeben, dass das Thema Einkauf 4.0 bei 38,5% der Unternehmen ganz oben auf der Einkaufsagenda für dieses Jahr steht. Nachdem Umfragen zum Ende des letzten Jahres noch deutlich geringere Quoten zum Thema Einkauf 4.0 aufgezeigt haben, scheint die Relevanz weiter zu steigen.

Anforderungen an den Einkauf 4.0
Viele Unternehmen geben an, dass Ihr Kenntnisstand zu Einkauf 4.0 (noch) nicht besonders ausgeprägt ist. Darum stellt sich die Frage, was die Anforderungen an den Einkauf 4.0 sind?
Die Anforderungen an den Einkauf der neusten Generation sind hoch. Er ist digitalisiert, horizontal und vertikal vernetzt, automatisiert, analytisch und methodisch auf dem neusten Stand. Stets ist er in der Lage den Mehrwert der eigenen Funktion aufzeigen. Was heisst das konkret:
Bedarfsmanagement:
- Flexibilisierung der Bedarfe (Losgrössen, Schwankungen)
- Individualisierte Produkte
- Digitalisierung von Produkten
- Verkürzung des Lebenszyklus der Produkte
Prozesse:
- Digitalisierung von Prozessen
- Nutzung von Daten und Erhöhung der Transparenz
- Automatisierung von operativen Einkaufsprozessen
Personal:
- Qualifizierung im Hinblick auf veränderte Anforderungen
- Entwicklung vom Einkäufer zum Netzwerkmanager und Analytiker
Methoden:
- Erweiterung Methodenspektrum (Fokus funktionsübergreifendes Denken)
- Return on Supply Management Assets als Steuerungskriterium
Organisation:
- Funktionsübergreifende Zusammenarbeit
- Horizontale Vernetzung mit Lieferanten (Partnerschaften)

Sicher ist in den letzten Jahren sehr viel in der Weiterentwicklung der Einkaufsfunktion passiert. Viele Unternehmen haben einen strategischen Einkauf aufgebaut und etabliert. Sie nutzen die entsprechenden Hebel zur Generierung von Wertbeiträgen und der Einkauf wird zunehmend als Partner auf Augenhöhe akzeptiert. Allerdings ist diese "Einkaufskultur" noch nicht in allen Unternehmen Standard - die operative, abwicklungsorientierte Rolles des Einkaufs steht oft noch im Fokus. Höchste Zeit das Thema Einkauf 4.0 anzupacken. Kontakt
convivax AG
Markus Fuechtenbusch
Berghaldenstr. 5
8272 Ermatingen
0716601190
fuechtenbusch@convivax.ch
http://www.convivax.ch

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Fuechtenbusch (Tel.: 0716601190), verantwortlich.


Keywords: Einkauf 4.0, Umfrage, Umfrageergebnis, convivax, Digitalisierung, Einkauf 2020, Einkauf der Zukunft, Strategischer Einkauf

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2554 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: convivax AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von convivax AG lesen:

convivax AG | 23.08.2019

Proaktiv Handeln in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs


War die Rückmeldung von den Beschaffungsmärkten auf Ausschreibungen im letzten Jahr noch verhalten, so drehen sich aktuell die Märkte zu Gunsten des Einkaufs. Dies merken wir in kürzlich durchgeführten Ausschreibungen an den Rückläufern und an den Kostenverbesserungen, die sich derzeit erzielen lassen. Nach dem langanhaltenden Boom der Weltwirtschaft und den jüngsten Wirtschaftsprognosen, ...
convivax AG | 05.02.2019

convivax eröffnet neues Büro in Düsseldorf


Zum Jahresbeginn hat convivax seinen 3. Standort eröffnet. Nachdem im letzten Jahr bereits ein Büro in Österreich unter der Leitung von Klaus Hillerich eröffnet wurde, ist das convivax-Team nun in allen drei DACH Ländern mit einem Büro vertreten. Das neue Büro in Düsseldorf wird von Markus Füchtenbusch, gleichzeitig Managing Partner von convivax, geleitet. Durch den neuen Standort in eine...
convivax AG | 24.02.2017

Erarbeitung von Warengruppenstrategien mit Nachholbedarf


Um die Jahreswende hat die Unternehmensberatung convivax Einkäufer über das Internetportal allaboutsourcing.de zur aktuellen Durchdringung des Einkaufsvolumens mit Warengruppenstrategien befragt. Das Ergebnis zeigt keinerlei eindeutigen Trend - die Verteilung erinnert nach am ehesten an eine Normalverteilung. So haben 12% der befragten Unternehmen keinerlei Warengruppenstrategien und in Summe gu...