info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
wallbe GmbH |

wallbe Sleep & Charge Ladelsöungen für Hotels und Gastronomie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mehr Service und Umsatz mit intelligenten Ladestationen von wallbe

Für Hotels und Gastronomiebetriebe mit eigenen Parkflächen bietet die Ladelösung von wallbe einen ebenso attraktiven wie wirtschaftlichen Nutzen. Neben dem Zusatzservice für Gäste ist mit dem Lade-Angebot auch eine weitere Umsatzquelle verbunden. Da die Betreiber die Preis- und Abrechnungsmodelle selbst festlegen, können mit jedem Ladevorgang entsprechende Margen erzielt werden. Die Anbindung an etablierte Abrechnungssysteme wie Plugsurfing (OCPP) ermöglicht zudem eine weitere, attraktive Umsatzquelle.



Sleep & Charge



Hotelgäste mit Elektromobil haben es leicht. Sie erhalten beim Einchecken eine RFID-Karte, die mit ihrer Zimmernummer verknüpft ist. Mit dieser Karte können sie sich während ihres Aufenthaltes nun jederzeit an der Ladestation autorisieren und ihr Fahrzeug laden. Beim Auschecken gibt der Gast die Karte zurück und die Abrechnung der geladenen Energie erfolgt direkt auf der Hotelrechnung. Das Hotel kann über die wallbe Cloud unter anderem die Preise für das Laden bestimmen, die Ladevorgänge und -mengen pro Gast in Echtzeit einsehen und die Daten in das Abrechnungssystem übernehmen. So ist es zum Beispiel möglich, auch bei einem Verlust der RFID-Karte den Verbrauch des Gastes präzise nachzuverfolgen.



Überall einsetzbar



Der Betrieb von Ladesäulen ist einfach und wirtschaftlich. Als Standort eignet sich jeder vorhandene Kundenparkplatz. wallbe bietet dazu ein vielseitiges Modellprogramm für den Außeneinsatz sowie die Montage in Tiefgaragen und Parkhäusern. Die Steuerung der Ladepunkte erfolgt über die wallbe Cloud, die sämtliche Daten zum Verbrauch und zu den Nutzern in Echtzeit liefert. Das trägt zu einer sicheren Kostenkontrolle bei. Mit Autorisierungsmethoden wie RFID-Chipkarten oder der wallbe App kann die geladene Strommenge zuverlässig erfasst und abgerechnet werden.



Einfach für alle



Als Gäste freuen sich Fahrer von Elektromobilen über eine Ladestation vor der Tür und wählen ihr Lokal auch immer öfter nach diesem Kriterium aus. Betreiber und Inhaber können dieses Potenzial nutzen und ihr Objekt sowie die eigenen Parkflächen wirkungsvoll aufwerten. Darüber hinaus ermöglichen eigene Ladestationen eine Vielzahl attraktiver Preismodelle. Ob pro KWh, nach Ladedauer oder pro Umsatz im Lokal: Über die wallbe Cloud können sämtliche Parameter pro Ladestation individuell definiert und bepreist werden



Bequeme Zahlung



Mit der kostenlosen Plugsurfing-App autorisieren sich Gäste an der Ladestation. Dazu ist nur eine Registrierung einschließlich der gewünschten Zahlungsarten erforderlich. Die App informiert bei jedem Ladevorgang über den Preis und den aktuellen Ladestatus. Nach Beendigung der Ladung wird der Verbrauch an den Nutzer berechnet. Mit dieser bequemen Methode können die Gäste die Infrastruktur besonders unkompliziert und einfach nutzen. Für den Betreiber sind zahlreiche Daten wie der Verbrauch pro Ladestation jederzeit in Echtzeit abrufbar. Das ermöglicht eine transparente Kostenkontrolle und eine effiziente Nutzung der Ladestationen.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Lars Ulbricht (Tel.: 05252 7213), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3560 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: wallbe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von wallbe GmbH lesen:

wallbe GmbH | 21.09.2017

Neuer Maßstab in Sachen Ladestation: der wallbe© PowerBooster

Die Zukunft der Automobilindustrie liegt in der eMobility: 2006 gab es in Deutschland noch ca. 2.000 Elektroautos, Anfang 2017 waren es schon rund 35.000* - Tendenz ganz klar weiter steigend. Mit der wachsenden Anzahl der Autos steigt auch die Notwen...