Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Martin Urbanek |

"Am Ende Rentner! - Und nichts bleibt übrig!": Rita Embalos neuester Roman über schwere Lebenskrisen im Alter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In ihrem neu erschienenen, sehr realistischen Roman beschreibt Rita Embalo Lebenskrisen, wie sie für sehr viele Menschen in modernen leistungsorientierten Gesellschallschaften charakteristisch sind.

Esther und Ronald Borgmann erleben gemeinsam die Nachkriegszeit als Liebespaar, als Ehepaar und später Eltern. Sie erfahren als Familie die Höhen und Tiefen. Gemeinsam schaffen sie es immer wieder, sich allen Widrigkeiten des Lebens zu stellen. Die Probleme, die vielleicht jede Familie einmal auf die Probe stellt, schweißen Esther und Ronald nur noch fester zusammen.



Doch mit dem Rentenalter droht alles zu zerbrechen...



Der Roman beschreibt ein lebenslanges Ringen, um das mühsam Erwirtschaftete aufrechtzuerhalten. Zu allem Überdruss kommen auch noch familiäre Belastungen und Enttäuschungen hinzu.



Das Eigenheim ist eine finanzielle Plage, die Kinder entwickeln sich nicht so, wie man es sich gewünscht hätte und da ist auch noch eine zusätzliche Belastung durch die Pflege einer dementen Angehörigen.



Schulden und Plackerei wegen des Eigenheims, "Undank" der Kinder, Mehrfachbelastung, Behördenschikanen und am Ende eine Beziehungskrise, wie sie jahrzehntelang verheiratete Paare ganz typischerweise befällt ...



Detailierte Angaben zum Buch und Leseproben:

http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_149



Produktdaten:



Autorin: Rita Embalo

Format: Taschenbuch

Seitenanzahl: 259 Seiten

Verlag: Independently published

Auflage: 1 (August 2017)

Sprache: Deutsch

Altersempfehlung: Ab 14 Jahre, Erwachsene

ISBN: 978-1522026884



Erhältlich bei Amazon:

http://amzn.to/2joGLTB


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Urbanek (Tel.: 436644078803), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 2049 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Martin Urbanek


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Martin Urbanek lesen:

Martin Urbanek | 12.02.2019

Häusliche Gewalt: Nach einer Mordserie an Frauen sorgt ein autobiografischer Roman für Aufsehen in den Medien

Seit Jahren widmet sich die Autorin und Verlegerin Karin Pfolz dem Thema familiärer Gewalt, engagiert sich für Frauenhäuser und hält Gewalt Präventions Workshops an Schulen ab. Zahlreiche Medienauftritte begleiten sie auf ihrem Weg. Nach der b...
Martin Urbanek | 14.01.2019

"Kennen Sie Proust?" - Roman von Hubert Herzog über die Zerrissenheit des Ichs

Die Hauptfigur des Debütromans von Hubert Herzog befindet sich in einer Lebenskrise und ringt mit sich selbst. Man zittert mit ihr, während sich nur langsam, durch zahlreiche Rückblenden, das Geheimnis lüftet, wie sie in ihre prekäre Situation g...
Martin Urbanek | 07.01.2019

Die Traumzeit - die Wiege der Menschheit: Science Fiction von Bryan Blackwater über das Böse in uns

"Wiege der Menschheit" ist eine Metapher für jene Region, in der sich die biologische Evolution und die frühe kulturelle Entwicklung der Gattung Homo zugetragen hat. "Traumzeit" ist ein Begriff aus der Mythologie der australischen Aborigines. Er be...