info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verein für Reinigungstechnik e.V. |

Keep it Clean - AZUBI Wettbewerb des Gebäudereiniger-Handwerks beendet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Verein für Reinigungstechnik e.V. hatte mit den Berufsschulen die Auszubildenden des Gebäudereiniger-Handwerks aufgerufen, Schmutzsituationen zu erkennen und ein Reinigungskonzept zu entwickeln.

Graffiti an den Wänden, wild gelagerter Sperrmüll, Verschmutzung durch Nachlässigkeit, Dreck auf Plätzen und nach Veranstaltungen - solche Schmutzsituationen ärgern nicht nur Passanten und Anwohner, sondern sie verdrecken das Stadtbild mit teilweise unangenehmen Folgen.



Die eingereichten Projekt-Arbeiten des Wettbewerbs sollen daher auch gleichzeitig Möglichkeiten zu entwickeln, dies in Zukunft zu vermeiden und Anregungen geben für eine qualitative und kreative Öffentlichkeitsarbeit, um damit auch das Leistungsspektrum der Gebäudedienstleister in der Öffentlichkeit positiv darzustellen. Gefördert wurde der Wettbewerb von tana-Chemie, Mainz.



Festival, Messe, Straßenfeste - MÜLL!!"

Jetzt hat die Jury die Gewinner des Wettbewerbs aus den 15 Teilnehmern ausgewählt. Den ersten Preis gewann das Team von Saskia Haas, Daniel Sponsel und Daniel Haerke von der Gewerblichen Schule Metzingen mit dem Thema: "Festival, Messe, Straßenfeste - MÜLL!!"



Platz 2 erreichte Christin Kämmer, Andrea-Gordon-Schule, Erfurt mit dem Thema: "Verkehrsmittel- und Haltestellenreinigung", Platz 3 belegte Stefanie Kretzschmann, Berufsschulzentrum für Dienstleistungen und Gestaltung, Dresden mit dem Thema: "Taubendreck: Tauben und Menschen".



Mehr als 1000 Tonnen Müll beim "Wacken Heavy Metal Konzert", mehr als 600 Tonnen bei "Rock am Ring" und bei der Love Parade entstandene Kosten von mehr als 500.000 EURO für die Müllentsorgung - dies sind Planungsgrößen der Festivalveranstalter - und zugleich ein Ärgernis für die Besucher selbst, die Entsorger und die Anwohner. Von Plastikbeutel, Konservendosen bis hin zu Campingausrüstungen, Isomatten, Sofas und eine größtenteils erschreckende Toilettensituation machen den Festival-Genuss zu einem Horror-Erlebnis. Das Team von Saskia Haas hatte dies analysiert und Lösungen vorgeschlagen wie beispielsweise ein kontinuierlich präsentes Reinigungsteam, verstärktes Aufstellen von Müllsammelbehältern, ausgewiesene Müllstellen und Müllsäcke, für deren Abgabe eine Prämie gezahlt wird. Auch die Toilettensituation könnte durch Toiletten-Trucks wesentlich verbessert werden. Einen Schwerpunkt legte das Team auf eine Informations- und Motivations-Kampagne, um die Besucher einzubinden. Nicht zuletzt im Vorfeld, aber auch während der Veranstaltungen auf Großflächen wie den Versorgungstrucks, etc. soll auf die Müllentsorgung hingewiesen werden. Leidtragende der Situationen sind insbesondere auch die Anwohner am Veranstaltungsort. Das hier oft bestehende Spannungsverhältnis muss vorrangig abgebaut werden.

Saskia Haas Ausbildungsbetrieb: TGS-Teegen Gebäudedienstleistungen GmbH, Max-Eyth-Str. 32, 70736 Fellbach

Daniel Sponsel Ausbildungsbetrieb: Agron ‚Gebäudedienstleistungen,

Steingasse 7b, 91217 Hersbruck

Daniel Haerke Ausbildungsbetrieb: Richter Gebäudedienste GmbH,

Werner-Bosch-Str. 3, 34266 Niestetal/ Kassel



Die Jury zeichnete die Weitsicht und die Lösungsvorschläge dieses Wettbewerbsbeitrages mit dem 1. Preis aus. Damit ist das Team von Saskia Haas, Daniel Sponsel und Daniel Haerke zur Preisverleihung auf die CMS in Berlin eingeladen. Neben der Preisübergabe auf dem Stand des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) am 21.9. um 14 Uhr warten noch 2 freie Tage in Berlin auf das Team. Zusätzlich werden die Gewinner zu einer Werks- und Unternehmensführung sowie Grundreinigungs- und Sanitär-Reinigungsschulung von tana-Chemie nach Mainz eingeladen. Der Reinigungsmittelhersteller ist Kooperationspartner des Wettbewerbs und auch Sponsor des ersten Preises. "Wir unterstützen diesen Wettbewerb gerne, weil hier sowohl ökologische als auch soziale Nachhaltigkeit im Fokus steht. Denn die Azubis von heute sind unsere Kunden von morgen", betont Werner Schulze, Geschäftsführer tana-Chemie. Der 2. Preis ist mit € 750,- und der 3. Preis mit € 500,- ausgestattet.



Der Verein für Reinigungstechnik e.V. plant auf Grund des Interesses der Berufsschulen und der Auszubildenden den Wettbewerb fortzusetzen - nicht zuletzt wegen der hohen Qualität der vielen eingereichten Wettbewerbsbeiträge.



Weitere Informationen: Detlef Stange, Verein für Reinigungstechnik e.V,

Tel. 069 904 738 97, E-Mail: info@verein-reinigungstechnik.de

Und auf der Website: www.verein-reinigungstechnik.de

August/September 2017



Der Verein für Reinigungstechnik e.V.

fördert und unterstützt u.a. bundesweit Maßnahmen der fachlichen Aus- und Weiterbildung im Gebäudereiniger-Handwerk. Er informiert über Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung im Gebäudereiniger-Handwerk durch Informationsmaterial, erstellt Unterlagen für die bundesweit niveaugleichen Prüfungsvorbereitungen und Prüfungen auf der Ebene der Gesellen- und Meisterprüfungen fördern Qualifizierungsmaßnahmen für Fachlehrer, die in Berufsschulklassen für Gebäudereiniger-Auszubildende tätig sind und gibt Anregungen für technologische und wirtschaftliche Weiterentwicklungen im Gebäudereiniger-Handwerk. Dazu werden auch Bachelor- und Masterarbeiten und wissenschaftlichen Studien unterstützt.



Der Projekt-Partner: tana - Chemie

Die tana-Chemie GmbH/Werner & Mertz Professional bietet ein umfassendes Programm an maßgeschneiderten Lösungen bei Reinigung und Desinfektion für professionelle Anwender in Bereichen wie Gebäudereinigung, Gesundheitswesen, Hotellerie, Gastronomie und Catering. Produziert wird an den nach strengsten EU-Kriterien EMAS-zertifizierten Standorten Deutschland und Österreich. Als Teil einer ganzheitlich nachhaltigen Firmenphilosophie hat das Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette wegweisende Standards in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales verankert. Das Familienunternehmen Werner & Mertz steht seit 150 Jahren für Kompetenz in den Bereichen Reinigung, Pflege und Werterhaltung.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Detlef Stange (Tel.: 069 904 738 97), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 737 Wörter, 6426 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verein für Reinigungstechnik e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema