info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Afilias |

Device-Detection-Algorithmus von DeviceAtlas erhält Patent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Es ist bereits das dritte Patent für die Geräteerkennungssoftware und unterstreicht ihre Stellung als De-facto-Industriestandard


Es ist bereits das dritte Patent für die Geräteerkennungssoftware und unterstreicht ihre Stellung als De-facto-IndustriestandardDublin, 18. ...

Dublin, 18. September 2017 - Affilias Technologies hat erneut erfolgreich ein Patent für den Algorithmus angemeldet, der in seiner Geräteerkennungssoftware DeviceAtlas zum Einsatz kommt: Das Europäische Patentamt erteilte das Patent für den Kern des Device-Detection-Algorithmus. Insgesamt schützen damit bereits drei Patente verschiedene Teile der Software.

Der DeviceAtlas ist bei Unternehmen, die im Netz werben, weit verbreitet: Es kann die Datenverbindungs- und Gerätedaten von tausenden, verschiedenen, internetfähigen Geräten auslesen. So können die Unternehmen ihre Kunden optimal mit ihrer Werbung erreichen, unabhängig davon, welches Gerät diese nutzen.

Das Patent EP2245836 A2 bezieht sich auf die einzigartige Herangehensweise, mit der der Algorithmus die Datenverbindungsdaten von Geräten erkennt und verarbeitet. Der Kern des Device-Detection-Algorithmus nutzt eine Patricia-Trie-Datenstruktur, um die Eigenschaften von Geräten zu erkennen, indem er Parse-Verfahren einsetzt bei der Analyse von HTTP-User-Agent-Headern und anderen HTTP-Headern. Das macht DeviceAtlas zur einzigen patentierten Geräteerkennungssoftware, welche die nötige Geschwindigkeit, Genauigkeit und Datenkapazität bietet für die missionskritischen Anwendungen der größten im Netz werbenden Unternehmen.

Das Patent unterstreicht die Stellung von DeviceAtlas als Marktführer und De-facto-Industriestandard für Geräteerkennung, Parsing von HTTP-User-Agent-Headern und Geräteanalyse in Europa und den USA. "Wir greifen mittlerweile auf mehr als neun Jahre Erfahrung zurück", sagt Ronan Cremin, der CTO von DeviceAtlas. "Unser Ziel war es immer, unseren Kunden die beste und stabilste Technologie bereitzustellen. Das haben wir immer geschafft, trotz des explosionsartigen Anstiegs der Zahl von internetfähigen Geräten, die weltweit genutzt werden." Firmenkontakt
Afilias
Alan Wallace
3 Harbourmaster Place, International House 4th Floor
IFSC Dublin D01 K8F1
+1.215.706.5700.156
press@afilias.info
http://www.afilias.info/


Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 - 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de


Web: http://www.afilias.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alan Wallace (Tel.: +1.215.706.5700.156), verantwortlich.


Keywords: Afilias, DeviceAtlas, Device Detection, Geräteerkennung, HTTP-Header,

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2525 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Afilias


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Afilias lesen:

Afilias | 23.05.2017

DeviceAtlas legt zu lange Ladezeiten bei mobilen Websites offen

Dublin, 23. Mai 2017 - DeviceAtlas, Marktführer von Geräteerkennungssoftware, legt im aktuellen Mobile Web Intelligence Report offen, dass führende Nachrichten-Websites keine gute Performance auf mobilen Endgeräten erzielen. Die 50 der beliebtest...
Afilias | 07.03.2017

DeviceAtlas gewinnt den IHS Markit Innovation Award 2017

Barcelona, 07. März 2017 - Afilias Technologies, Anbieter der marktführenden Geräteerkennungssoftware DeviceAtlas, erhält den IHS Markit Innovation Award 2017 auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Verliehen wird dieser von IHS Markit (Nasda...
Afilias | 28.10.2016

Rocket Fuel nutzt Geräteerkennungsfunktion von DeviceAtlas

Dublin - 27. Oktober 2016 - DeviceAtlas gibt die Bereitstellung von Ressourcen der Geräteerkennung für Rocket Fuel (NASDAQ: FUEL), einem führenden programmatischen Marketingplattformanbieter, der künstliche Intelligenz und Big Data für die Echtz...