info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AUTARK Group AG |

Bundestagswahl: Wirtschaft auf gute Rahmenbedingungen angewiesen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Stefan Kühn, Chef des Finanzdienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen AUTARK-Gruppe, fordert nach der Bundestagwahl einen stabilen ordnungspolitischen Rahmen und eine planbare politische Agenda.

Die Bundestagswahl steht vor der Tür, am 24. September entscheiden die Bundesbürger darüber, wer in den kommenden vier Jahren im Bundestag sitzen und die Bundesregierung stellen soll. Ein wichtiger Punkt ist dabei traditionell die Wirtschaftspolitik. "Wir fordern, dass die neue Regierung weiterhin für stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sorgt, damit sich die Unternehmen in einer dynamischen und globalisierten Welt weiter entwickeln können. Sie sind dafür auf die Zusammenarbeit mit der Politik angewiesen", sagt Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe. Das Finanzdienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen ist vorrangig als Sachwerte-Investor (www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de) aktiv und befasst sich mit Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbaren Energien sowie Projekten aus dem Bereich Unterhaltung.



Entscheidend für Stefan Kühn ist, dass es eine demokratische Wahl ist und die Ergebnisse eine deutliche Richtung erkennen lassen. "Das machen die Regierungsbildung, die Akzeptanz der Parteien und die Entscheidungen wesentlich leichter. Denn die Unternehmen und Investoren können sich dann auf die politische Agenda einstellen."



Auch wenn die Wirtschaft immer internationaler wird und das Denken und Handeln der Unternehmen nicht an Landesgrenzen stoppt, spielt sich doch der überwältigende Teil des Geschäfts der AUTARK-Gruppe in Deutschland ab. "Unsere Kunden kommen aus Deutschland, wir investieren hierzulande in stabile Unternehmen und Projekte. Daher ist es für uns ganz entscheidend, dass wir eine sichere politische Situation haben, auf die wir uns verlassen können. Und das hat weniger mit parteipolitischen Präferenzen zu tun als mit dem Wunsch wirklich fester Rahmenbedingungen und ordnungspolitischer Strukturen."



Das ermögliche einem Beteiligungsunternehmen wie der AUTARK-Gruppe, Investitionen weiterhin zielgerichtet durchzuführen und in ganz Deutschland Unternehmen und Projekte durch Geldmittel und Know-how zu fördern. "Der Zusammenhang ist doch ganz einfach. Wer an feste Rahmenbedingungen glaubt, wird sich auch wirtschaftlich gerne einsetzen und keine Zweifel an der Zukunftsfähigkeit seiner Beteiligungen haben. Für Unternehmen und Projektentwickler bedeutet das, dass sie sich ebenso keine Sorgen über ausbleibende Mittel abseits der typischen Bankfinanzierung machen müssen. Sie können von den Engagements seriöser Beteiligungsunternehmen profitieren, die mit ihnen gemeinsam wachsen und ihre Investments langfristig entwickeln wollen", betont Stefan Kühn.



Der Chef der AUTARK-Gruppe will auch weiterhin auf den Wirtschaftsstandort Deutschland setzen: "Wir glauben an eine erfolgreiche Zukunft!"



Pressekontakt

AUTARK-Gruppe

Dr. Dimitrios Paparas, Mitglied des Vorstands

Plessingstraße 20

47051 Duisburg

Telefon: 0800 3775555-0

E-Mail: info@autark-ag.de

Internet: www.autark-ag.de





Die AUTARK-Gruppe ist auf Investments in Sachwerte und Entertainment-Projekte spezialisiert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Dimitrios Paparas (Tel.: 0800 377 5555-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3320 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AUTARK Group AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AUTARK Group AG lesen:

AUTARK Group AG | 14.11.2017

AUTARK-Gruppe: Durch Sachwerte die Ruhestandsfinanzierung absichern

2040 wird das Brutto-Rentenniveau nur noch 39 Prozent des Durchschnittseinkommens betragen, und auch bei Gutverdienern ist der Bezug nach oben hin gedeckelt. Was das fürs Konto heißt, kann jeder Arbeitnehmer leicht für sich errechnen. Geht er 2040...
AUTARK Group AG | 14.11.2017

AUTARK-Gruppe: Unternehmens- und Marktdaten stehen im Fokus

In den vergangenen fünf Jahren war es vergleichsweise leicht, an der Börse Geld zu verdienen. Wer im Oktober 2012 beispielsweise mit 20.000 Euro in den deutschen Aktienindex Dax eingestiegen ist, verfügt jetzt dank der kontinuierlichen Wertentwick...
AUTARK Group AG | 14.11.2017

AUTARK-Gruppe: Private Altersvorsorge Ergebnis guter Beratung

Das reicht nicht, um den Ruhestand finanziell stabil zu gestalten, weiß Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe. Die gesetzliche Rente bleibt auch über das Jahr 2030 hinaus der Grundpfeiler der Altersvorsorge. Das ist die gute Nachricht des neuen "Vor...