Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Altiplano Minerals |

Altiplano Minerals Ltd schließt Phase-II-Exploration in der hochgradig mineralisierten Au-Cu-Zone bei Maria Luisa, Incahuasi, Chile ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Altiplano Minerals Ltd schließt Phase-II-Exploration in der hochgradig mineralisierten Au-Cu-Zone bei Maria Luisa, Incahuasi, Chile ab

27. September 2017 - Altiplano Minerals Ltd. (TSX-V: APN) (OTCQB:ALTPF) (FWB: 9AJ1) (APN oder das Unternehmen) freut sich, über den aktuellen Stand der Arbeiten im Gold-Kupfer-Projekt Maria Luisa (High Sulphidation) in Incahuasi, Chile zu berichten. In den Monaten Juli und August wurden vom Comet Joint Venture (CJV) Phase-II-Feldstudien in Vorbereitung auf die Bohrungs- und Erschließungsarbeiten durchgeführt. Im Zuge dieser Feldstudien fanden drohnengestützte Messflüge (hochauflösende Orthofotografien und digitales Höhenmodell/DEM), Messungen in den unterirdischen Abbaustätten, obertägige und untertägige Detailkartierungen sowie zusätzlich obertägige und untertägige Probenahmen in verschiedenen Erzgangsystemen mit Gold- und Kupfermineralisierung statt. Das gesamte Datenmaterial wurde in ein geographisches Informationssystem (GIS) eingegliedert und daraus mit Hilfe der Micromine-Software ein Model erstellt.

Die Lagerstätte Maria Luisa beherbergt in zwei größeren in Nord-West- bzw. Nord-Süd-Richtung verlaufenden Struktursystemen mit Blattverschiebung eine Gold- und Kupfermineralisierung. Die Gold-Kupfer-Erzgangsysteme bestehen aus den drei Hauptgängen Maria Luisa, Camino und Cuchard. In diesem Gebiet finden sich auch zahlreiche Gold- und Kupfergänge, die mit zwischen den Hautstrukturen angeordneten Querstrukturen assoziiert sind. Das Struktursystem wurde im Laufe seiner ausgedehnten Geschichte mehrmals reaktiviert. In der Vergangenheit fanden die Abbauarbeiten größtenteils im Erzgangsystem Maria Luisa statt; die anderen Erzgangsysteme wurden im Wesentlichen nicht exploriert.

Die Erzgangsysteme bilden Anastomosen, die über einen Bereich von mindestens 500 Meter Länge nachgewiesen werden können, sind zwischen 1 und 5 Meter mächtig und beinhalten Erzgänge sowie magmatische und tektonische Brekzien. Die Mineralisierung wurde im Zuge von zwei Hauptstadien eingelagert: Stadium I (Goldanreicherung) bestehend aus Erzgängen mit Bänderung aus metallisch glänzendem Hämatit und Quarz mit epithermalen Texturen und einem Erzgehalt von bis zu 25 g Au/t auf 1,6 Meter sowie 0,9 % Cu; Stadium II (Kupferanreicherung) bestehend aus magmatischer hydrothermaler Brekzie der Stadium I-Mineralisierung und Quarz-Kupferkies mit geringen Bornitanteilen. Die aus Stadium II gewonnenen Proben weisen bis zu 3 % Cu mit 3,7 g Au/t auf.

Die Korrelationen zwischen den obertägigen und untertägigen Kartierungen lassen vermuten, dass sich die hohen Gold- und Kupferwerte der Hauptstruktur Maria Luisa in der Tiefe bis zur Ebene 841 und noch tiefer fortsetzen (Abbildungen 1 und 2). Die Ergebnisse der zweiten Phase liefern bessere Einblicke in die Geologie und in die Mineralisierungsstrukturen. Die obertägig und untertägig entnommenen Proben bestätigen den Erzgehalt und die Mächtigkeit des Systems und korrelieren mit den Erzgehalten und Mächtigkeiten, die in den historischen Ressourcenschätzungen angeführt wurden. Das CJV plant derzeit die Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen wie z.B. weitere Kartierungen und Diamantbohrungen, entweder vom Untergrund oder von der Oberfläche ausgehend, um dieses Zusatzpotenzial zu sondieren.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40964/APN NR Sep 27 2017 - Maria Luisa Update_DEprcom.001.png

Abbildung 1. Strukturkarte des Erzgangs Maria Luisa, in der ausgewählte Gold- und Kupferwerte aus obertägigen und untertägigen Proben dargestellt werden. Linie A-B entspricht einem Querschnitt von Abbildung 2. Die Portale der Ebenen 916 und 888 werden zu Referenzzwecken ausgewiesen.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40964/APN NR Sep 27 2017 - Maria Luisa Update_DEprcom.002.png

Abbildung 2. Querschnitt entlang der Linie A-B in Abbildung 1; zu sehen sind die Projektion der Hauptstruktur bei Maria Luisa, die Ebenen 916, 888, 858 und 841 sowie das offene Potenzial unterhalb. Die an der Oberfläche und auf Ebene 841 entnommenen Proben sind zu Referenzzwecken angeführt.

Über Altiplano

Altiplano Minerals Ltd. (APN: TSXV) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial - von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion - in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist. Die Unternehmensführung hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie Chancen nutzen, Herausforderungen erfolgreich bewältigen und Wertschöpfung für das Unternehmen generieren kann. Nähere Einzelheiten zu Altiplano finden Sie auf der Webseite www.altiplanominerals.com.

FÜR DAS BOARD:
John Williamson e.h.
President und CEO
Tel: (780) 437-6624

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jeremy Yaseniuk, Director
jeremyy@altiplanominerals.com
Tel: (604) 773-1467

Renmark Financial Communications Inc.
Laura Welsh: lwelsh@renmarkfinancial.com
Tel.: (416) 644-2020 oder (514) 939-3989
www.renmarkfinancial.com

APN: TSX.V
ALTPF: OTCQB
9AJ1: FWB

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Anleger, die nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Altiplano Minerals, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 934 Wörter, 7767 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Altiplano Minerals lesen:

Altiplano Minerals | 29.05.2018

Altiplano gibt Einreichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts hinsichtlich der Kupfer-Gold-Ressource im Projekt Farellon in Chile bekannt

Altiplano gibt Einreichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts hinsichtlich der Kupfer-Gold-Ressource im Projekt Farellon in Chile bekannt EDMONTON, 28. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSX-V:APN) (OTCQB:ALTPF) (FWB:9AJ1) (Altiplano ode...
Altiplano Minerals | 28.05.2018

Altiplano verstärkt das Managementteam und stellt die Weichen für Wachstum

Altiplano verstärkt das Managementteam und stellt die Weichen für Wachstum EDMONTON, 28. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (APN:TSXV) (ALTPF:OTCQB) (9AJ1:FWB) (APN oder das Unternehmen) freut sich, zu berichten, dass Herr Salvatore Peralta zugest...
Altiplano Minerals | 24.05.2018

Altiplano kündigt geplante Namensänderung an

Altiplano kündigt geplante Namensänderung an 24. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSXV: APN) (APN oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen einer umfassenderen Marketingstrategie beabsichtigt, seinen Nam...