info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Forced Motors |

Forced Motors baut wohl aktuell schnellsten Audi RS3 8V in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Dresdner Motorenspezialisten haben sich den Premium Hatchback vorgenommen, und katapultieren ihn in ungeahnte Leistungsregionen.

Der Trend und die Nachfrage bei leistungsstarken Kompaktsportlern ist ungebrochen, und so erfreuen sich VW Golf R, Seat Leon Cupra, Honda Civic Type R, BMW 140i, Ford Focus RS oder auch der Audi RS 3 bei den Autofreunden größter Beliebtheit.

Auch wenn diese Gattung ab Werk alles andere als armseelig motorisiert ist, findet man die entsprechenden Fahrzeuge meist in den Angebotslisten namhafter Tuningschmieden, wo diverse Leistungsupgrades werden können.

Einer dieser Spezialisten ist die Firma Forced Motors aus Dresden, die sich aktuell den Audi RS3 8V zur Brust genommen hat. Die Tuningprofis von der Elbe befassen sich hauptsächlich mit der Softwareoptimierung, Hardwareentwicklung, Rennsportumbauten, aber auch der Reparatur von Motor- und Antriebskomponenten, und konnten in der Vergangenheit schon mit eindrucksvollen Umbauten auf sich aufmerksam machen.

Herzstück des RS3 Umbaus ist zunächst ein Precision PT6262 Turbolader, der dem durchaus robusten Serien Fünfzylinder gehörig Druck macht, über ein K&N Ansaugsystem ein-, und den von Forced Motors entwickelten Fächerkrümmer sowie die modifizierte Downpipe ausatmen kann.

Mit der individuellen Abstimmung durch die Softwarespezialisten im Hause Forced, und daraus resultierenden deutlich über 600PS und 700NM, liefert der RS3 einen korrigierten 100-200km/h Wert von 6,1 Sekunden ab, der in Deutschland und Europa aktuell wohl noch seinesgleichen sucht.

"Hier ist noch lange nicht Schluss" meint Felix Hein, einer der Inhaber, denn scheinbar bremst aktuell nur das Treibstoffsystem eine noch eindrucksvollere Ausbaustufe. Wer die Dresdner kennt weiß, dass man in den nächsten Wochen und Monaten noch so manchen Fingerzeig erwarten darf. Das wohl nicht nur beim RS3, denn auch der japanische Konkurrent Honda Civic Type R wurde schon in den heiligen Hallen an der Elbe gesehen, man darf also gespannt sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dennis Bauer (Tel.: +49 (0) 351 / 7999 319-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2328 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Forced Motors


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema