info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Martin Urbanek |

Niemals ohne Lippenstift: Karina Moebius' heiter-skurrile Erzählungen über ihre pflegebedürftige Tante Elfie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der biografische Roman "Niemals ohne Lippenstift" erzählt eine Geschichte, die viele berühren wird: besonders jene, die den degenerativen Verfall von Angehörigen begleiten und mit ansehen müssen.

"I bin do ned dement!" Für die immer lebenslustige und humorvolle Tante Elfie ist es absolut nicht einzusehen, dass sie plötzlich Hilfe im täglichen Leben brauchen soll. Sie liebt attraktive Männer, ihren Lippenstift und den Grünen Veltliner. Dass sie mittlerweile recht wunderlich geworden ist, bemerkt sie nicht.



Als letzte noch verbliebene Blutsverwandte verbringt ihre Großnichte im Laufe von einigen Jahren unzählige Stunden an der Seite der Tante Elfie; in guten, wie in schlechten Zeiten.



Humorvoll erzählt die Autorin über ihre manchmal skurrilen Erlebnisse mit der Tante und deren Demenzerkrankung und gibt dabei humorvolle Einblicke in ein langes und erfülltes Leben.



Im Buch befindet sich auch ein Fotoalbum der Tante Elfie und aufgrund ihrer stark mit Wienerisch geprägten Ausdrucksweise, ein kleines Wörterbuch für "Einsteiger" in die Wiener Mundart.



Autorin: Karina Moebius

Format: Taschenbuch

Seitenanzahl: 240 Seiten

Verlag: Karina Verlag

Auflage: 1 (1. September 2017)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3961116935

Altersempfehlung: Ab 16 Jahre, Erwachsene



Details zum Buch und Leseproben finden Sie unterfolgendem Link:

http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_147



Über die Autorin Karina Moebius:



Karina Moebius ist Malerin, Illustratorin und seit Kurzem auch Kinderbuchautorin. Sie lebt und arbeitet in Wien und ist verheiratet mit dem Autor und Musiker Bruno Moebius.



Der erste Teil der Kinderbuchserie "Mortimer Smok" mit dem Untertitel "Am Anfang war das Ei" erschien im Oktober 2014.



Die Fortsetzung mit dem Untertitel "Von Drachen und Menschen: Ein kleiner Drache erobert die Welt" wurde kurz danach im Dezember 2014 veröffentlicht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Urbanek (Tel.: 436644078803), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2272 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Martin Urbanek


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Martin Urbanek lesen:

Martin Urbanek | 03.09.2018

Daniel, mein jüdischer Bruder - Eine Freundschaft im Schatten des Hakenkreuzes: Ein Tatsachenroman

Starr vor Schrecken sieht Daniel, wie seine Eltern in ein Auto gezerrt und abtransportiert werden. Zitternd kauert er eine Weile hinter dem Schornstein, da sich noch Gestapo im Garten aufhält. Dann rennt er, so schnell er in der Dunkelheit kann, zum...
Martin Urbanek | 02.09.2018

Die ungleichen Gleichen: Roman über das Gemeinsame zwischen zwei Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft

Was geschieht, wenn zwei junge Menschen, sie und er, sich zufällig im Café am Fluss begegnen, beide aus ganz unterschiedlichen Kulturen und fremd in der Stadt? Ein Einblick in zwei Schicksale - er Flüchtling, sie in ländlicher Umgebung aufgewach...
Martin Urbanek | 01.09.2018

Der Wein des Vergessens: Ein brisanter Tatsachenroman deckt Ariserungen von bekannten Wachauer Weingütern auf

Ein dokumentarischer Roman, wie man ihn sich brisanter und spektakulärer nicht ausdenken könnte. 1938 befindet sich die Riede Sandgrube, eines der berühmtesten Weingüter der Wachau, im Besitz des jüdischen Geschäftsmanns Paul Robitschek, sein P...