info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Unser facettenreiches Leben - ADHS-Collagen zum Schmunzeln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Doris Ryffel-Rawak nimmt in "Unser facettenreiches Leben" das Thema ADHS mit Humor.

Der Einsatz von Humor wird heutzutage in der Psychotherapie immer häufiger besprochen und von einigen Psychiatern und Psychologen auch erfolgreich angewendet. Das Vitamin Lachen ist für viele Probleme eine hilfreiche Medizin, die viel zur Heilung beitragen kann. ADHS-Betroffene haben mitunter einen ganz besonderen Sinn für Humor entwickelt, um sich Hindernissen mit dieser Bewältigungsstrategie entgegenzustellen. Auf dieser Basis entstanden Collagen aus Reklame-Bildern der 30er- bis 50er-Jahre, die typische Symptome der ADHS darstellen, versehen mit entsprechenden Erklärungen von Patienten aus der Praxis.



Das Buch "Unser facettenreiches Leben" von Doris Ryffel-Rawak ist Ratgeber und Mutmacher in der Form eines "Bilderbuches". Die Autorin, selbst Psychiaterin, hat seit 2001 als eine der ersten deutschsprachigen Autorinnen insgesamt vier Fachbücher für Betroffene und Therapeuten zum Thema ADHS bei Erwachsenen verfasst. Ihr neues Buch wendet sich an Betroffene, deren Partner und Angehörige. Die Autorin plädiert darin für mehr Verständnis füreinander, was umso einfacher ist, wenn man gemeinsam lachen oder schmunzeln kann.



"Unser facettenreiches Leben" von Doris Ryffel-Rawak ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5643-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2176 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

1. Andrea Daniels, 02.11.2017, 08:34 Uhr
Der Struwwelpeter für Erwachsene? Ein neues ADHS Bilderbuch

Wer kennt ihn nicht, den Struwwelpeter? 1844 hat H. Hoffmann das bekannte Bilderbuch gezeichnet und erdichtet. Es ist das erste Buch, in dem Symptome der Aufmerksamkeits-Defizitstörung ADHS dargestellt sind. Heute, mehr als 170 Jahre später, ist die Diagnose auch bei Erwachsenen anerkannt, Betroffene sind trotz moderner Behandlungsstrategien häufig einem großen Leidensdruck ausgesetzt.
Doris Ryffel-Rawak, eine erfahrene Psychiaterin auf dem Gebiet, begibt sich mit der Gestaltung eines Bilderbuchs für Erwachsene auf Neuland.
Es ist ein unkonventioneller Ratgeber. Die Zielsetzung unterscheidet sich von ihren vorhergehenden Büchern: Mit Bildern und einer Prise Humor zum Nachdenken anregen, einen positiven Perspektivenwechsel bei Betroffenen bewirken, und das Umfeld für mehr Verständnis und Toleranz sensibilisieren.
Die Autorin bedient sich einer Collagentechnik, die als eine Art «Antikunst» entstand. Werbeanzeigen aus Zeitschriften der 30er bis 50er Jahre des letzten Jahrhunderts werden aus ihrem Kontext gelöst und als Fragmente scheinbar sinnlos neu arrangiert. Gedankenverbindungen entstehen erst durch den Bezug, den der Betrachter zwischen den einzelnen Ausschnitten entdeckt.
Durch Neukomposition der Fragmente entsteht ein surreales Spannungsfeld, das den Betrachter irritiert, manchmal fast provoziert. Ihm präsentiert sich eine Mischung aus Humor, Nachdenklichkeit, Melancholie sowie einem Hauch Erotik, was den Weg in ein Gedankennetz phantasievoller Assoziationen ebnet.
Die Facetten der ADHS sind vielfältig dargestellt: Eine hypoaktive Patientin lädt uns ein, sie mit feuchtem Feuer auf ihrer gläsernen Traumreise in ein frivoles Museum zu begleiten. Ein von seinen Alltagsaufgaben überforderter Mann mit riesigem Kopf gerät auf einem Spielbrett in Not. Ein hyperaktives Pärchen tanzt im Schnellfeuergalopp, während eine schlaflose Dame zur Sternstundenzeit immer noch auf ein Rendezvous mit dem Mann im Mond wartet. Die Spalttablette aus Großmutters Zeiten findet ebenso ihren Platz wie eine gerade vor Liebe um den Verstand gebrachten Frau, die zwar kopflos, dafür umso eleganter durch die Nacht schwebt. Liebe, Eifersucht, aber auch Grübelei, Einsamkeit, Enttäuschung, Selbstwertprobleme und Suchtverhalten kommen humorvoll zur Darstellung.
Es ist nun dem Leser und seiner Phantasie überlassen, was er daraus macht. Dennoch wird er nicht allein gelassen, sondern behutsam durch die einzelnen Abschnitte begleitet, die Bilder werden durch solide Fachinformationen und authentische Patientenberichte ergänzt. Hier wird klar: Die Autorin macht sich nicht lustig über ADHS, sondern sie begegnet dem Patienten mit Respekt und Achtsamkeit, ermutigt ihn: «Relax, take it easy. Yes, you can».
Das harmonische Zusammenspiel humorvoller Illustrationen, solider Fachinformationen und authentischer Patientenberichte bewirkt eine erfrischende Mischung, die Abwechslung und gute Lesbarkeit garantiert. Darüber hinaus öffnet D. Ryffel-Rawak dem Betrachter der Collagen eine kleine geheime Tür: Sie zeigt uns dieselben Menschen, die wir tagtäglich sehen, aber in einem anderen Licht, so wie wir sie vorher noch nicht gesehen haben. Das Tagtägliche zum Besonderen machen, das ist Aufgabe eines Künstlers und das ist ihr gelungen. Jeder sieht und empfindet zunächst immer verschiedene Sachen, hat eine eigene, ganz individuelle Wahrnehmung. Wenn wir aber ein wenig tiefer in uns gehen, dann können wir plötzlich erkennen, dass die Unterschiede zwischen uns gar nicht so wichtig sind, der andere doch gar nicht so anders ist als wir selbst.
Toleranz, Verständnis, Hoffnung, Zuversicht.
Auch darüber geht das Buch.


Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 16.07.2018

Nicht wie du - Gedanken und Gefühle eines Teenagers

Eine Jugendliche teilt in der vorliegenden Sammlung voller Gedichte und Gedanken ihre Welt mit den Lesern. Sie zeigt durch ihre Worte, dass Teenager keineswegs gedankenlos und oberflächlich sind. Sie spricht über Einsamkeit und Depression, aber auc...
tredition GmbH | 16.07.2018

Wilhelm Flitnern - eine anregende Biografie erzählt von einem faszinierenden Humanisten

Gerhard Jürs war in den Jahren 1962-1965 der letzte wissenschaftliche Assistent bei Prof. Wilhelm Flitner an der Universität Hamburg. Er hat sich in seinem Ruhestand verstärkt der Aufarbeitung der Geschichte Wilhelm Flitners gewidmet, um dem Human...
tredition GmbH | 16.07.2018

Am Reizdarm nicht verzweifeln - ein hilfreicher Ratgeber für Reizdarmgeplagte

Das Reizdarmsyndrom betrifft nach Schätzungen mittlerweile um die 25% aller Menschen in der westlichen Welt. Es ist also eine der großen Volkskrankheiten unserer Zeit. Die Gesundheitsstörung sorgt dafür, dass viele Betroffene in ihrem Alltag star...