Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dentalplus |

Dentalplus: Sanfte Wurzelbehandlung dank innovativer Standards

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Endometrie, reziproke Kanalaufbereitung und Dentalmikroskop retten Zähne


Wurzelentzündung – ein Schreckgespenst?

 

Eine Entzündung des Zahninneren (Pulpa) macht sich meist mit einem plötzlich ziehendem Schmerz, einer Wärme- und Kälteempfindlichkeit sowie Schmerzen beim Aufbeißen bemerkbar. Häufig ist ein fortgeschrittener Kariesbefall, der sich durch den Zahnschmelz bis ins Zahninnere frisst, verantwortlich.  Aber auch Parodontitis oder eine äußere Verletzung des Zahns können eine Wurzelentzündung auslösen. Bei Nichtbehandlung breitet sich die Entzündung bis auf den Kieferknochen aus und ein Zahnverlust droht. Eine Wurzelbehandlung kann den angegriffenen Zahn erhalten.



Wurzelbehandlung kann Zahn retten

„Damit wir bei Dentalplus einen entzündeten oder abgestorbenen Zahn retten können, reinigen, desinfizieren und versiegeln bakteriendicht die betroffenen Hohlräume im Zahnwurzelsystem“, erklärt Dr. Günter Droege, Zahnärztlicher Leiter und Geschäftsführer des Medizinischen Versorgungszentrums Dentalplus in Wiesbaden.

Wichtig für den Erfolg einer Wurzelbehandlung ist: Das erkrankte Gewebe im Zahninneren muss vollständig und gründlich entfernt werden.

 „Dank moderner Verfahren wie der Endometrie, reziproker Kanalaufbereitung sowie Dental-Mikroskop lassen sich heute Zähne erhalten, die in früheren Zeiten nicht mehr zu retten gewesen wären“, erläutert der Spezialist für Endodontie (Lehre vom Zahninneren).

 

In der Zahnarztpraxis Dentalplus erfolgt jede Wurzelbehandlung schmerzfrei unter örtlicher Betäubung. Endometrie (elektronische Längenbestimmung von Zahnwurzeln) und reziproke Kanalaufbereitung machen die Behandlung ebenfalls schonend.

 

Exakt vermessen

Die elektronische Längenbestimmung (Endometrie) nutzt ein Messgerät, auch Appex-Locator genannt, dass die Länge der Zahnwurzelkanäle millimetergenau vermisst – selbst die gekrümmten. Denn nur wenn die exakte Länge des Wurzelkanals bekannt ist, kann dieser auch gründlich aufbereitet, gereinigt und der Zahn gerettet werden.

 

„Vor und zurück“ – gereinigte Zahnwurzel

Die reziproke Wurzel-Kanal-Aufbereitung ist ein der modernsten Therapieformen in der Endodontie (Lehre vom Zahninneren). Hochflexible, vor- und zurückrotierende Titanfeilen folgen dem natürlichen Verlauf des Wurzelkanals und bereiten ihn für die weitere Wurzelbehandlung vor. Die maschinellen Feilen sind um das Dreifache flexibler als herkömmliche manuelle Feilen und verletzen die Zahnwurzel  nicht.

 

Unter dem Mikroskop

Für die fachgerechte Durchführung der Wurzelbehandlung ist das dentale Mikroskop ein unverzichtbares Hilfsmittel. Die Verästelungen des Wurzelsystems sind mit bis zu 0,06 mm so fein, dass der Zahnarzt sie nur mit einer mikroskopischen Vergrößerung erkennen kann.

„Unser hochauflösendes Dental-Mikroskop ermöglichet es, selbst die winzigsten Hohlräume und Verästelungen der Zahnwurzeln zu erkennen. So könne wir punktgenau eingreifen, dabei gleichzeitig gesundes Zahngewebe schonen“, meint Dr. Droege. „Das Risiko, bei der Wurzelbehandlung einen „versteckten“ Entzündungsherd zu übersehen, ist somit sehr gering. Denn es gilt: Nur was man sieht, kann man auch behandeln.“

 

Der Erfolg einer Wurzelbehandlung wird bei Dentalplus mit digitalen Röntgenaufnahmen kontrolliert: Die Wurzelkanäle werden nach der Wurzelbehandlung mit einer bakterienabdichtenden Füllung verschlossen um ein erneutes Eindringen von Bakterien zu verhindern und das Zahnwurzelsystem zu stützen.

 

 

Vorteile einer Wurzelbehandlung bei Dentalplus

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass moderne Technologien den Erfolg einer Wurzelbehandlung günstig beeinflussen. Die innovative Wurzelbehandlung im Zahnmedizinischen Versorgungszentrum Dentalplus in Wiesbaden bietet folgende Vorteile:

·         Ausführliche Beratung und Aufklärung vor dem Eingriff

·         Sehr hohe Chancen des Zahnerhalts

·         Schmerzfreiheit während und nach der Wurzelbehandlung

·         Endometrie: Elektrometrische Längenbestimmung für den Wurzelkanal

·         Feine Titanfeilen (Maschinelle Kanalaufbereitung) reinigen sanft und gründlich das Zahnwurzelsystem

·         Hochauflösendes Dental-Mikroskop lässt selbst kleinste Verästelungen und Hohlräume erkennen

 

„Nach einer erfolgreichen Wurzelbehandlung mit sanierter Zahnwurzel, kann der Zahn genauso lange erhalten bleiben wie andere Zähne – im Idealfall ein Leben lang“, erklärt Dr. Droege.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek (Tel.: 069 / 247 526 913), verantwortlich.


Keywords: Wurzelkanalbehandlung, wurzelbehandlung wiesbaden, zahnerhaltung wiesbaden, zahnwurzel entzündet, wurzelkanal-Aufbereitung wiesbaden, zahn retten wiesbaden,

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 4694 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Dentalplus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dentalplus lesen:

Dentalplus | 01.10.2018

Dentalplus: Komplettsanierung für ein schönes Lächeln

Mit natürlich schönen Zähnen fühlen wir uns einfach wohl, wirken sympathisch, erfolgreich und vor allem; wir lachen gerne und zeigen dabei auch unsere Zähne.   Fehlen Zähne oder sind sie beschädigt, sieht die Situation anders aus. Viele Betro...
Dentalplus | 21.09.2018

Dentalplus: Wenn „die Weisheit weh tut“

Die Weisheitszähne wachsen als letzte Zähne im Kiefer, wenn Schädel- und Kieferknochen bereits ausgewachsen sind. Dieser Zeitpunkt ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Erste Keime der Weisheitszähne entstehen etwa im Alter von 11 bis 12 Jahren...
Dentalplus | 18.07.2017

Narkose-Zahnarzt.de: Keine Angst vorm Zahnarzt

„Angstpatienten schieben aus Angst eine Zahnarztbehandlung oft jahrelang vor sich her. Sie riskieren die Gesundheit und den Verfall ihrer Zähne. Die Folgen sind oft katastrophal. Häufig muss das Gebiss komplett saniert werden“, weiß Dr. Bernha...