info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016) |

Eine ordentliche Zahnvorsorge gehört zu jedem Gesundheitscheck dazu.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Krebsvorsorge, Check-Ups, Blutwerte kontrollieren, all das gehört für die meisten Menschen zu den normalen Vorsorgeuntersuchungen. Doch was ist eigentlich mit unseren Zähnen?

Ludwigshafen, 20.10.2017 Zahnvorsorge



Der Mensch und vor allem unsere Lebensweise haben sich über die Jahrhunderte hinweg enorm weiterentwickelt und verändert. Allerdings ist nicht jede Veränderung für uns und unsere Gesundheit vorteilhaft. Einer der Gründe, warum regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen so wichtig sind.



Regelmäßige Gesundheitschecks inklusive Zahnvorsorge



Unsere Lebensweise hat sich nicht nur verändert, nein sie hat sich sogar völlig revolutioniert. In unserer schnelllebigen Zeit setzen viele von uns ihre Prioritäten einfach anders und da kommt der eigene Körper nicht selten vollkommen zu kurz. Dank der falschen Ernährung, einer nichtvorhandenen oder schlechten Zahnpflege oder auch durch akute Stoffwechselkrankheiten wie beispielsweise Diabetes, erhöht sich das Risiko für den ganzen Körper, inklusive unserer Zähne.



Es ist daher sehr wichtig, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen, auch und besonders die Zähne durchchecken zu lassen. Denn was mit einem zunächst weichen Zahnbelag, dem sogenannten Plaque, beginnt, entwickelt sich bei einer unzureichenden Zahnpflege immer weiter. Zunächst verfestigt sich der Zahnbelag, es entsteht das mineralisierte Plaque (Zahnstein) und in vielen Fällen sorgen Bakterien, welche an den rauen Oberflächen anhaften, dazu, dass sich unser Zahnfleisch entzündet, was nicht selten mit Schmerzen verbunden ist.



Vergleicht man die Zahnvorsorge mit anderen, üblichen Vorsorgeuntersuchungen wie z.B. der Darmkrebs-Vorsorge, der Brustkrebs-Vorsorge, sowie dem allgemeinen Check-Up wird deutlich, dass zur Zahnvorsorge mehr gehört als eine Zahnreinigung. Natürlich ist der Zustand der Zähne ein Aspekt, der zur Vorsorge Untersuchung dazu gehört, darüber hinaus allerdings auch der Zustand des Zahnfleisches sowie des Kiefergelenkes.



Gesund leben dank Zahnvorsorge



Für den Bereich der Zahnvorsorge hat sich das Team um Prof. Dhom als eine Art Vorbild entwickelt. Dank eines zahnmedizinischen Gesundheits-Checks können Krankheitsrisiken und eventuelle Erkrankungen im Mund-, Kiefer- sowie Zahnbereich frühzeitig erkannt und so vermieden werden. Bei Erkrankungen der Zähne kann dies durchaus auch schwerwiegende Auswirkungen auf das komplette Gesundheitssystem unseres Körpers haben.



Für eine anständige Zahnvorsorge ist keine kosten- oder zeitaufwendige Maximaldiagnostik notwendig. Üblicherweise gehören dazu zum Beispiel eine Zahnreinigung, Karies-Prophylaxe, die Zahnstein Entfernung, sowie die oben bereits beschriebene Kontrolle und Untersuchung von Zahnfleisch, Mundhöhle und Kiefergelenk. Die Mitarbeiter der Praxis Prof. Dhom entwickeln gerne einen individuellen Plan für einen Mundgesundheitscheck zu entwickeln.



Der zahnmedizinische Gesundheits-Check



Die Mitarbeiter der Praxis Prof. Dhom achten außerdem auf alles, das uns krank machen könnte. Hierzu zählen Untersuchungen der Mundhöhle auf Veränderungen der Schleimhäute, der Zähne auf kariöse Läsionen, des Zahnfleisches sowie des ganzen Zahnhalteapparates auf Entzündungen oder aber Zahnersatz auf dessen Funktionstüchtigkeit. Darüber hinaus werden die Kiefergelenke überprüft, welche zu Kopfschmerzen sowie Gesichtsschmerzen, aber auch zu Schwindelanfällen, Rücken- und Nackenschmerzen, Ohrenschmerzen bis hin zu einem Tinnitus führen können.



Finanzielle Unterstützung durch die Krankenkassen



Eine ausgiebige Zahnvorsorge beansprucht lediglich eine halbe Stunde unserer wertvollen Zeit. Neben der Dauer stellt sich natürlich auch die Frage der Finanzierung. In Deutschland übernehmen viele Krankenkassen einen Teil der Kosten für die Vorsorgeuntersuchungen, die Leistungen unterscheiden sich von Kasse zu Kasse, am besten bei der eigenen Krankenkasse nachfragen, was alles zu dem Teil der Zahnvorsorge Untersuchung gehört, der von der Krankenkasse übernommen wird.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Prof. Dr. Günter Dhom (Tel.: 0621-68124444), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4529 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016) lesen:

Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016) | 31.03.2017

Zahnfleischentzündung und Zahnfleischrückgang - Ursachen, Vorsorge und Behandlung

Ludwigshafen, 23.03.2017 Zahnfleischentzündungen entstehen durch die Bildung von Bakterien in der Mundhöhle. Erste Anzeichen für eine solche Entzündung ist häufig Zahnfleischbluten. Unter Zahnfleischrückgang leiden ca. 30 Prozent der Bevölker...
Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016) | 15.02.2017

Die Top-Mediziner der Focus-Ärzteliste 2016 im Bereich der Implantologie

Prof. Dr. Günter Dhom hat es auch in diesem Jahr erneut auf die aktuelle Focus Ärzteliste der Top-Zahnärzte im Bereich Implantologie geschafft. Der Zahnarzt wurde außerdem mit einem Siegel zertifiziert, das ihn zu einem von deutschlandweit 136 em...
Praxis Prof. Dr. Dhom & Partner (Februar 2016) | 14.12.2016

Die Angst vor dem Zahnarzt.

Es gibt sehr viele Menschen, die aus reiner Angst vor dem Zahnarzt auf einem Besuch verzichten. Diese Angst kann verschiedene Gründe haben, welche sehr vielseitig sein können. Durch den Praxisbund der Zahnärzte sowie den Zahnärzten im Saarland wu...