Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH |

54 ehemalige Eberswalder Eisenbahnwerker haben sich qualifiziert - 21 sind bereits in Arbeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ermöglicht wurde die Fortbildung durch schnelles entschiedenes Handeln und die enge Zusammenarbeit von Arbeitsagentur Eberswalde, Kreishandwerkerschaft und bbw Ostbrandenburg.

Nach fünfeinhalb Monaten sind am Freitag, d. 20. Oktober 2017, die Fortbildungen von 54 ehemaligen Mitarbeitern der EBW Eisenbahnwerk Eberswalde GmbH mit der Zertifikatsübergabe und viel anerkennenden Worten im bbw Bildungszentrum Frankfurt (Oder) erfolgreich zu Ende gegangen.



Anerkennung erhielten sie vor allem für ihre überzeugende Motivation, sich trotz plötzlicher Kündigungen und ständiger Hiobsbotschaften vom einstigen Arbeitgeber, überwiegend mehr als 30 Jahre nach der Berufsausbildung wieder so intensiv Neues angeeignet zu haben. So lernten z.B. die erfahrenen Schlosser beim bbw im CAD-Labor computergestützt Werkstücke zu zeichnen, erhielten einen Einblick ins CNC-Programmieren und standen danach zum ersten Mal fasziniert an einer CNC-Drehmaschine. Einige der ehemaligen Eisenbahnwerker lernten elektrische Schaltungen fachgerecht vorzunehmen. Andere erfuhren bei der Kreishandwerkerschaft, wie man mit verschiedenen Methoden professionell schweißt. Anerkennung erhielten sie alle aber auch für ihre Disziplin und die Bereitschaft, dafür täglich drei Stunden bis nach Frankfurt (Oder) zu fahren.



Die einstigen Eisenbahner, konnten nach der Insolvenz ihres Arbeitgebers, vor allem dank der in kürzester Zeit durch die Agentur für Arbeit Eberswalde aktivierten Kräfte und einer hervorragenden Zusammenarbeit von Arbeitsagentur, Kreishandwerkerschaft und bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg, zusätzliches fachliches Know-how erwerben, das ihnen auf dem Arbeitsmarkt helfen soll, wieder Anschluss zu finden. So erhielten sie für ihre neu erworbenen Qualifikationen aus dem bbw Modulsystem Fertigungstechnik bbw Zertifikate für die Module Elektro, CAD/CNC, Schweißen bzw. Maschinen- und Anlagenführung. Dafür haben sie einen Monat theoretischen Unterricht in Eberswalde sowie einen viermonatigen Praxisteil und ein Bewerbungstraining in Frankfurt (Oder) absolviert.



Wenn auch trotz Fachkräftemangels in Metall- und Elektroberufen überwiegend nicht in der Region, so fanden doch 17 Teilnehmer aus der Gruppe bereits während der Fortbildung wieder Arbeit, viele davon bei DB-Unternehmen. Vier Absolventen haben ab Montag ein neues Arbeitsverhältnis, auch außerhalb Brandenburgs.



Steffen Murawski, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Barnim, aus Eberswalde sagte: "Ich freue mich heute besonders über zwei Dinge, dass viele aus der Gruppe heute nicht hier sitzen, weil sie schon wieder arbeiten. Ich freue mich aber auch, dass Sie hier sind, denn Sie haben durchgehalten und ihre Fortbildung erfolgreich abgeschlossen. Nun ist die Frage: Wie geht es weiter? Wir wollen, dass Sie wieder in Arbeit kommen. Mit dieser oder einer weiteren Qualifizierung. Wir haben, um ihre Arbeitsverhältnisse zu retten, schon viel Geld in die Hand genommen, das haben wir gern getan … und wir würden es wieder tun. Kommen Sie zu uns, wir werden Sie unterstützen."



"Diese Männer und eine Frau haben uns mit ihrer großen Berufserfahrung, ihrer Liebe zur Technik, ihrem Geschick und ihrer Motivation - trotz Riesen-Enttäuschung, nach so vielen Jahren im Eisenbahnwerk die Kündigung bekommen zu haben - vollends überzeugt. Sie haben eine Fortbildung absolviert, die vor allem neues Wissen vermitteln und das Selbstvertrauen stärken sollte, auch mit 50+ einen Neuanfang zu wagen. Ich wünsche jedem Einzelnen Glück dafür. Falls es bei einigen nicht so schnell klappt und die Arbeitsagentur wie versprochen im Boot ist, steht das bbw Ostbrandenburg bereit, z.B. die bisherige Qualifizierung noch aufzustocken, zu vertiefen oder neue Bildungsziele umzusetzen", betont Jürgen Weiß, Geschäftsführer der .bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Lars Kramer (Tel.: 03050929409), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 3833 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH lesen:

bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH | 21.02.2018

Wandel - Bildung - Mensch: Wer treibt wen?

Industrie-4.0-Projekte laufen, Lkw sind fahrerlos unterwegs, erste maschinelle Pflegeassistenten werden in Altenheimen getestet - kaum jemand zweifelt noch daran, dass Computer schon bald auch komplexe Rechtsberatungen hinkriegen. Arbeit und Bildung ...
bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH | 16.10.2017

Mehr Ausbildung für junge Geflüchtete - KAUSA zeigt ihnen den Weg zum Beruf

Ausbildung? Brauch' ich das? Wie funktioniert das? Warum werden Jobs hier so gut wie nie per Handschlag am Betriebstor vergeben? Weil viele der aktuell ca. 16.000 jungen Geflüchteten im Land Brandenburg außerhalb des Schulalters zwar neu anfangen...
bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH | 20.07.2017

Fachkräfte qualifizieren für internationale Arbeitswelten

Wie viel Internationalisierung in der Aus- und Weiterbildung hilft der nationalen Wirtschaft? Eine Podiumsdiskussion mit Dr. Hajo Schumacher als Moderator und fünf Experten sowie ein fachkundiges Publikum aus Politik, Wirtschaft und Bildung, tauscht...