Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg |

Quixx - ein originelles Würfelspiel gewinnt immer mehr Fans

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Würfelspiele sind allgemein sehr beliebt. Quixx wird trotzt einfacher Regelungen nicht langweilig und gewinnt so immer mehr Fans.

Bereits 2013 war das Würfelspiel Quixx zum Spiel des Jahres nominiert, konnte den Titel aber nicht für sich gewinnen. Doch wie so oft werden die einstigen Verlierer auf Dauer zu Gewinnern. So auch in diesem Fall. Gerade in den letzten 2 Jahren hat das Würfelspiel immer mehr Fans für sich gewinnen können.

Zu Beginn des Spiels gibt es 6 Würfel, darunter zwei weiße und vier farbige. Außerdem erhält jeder Spieler ein Blatt mit vier Zahlenreihen: Die gelbe und die rote Zahlenreihe beginnen bei 2 und enden bei 12; für die grüne und die blaue Zahlenreihe gilt genau die umgekehrte Reihenfolge.

Der erste Spieler würfelt mit allen sechs Würfeln. Während für alle Spieler nun die Summe aus den beiden weißen Würfeln gilt, kann der Spieler, der gewürfelt hat, auch einen der beiden weißen Würfel mit einem beliebigen farbigen Würfel kombinieren. Die Augensumme der beiden genutzten Würfel darf nun einer der vier Zahlenreihen angekreuzt werden. Doch Vorsicht! Wer in der gelben Reihe die 4 ankreuzt, hat die 2 und die 3 bereits verloren. Das heißt, weitere Kreuze dürfen nur immer rechts des letzten Kreuzes einer Reihe gemacht werden. Je mehr Kreuzchen es in einer Reihe gibt, um so höher ist die Punktzahl, die man bei der Endabrechnung für die Reihe erhält.

Quixx ist ein kurzweiliges Würfelspiel, das auch von kleinen Kindern, die die Zahlen kennen und bis 12 rechnen können, schon gespielt werden kann. Mit einem Preis unter 10 Euro ist es erfreulich erschinglich und ein perfektes Geschenk zu Weihnachten. Und weitere Blöcke sind für ein paar Euro nachzubestellen, so dass das Familienspiel auch dauerhaft genutzt werden kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Georg (Tel.: 0681/5867-503), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 272 Wörter, 1869 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg lesen:

HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg | 24.10.2017

Was sagt der Energieausweis für private Wohnungen eigentlich aus?

Ein Energieausweis ist ein kurzes Dokument, das Ihnen beschreibt, wie viel Heizenergie ein Haus oder eine Wohnung benötigt. Diese Informationen helfen Ihnen als Eigentümer oder Mieter einer Immobilie, die Energieeffizienz der Wohnung oder des Hause...
HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg | 24.10.2017

Netzunabhängigen Solaranlagen gehört die Zukunft

Die Photovoltaik ist aus den erneuerbaren Energien nicht wegzudenken. Gerade die Besitzer von Privathäusern haben in den letzten 10 Jahren enorm investiert und viele Hausdächer mit Anlagen zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie ausgerüstet. Dennoch ...
HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg | 24.10.2017

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Benchmarking

Der Wirbel war groß, als vor vielen Jahren das Benchmarking auch in Deutschland seinen Durchbruch fand. Doch inzwischen ist es um die Methodik der Unternehmenssteuerung in der Öffentlichkeit eher ruhig geworden. Allerdings kommt in der Praxis Bench...