Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BRAVURA VENTURES CORP |

Bravura leitet Explorationsprogramm in den Konzessionsgebieten Kahuna und Rabbit ein - Feldteams sind bereits unterwegs zu den Kobalt-Konzessionen, um dort mit den Basisarbeiten zu beginnen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bravura leitet Explorationsprogramm in den Konzessionsgebieten Kahuna und Rabbit ein - Feldteams sind bereits unterwegs zu den Kobalt-Konzessionen, um dort mit den Basisarbeiten zu beginnen

Vancouver, British Columbia - Bravura Ventures Corp. (CSE: BVQ; OTC: BRVVF; FRA: 23B) (Bravura oder das Unternehmen) möchte bekannt geben, dass bereits Feldteams entsendet wurden, die mit den Basisarbeiten in den vor kurzem erworbenen Kobalt-Silber-Konzessionsgebieten Kahuna und Rabbit Lake beginnen werden. Die Konzessionen befinden sich im Osten der Provinz Ontario, rund 45 km südlich der Stadt Cobalt in Ontario, und werden zusammen als Kobaltkonzessionsgebiete oder Konzessionsgebiete bezeichnet.

Im Rahmen der Basisarbeiten werden Prospektierungen, geologische Kartierungen, geochemische Messungen und Probenahmen durchgeführt, um Mineralisierungsstrukturen zu lokalisieren und abzugrenzen. Die Feldteams werden auch tragbare XRF-Geräte sowie einen Beep Mat (Gerät, das Signale aussendet) einsetzen, um die Exploration entsprechend zu fokussieren. Die Teams werden in Beherbergungsbetrieben in Temagami einquartiert; bei der Durchführung der Programme kommen auch Boote zum Einsatz.

CEO Greg Burns erklärte: Das Unternehmen kann es kaum erwarten, mit der systematischen Exploration in seinen Kobaltkonzessionen in Ontario zu beginnen und freut sich schon darauf, das Explorationspotenzial dieser Konzessionsgebiete freizulegen.

Über das Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna:

Standort
Die Kahuna-Kobalt-Liegenschaft befindet sich 14 km nordöstlich von Temagami in der Nähe der Ostgrenze von Ontario. Durch seine lange Tradition im Abbau von Kobalt und Silber ist dieses Revier ausgesprochen bergbaufreundlich. In der Vergangenheit das Epizentrum für Kobaltgewinnung in Ontario.

Status und Konfiguration des Konzessionsgebiets
Das Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna besteht aus 77 Claim-Einheiten und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 1.200 Hektar.

Zugang und Infrastruktur
Die Liegenschaft ist mit dem Boot vom Lorrian Lake aus nach Verlassen des asphaltierten Highways, der die nahegelegene Stadt Temagami mit New Liskeard verbindet über eine 12 km lange gut erhaltene Schotterstraße zugänglich. Die Liegenschaft ist 12 km vom Eisenbahn- und Stromnetz entfernt.

Mineralisierung
Die Kobalt- und Silbervererzung tritt als Kalkspatvene im Nipissing Diabas als Erythrin und gediegenes Silber auf. Die fünf Tonnen Material, die im Rahmen des ehemaligen Produktionsbetriebs gesammelt wurden, wiesen laut Berichten einen Kobaltanteil von 22 % auf; in einer Probe, die Berichten zufolge aus einem Erzgang des Konzessionsgebiets gewonnen wurde, waren 20 Unzen Silber pro Tonne enthalten.

Firmengeschichte
Friday Mines Limited war in den 1920er Jahren in der Liegenschaft tätig und führte über einen Schacht Arbeiten an einer 10 Zoll breiten Kalkspatader mit Kobaltvererzungen aus. 5 Tonnen Kobaltmineralisierung mit einem Gehalt von 22% Kobalt wurden gewonnen. In den 1960er Jahren erforschte die Gibson Mines Limited die Liegenschaft und fand Kobalt- und Silbervererzungen. Eine Probe von 20 oz/t Silber wurde ebenfalls den Berichten zufolge aus einer Ader entnommen. In jüngerer Zeit, 1998, wurde ein Teil der Liegenschaft abgesteckt und ein kleines Bodenuntersuchungsprogramm durchgeführt. Dieses ergab Kobalt im Boden von bis zu 440 ppm sowie Bodengoldanomalien.

Die historischen Informationen zum Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna in den Abschnitten Mineralisierung und Firmengeschichte stammen aus dem Mineral Deposit Inventory-Bericht MDI31M04SE00035. Die Einzelheiten aus dem Bericht werden dargelegt, um eine Perspektive des Mineralpotenzials und der historischen Arbeiten zu bieten. Sämtliches Datenmaterial zu Probenahmen, Analysen oder Tests, die diesen Informationen oder Meinungen zugrunde liegen, wurden von keime qualifizierten Sachverständigen geprüft. Das Unternehmen beabsichtigt, im Zuge der aktuellen Explorationsphase Kontrollprobenahmen zu absolvieren.

Über das Kobaltkonzessionsgebiet Rabbit Lake:

Standort
Das Kobaltkonzessionsgebiet Rabbit befindet sich 14 km südöstlich der Stadt Temagami und 55 km südlich der Stadt Cobalt unweit der östlichen Provinzgrenze von Ontario.

Status und Beschaffenheit des Konzessionsgebiets
Das rund 1.040 Hektar große Kobaltkonzessionsgebiet Rabbit besteht aus 65 Claim-Einheiten.

Zugang und Infrastruktur
Zugang zum Konzessionsgebiet erfolgt über Rabbit Lake. Die Anfahrt erfolgt zuerst über den Highway 11, der 3,5 km südlich der Stadt Temagami verlassen wird, und anschließend über eine 7 km lange, gut erhaltene Schotterstraße. Das Konzessionsgebiet liegt 10 km von der Bahnstrecke und 5 km von Stromverteilungsleitungen entfernt.

Mineralisierung
Kobalt-, Gold- und Nickelmineralisierung findet sich in einer rund 45 cm dicken Bruchzone in Diabas. Der Bruch wird als Kontakthof zwischen mafischem Intrusiv und der Gowganda-Formation beschrieben. Eine von A.G. Burrows gesammelte Stichprobe ergab einen Gehalt von 8,76% Kobalt und 6,56% Nickel. Bei den Stichproben handelt es sich um selektive Proben, die nicht unbedingt repräsentativ für die Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet sind.

Firmengeschichte
Die Stadt Cobalt in Ontario liegt entlang der Grenze zu Quebec in der Nähe von Temiskaming Shores im Norden von Ontario. Die Stadt entstand sehr schnell im Zuge des Kobalt-Silberrauschs und diente in dieser Zeit als Knotenpunkt. Seit mindestens 1955 fand nur sporadische Exploration im Konzessionsgebiets statt und erst in den letzten Jahren gab es einen minimalen Fokus auf Kobaltmineralisierung. 2002 führte JML Resources auf der Suche nach diamanthaltigem Kimberlit eine geophysikalische Überfliegung mehrerer Prospektionsgebiete in der Gegend durch, die auch einen Teil des Konzessionsgebiets umfasste. 2005 explorierte auch Tres-Or Resources das Gebiet nach diamanthaltigem Kimberlit.

Die historischen Informationen zum Kobaltkonzessionsgebiet Rabbit Lake im Abschnit Mineralisierung stammen aus dem Mineral Deposit Inventory-Bericht MDI31L13NE00004. Die Einzelheiten aus dem Bericht werden dargelegt, um eine Perspektive des Mineralpotenzials und der historischen Arbeiten zu bieten. Sämtliches Datenmaterial zu Probenahmen, Analysen oder Tests, die diesen Informationen oder Meinungen zugrunde liegen, wurden von keime qualifizierten Sachverständigen geprüft. Das Unternehmen beabsichtigt, im Zuge der aktuellen Explorationsphase Kontrollprobenahmen zu absolvieren.

Qualifizierter Sachverständiger

Michael Waldegger, P.Geo, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.
BRAVURA VENTURES CORP.


Für das Board of Directors von Bravura Ventures Corp.
Greg Burns
_______________________
Greg Burns, Director
Kontaktdaten:
800 - 1199 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia
V6E 3T5
Tel.: 604.283.1722 / Fax: 1.888.241.5996

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen stehen. Hierzu zählen Aussagen, die sich auf Kapitalkosten, Ausbeuten, Gehalte und den Zeitpunkt der Arbeiten oder Pläne in den Mineralprojekten des Unternehmens beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen werden häufig, aber nicht immer, anhand von Begriffen wie ersucht, erwartet, plant, geplant, setzt fort, geht davon aus, gilt als, sieht vor, prognostiziert, Potenzial, zielt ab, beabsichtigt, glaubt, Gelegenheit, weiter und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. anhand von Aussagen, wonach Ziele, Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse eintreten dürften, sollten, können, würden, könnten oder werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich unter anderem auf die Erwartungen des Managements bezüglich des Erwerbs des Konzessionsgebiets sowie die künftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, die mögliche Größe oder den Umfang einer mineralisierten Zone, die mögliche Erweiterung der Mineralisierung, die möglichen Abbauverfahren, die potenziellen Gehalte sowie die Fähigkeit des Unternehmens, die laufenden Ausgaben zu finanzieren, oder auf Annahmen zu den zukünftigen Metall- oder Mineralpreisen, Wechselkursraten, metallurgischen Ausbeuten und Gehalten, günstigen Betriebsbedingungen, Zugang, politischer Stabilität, der Einholung oder Erneuerung bestehender oder notwendiger Eigentumsrechte, Lizenzen und Genehmigungen, Arbeitsmarktstabilität, Marktbedingungen, der Verfügbarkeit von Equipment, der Genauigkeit von Mineralressourcen, den erwarteten Kosten und Ausgaben. Annahmen können auf Faktoren und Ereignissen beruhen, die außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen, und es kann nicht gewährleistet werden, dass sich diese als wahrheitsgemäß herausstellen. Zukunftsgerichtete Informationen sind bekannten und unbekannten Risiken unterworfen, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit ausgedrückten Zukunftserwartungen bewirken können. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen Aussagen enthaltenen Erwartungen abweichen. Hierzu zählt unter anderem auch das Risiko, dass das Unternehmen nicht die notwendigen Finanzmittel hat, um seine Zahlungen gemäß der Vereinbarung zu leisten, dass die CSE die Transaktion nicht genehmigt, sowie andere Faktoren außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens.

Zusätzliche Informationen zu den Risiken und Unsicherheiten sind den Geschäftsberichten und anderen unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) erhältlichen Unterlagen zu entnehmen. Bravura hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Bravura ist im Falle neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Faktoren nicht zur Aktualisierung oder Berichtigung solcher zukunftsgerichteten Aussagen verpflichtet, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, BRAVURA VENTURES CORP, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1407 Wörter, 11529 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BRAVURA VENTURES CORP lesen:

BRAVURA VENTURES CORP | 06.11.2017

Bravura Ventures beauftragt Haywood Securities als Berater

Bravura Ventures beauftragt Haywood Securities als Berater Vancouver, Britisch Kolumbien - Bravura Ventures Corp. (CSE: BVQ; OTC: BRVVF; FRA: 23B) ("Bravura" oder die "Gesellschaft") hat mit Haywood Securities Inc. ("Haywood") einen Beratervertrag ...
BRAVURA VENTURES CORP | 03.11.2017

Bravura Venture Corp. ändert Firmennamen in Quantum Cobalt Corp.

Bravura Venture Corp. ändert Firmennamen in Quantum Cobalt Corp. 2. November 201 - Vancouver, Britisch-Kolumbien - Bravura Ventures Corp. (CSE: BVQ; OTC: BRVVF; FRA: 23B) (Bravura oder das Unternehmen) gibt weiters zur Pressemitteilung vom 23. Okto...
BRAVURA VENTURES CORP | 23.10.2017

Bravura Venture Corp. ändert seinen Namen in Quantum Cobalt Corp.

Bravura Venture Corp. ändert seinen Namen in Quantum Cobalt Corp. Vancouver, British Columbia - Bravura Ventures Corp., 23. Oktober 2017, (CSE: BVQ; OTC: BRVVF; FRA: 23B) (Bravura oder das Unternehmen) hat die Absicht, eine Namensänderung von Brav...