Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elisabeth-Klinik Bigge |

Elisabeth-Klinik Bigge ist neuer Partner von "Wir für Gesundheit"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Netzwerk "Wir für Gesundheit" wächst weiter: Neuer Partner ist die Elisabeth-Klinik Bigge, in der die PlusCard-Tarife des Debeka Krankenversicherungsvereins a.G. ab sofort auch gelten.

Bigge. Das Netzwerk "Wir für Gesundheit" wächst weiter: Neuer Partner ist die Elisabeth-Klinik Bigge, in der die PlusCard-Tarife des Debeka Krankenversicherungsvereins a.G. ab sofort auch gelten. PlusCard-Inhaber haben bei einer stationären Behandlung in der Elisabeth-Klinik Bigge je nach Tarif Anspruch auf ein Einbett- oder Zweibettzimmer, mit oder ohne Chefarztbehandlung.

"Ein hoher Anspruch an medizinischer Qualität und Komfort sind Voraussetzungen, um Partnerklinik bei "Wir für Gesundheit" zu sein", sagt Silvio Rahr, Geschäftsführer der Wir für Gesundheit GmbH. "Die Elisabeth-Klinik Bigge erfüllt alle Kriterien, daher freue ich mich sehr, dass sie nun unserem Netzwerk angehört."

"Wir freuen uns, beim Netzwerk "Wir für Gesundheit" dabei zu sein. Die Partnerschaft bringt einen hohen Mehrwert für unsere Patienten und bescheinigt der Elisabeth-Klinik erneut von renommierter Seite eine hohe Qualität und einen umfassenden Komfort in der Behandlung und Unterbringung unserer Patienten", so Frank Leber, der Geschäftsführer der Elisabeth-Klinik in Bigge. Neben Privatpatienten-Komfort bietet die PlusCard den Versicherten weitere Services, wie die medizinische Zweitmeinung und den kostenlosen Facharzt-Terminservice (0800 800 53 00). In der Vorteilswelt von "Wir für Gesundheit" erhalten PlusCard-Inhaber Sonderkonditionen bei mehr als 200 Partnern aus den Bereichen Sport, Freizeit, Familie und Gesundheit.

Die PlusCard enthält eine betriebliche Krankenzusatzversicherung, die das Netzwerk "Wir für Gesundheit" gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein a. G. entwickelt hat. Arbeitgeber können diese für ihre Mitarbeiter bereits ab fünf Euro im Monat pro Person abschließen. Mit diesem Benefit-Baustein aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement ermöglichen Unternehmen ihren Mitarbeitern Privatpatientenkomfort und mehr und positionieren sich als verantwortungsvolle Arbeitgeber. Mit der Option PlusCard Family können PlusCard-Inhaber zudem ihre gesamte Familie absichern. Damit stehen auch allen Familienmitgliedern die Leistungen der PlusCard zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Netzwerk, alle Partnerkliniken und die PlusCard-Tarife von "Wir für Gesundheit" finden Sie im Internet unter: www.wir-fuer-gesundheit.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Frank Leber (Tel.: 02962 8030), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2520 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elisabeth-Klinik Bigge lesen:

Elisabeth-Klinik Bigge | 19.09.2018

Elisabeth-Klinik in Bigge richtet Abteilung für Geriatrie ein


Bigge. In der Elisabeth-Klinik gibt es seit kurzem für ältere Patienten ein neues medizinisches Angebot. Geplant war diese Erweiterung schon länger - die Geratrie. Die Fachärztin für Geriatrie, Dr. med. Katarina Baotic-Meyer, hat Anfang des Monats ihren Dienst angetreten. Sie ist die neue Leiterin der geriatrischen Abteilung innerhalb der Elisabeth-Klinik. In der Geriatrie werden meist Patien...
Elisabeth-Klinik Bigge | 07.11.2017

"Drei Sterne" für Elisabeth-Klinik in Bigge bei der Erneuerung von Hüft- und Kniegelenken


Bigge. Der Elisabeth-Klinik in Bigge wird beim Ersatz von künstlichen Hüft- und Kniegelenken nach Gelenkverschleiß erneut eine überdurchschnittlich hohe Qualität bescheinigt. Zu diesem Ergebnis kommt die Gesundheitskasse AOK Nordwest in ihrer aktuellen Qualitätsauswertung aus dem Oktober 2017. Im sogenannte QSR-Verfahren hat sie in einem Zeitraum von 2013 bis 2015 weit über 750 Behandlungs...
Elisabeth-Klinik Bigge | 29.08.2017

Elisabeth-Klinik in Bigge führend bei der Erneuerung von Hüftgelenken


Bigge-Olsberg. Der Elisabeth-Klinik in Bigge wird beim Ersatz von künstlichen Hüftgelenken nach Gelenkverschleiß eine überdurchschnittlich hohe Qualität bescheinigt. Zu diesem Ergebnis kommt die AOK Nordwest. Leider wird an den anderen Krankenhäusern in der Region bzgl. des Einbaus von künstlichen Hüftgelenken eine unterdurchschnittliche Qualität gemessen. Das bedeutet, dass der Patient e...