info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zonic Group / Ondot Systems |

Konsumentenkontrolle über Zahlungen und Banking-Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ondot Systems stellt konsumentenbezogenes und Smartphone-basiertes Managementsystem vor

Ondot Systems hat bekanntgegeben, die Consumer-Service-Plattform des Unternehmens auch europäischen Banken und Finanzinstitutionen anzubieten. Die Plattform ermöglicht die kosteneffiziente Adaption von Open-Banking, CMA, GDPR und PSD2 zur Bereitstellung innovativer digitaler Services für Kunden.



Das System auf Basis der Ondot-Technologie wird bereits von führenden Payment-Unternehmen, Processing-Centers und rund 3.000 Finanzinstitutionen weltweit eingesetzt. Sie ermöglicht es, dem Kunden vollständige Kontrolle darüber zu geben, wann, wo und wie die Bezahlinstrumente genutzt werden können. Dies wird durch die Verbindung der Kunden mit ihren Banken in Echtzeit sowie durch Ratschläge zur Nutzung auf Basis von Analysen für Girokonten, Sparkonten und Kreditkarten erreicht.



Die Consumer-Service-Plattform setzt an der Schnittstelle dreier Hauptströmungen an, dem Echtzeit-Bezahlprozess, der Kundenkommunikation in Echtzeit sowie den Datenanalysen. Auf Basis der Micro-Services-Architektur ermöglicht die Plattform den Herausgebern die schnelle Bereitstellung von Services, um den Kunden eine komfortable Kontrolle zu geben.



Das Ondot-System bietet den Kunden eine Vielzahl neuer Services. Interaktive Beratung auf Basis der Historie, der Präferenzen und der aktuellen Lokation ermöglicht Ratschläge für den Schutz, Angebote oder die Information über bevorstehende Ereignisse, die eine unmittelbare Reaktion erfordern. Kreditkarten und Konten können bei Bedarf aktiviert oder deaktiviert, Nutzungspräferenzen definiert und Ausgabeparameter in Bezug auf den Ort, den Transaktionstyp (Online, Geschäfte, Geldautomaten etc.) sowie der Kategorie (Bekleidung, Treibstoff etc.) festgelegt werden, inklusive entsprechender Limits.



Ortsbasierte Services für den Schutz und die Ausgabenkontrolle korrelieren den Standort des Kunden sowie der Transaktionsstelle zum Zwecke der Kontrolle, der Verringerung von Missbrauch und für höhere Akzeptanzraten. Zudem können die Folgen von Betrugsversuchen verringert werden, indem sofortiger Widerspruch eingelegt werden kann.



Der Self-Service durch den Kunden für das Transaktionsmanagement inklusive der Sammlung von Einkaufsbelegen, Reisebenachrichtigungen, Berichten hinsichtlich verlorener oder gestohlener Karten, PIN-Updates etc. sowie die Parameter-Kontrolle von Mitbenutzerkarten sind weitere Möglichkeiten.



Die gesamte Service-Palette kann dem Kunden als White-Label-Applikation auf dem Smartphone über Chatbots, virtuelle Assistenten oder traditionelle Kanäle wie Sprachdialogsysteme angeboten werden.



In einer Phase steigender Betrugszahlen und der zunehmenden Popularität des digitalen Bezahlens eröffnet die Ondot-Plattform den Bankkunden die Kontrolle, Transparenz sowie nützliche Informationen unterwegs. Konsumenten und Herausgeber profitieren gleichermaßen. Quantifizierbare Vorzüge ergeben sich nach Untersuchungen des Anbieters etwa im Hinblick auf die Kundentreue, eine 40-prozentige Reduktion bei Betrugsvorfällen, die Verringerung der unbegründeten Ablehnung der Akzeptanz um 16% sowie verringerte Service-Kosten um 26%. Zudem werden Banken und Kartenherausgeber deutlich flexibler im Hinblick auf die Reaktion auf Marktveränderungen und Kundenverhalten.



"Open-Banking-Initiativen in Europa haben einen transformativen Effekt bezüglich des Kundenverhaltens bei Banktransaktionen. Service-Provider, die eine holistische Herangehensweise bieten, werden die zukünftigen Dienstleister der Wahl sein", erläutert Vaduvur Bharghavan, CEO von Ondot Systems. "In dieser neuen Welt müssen Banken und Kartenanbieter mit neuen Standards kompatibel sein, mit komplexen Rechtssystemen umgehen und mit innovativen und konsumentenzentrierten Wettbewerbern konkurrieren, um ihren Wettbewerbsstatus zu erhalten. Das ist eine große Aufgabe. Um in dieser Umgebung erfolgreich zu sein, benötigen sie eine Plattform, die in zweierlei Hinsicht unterstützt: Bei der Einbeziehung des Kunden und bei der schnellen Bereitstellung von Services."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Orietta Sutherberry (Tel.: +44 (0)1672 550 121), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4437 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Zonic Group / Ondot Systems


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema