Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Enterprise Ireland |

Auf Erfolgskurs: Aerosol-Verneblungsexperte Aerogen eröffnet deutsches Büro in Ratingen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mehr als sechs Millionen Patienten weltweit profitieren bereits von innovativer und effizienter Vibronic-Technologie / Neuer Standort soll Europageschäft weiter ankurbeln


Düsseldorf, 24. November 2017 – Die innovative irische Aerogen-Technologie für Medikamentenversorgung in Aerosol-Form verändert aktuell die Akutmedizin in Krankenhäusern weltweit. Aufgrund der wachsenden Nachfrage baut Aerogen nun das Europageschäft weiter aus und eröffnet seinen Standort in Deutschland. Das Büro befindet sich in Ratingen, Ernst-Dietrich-Platz 1. Zeitgleich stellt das aus Galway stammende Unternehmen vom 13. bis 16. November 2017 auf der Medica in Düsseldorf aus. Gemeinsam mit weiteren irischen Innovationsführern ist Aerogen am Gruppenstand von Enterprise Ireland, einer Organisation des irischen Wirtschaftsministeriums zur weltweiten Förderung irischer Unternehmen, in Halle 16, Stand B61 vertreten. Zur Eröffnung der deutschen Firmenzentrale von Aerogen sowie zur Medica wird auch Pat Breen, Staatsminister für Handel, Beschäftigung, Wirtschaft, EU-Binnenmarkt und Datenschutz, vor Ort sein.

 

Seit 20 Jahren gehört der irische Medtech-Anbieter Aerogen zu den innovativsten Firmen auf dem Gebiet der Aerosol-Verneblungstechnologie. Immer mehr Krankenhäuser, Healthcare-Spezialisten und Firmen weltweit interessieren sich für die neuartigen, auf Vibronic-Technologie basierenden Produkte, die im Vergleich zu herkömmlichen Verneblern Patienteneinweisraten in Krankenhäusern beispielsweise um 32 Prozent verringern, die Verweildauer in der Notaufnahme verkürzen und den Arzneimittelverbrauch um bis zu 75 Prozent reduzieren. Zudem arbeiten sie nahezu geräuschlos.[1]

 

Eddie Goodwin, Manager Germany, Austria, Switzerland bei Enterprise Ireland, kommentiert: „Aerogens Erfolgsgeschichte ist beeindruckend. Aktuell hat das Unternehmen neben dem Hauptsitz Galway in Irland, Büros in Großbritannien, den USA, China, Dubai sowie Deutschland, beschäftigt 157 Mitarbeiter und vertreibt seine Aerogen Solo- und Ultra-Produkte weltweit. In Deutschland sind neun Mitarbeiter für Aerogen tätig. Die Eröffnung des neuen Standorts in Ratingen untermauert das stetige Wachstum dieses aufstrebenden und innovativen Medtech-Anbieters. Zugleich steht Aerogen als Beispiel für all die Enterprise Ireland-Kunden, die dank ihrer leistungsstarken Technologien und Produkte sowie ihres Engagements ihre globalen Pläne realisieren.“

 

Über sechs Millionen Patienten profitieren von der Vibronic-Technologie mit vibrierendem Palladium-Netz. Die zentrale Lochblende hat einen Durchmesser von lediglich fünf Millimetern und verfügt über 1.000 präzisionsgeformte Löcher. Diese Blende vibriert pro Sekunde 128.000 Mal und sorgt somit für eine optimale Partikelgröße des Aerosols für ein tiefes Eindringen in die Lunge. 2017 hat Aerogen für ihre Entwicklungen bereits zum vierten Mal den renommierten US-Beatmungsexpertisepreis AARC Zenith Award erhalten.

 

Auch in Deutschland und anderen Ländern Europas verzeichnet Aerogen eine wachsende Nachfrage. John Power, CEO und Managing Director bei Aerogen, führt aus: „Deutschland ist ein extrem wichtiger Markt für Aerogen, und wir freuen uns, unser Engagement hier mit einem Standort in der Nähe von Düsseldorf zu stärken. Mit einem Büro vor Ort können wir jetzt noch enger mit unseren Kunden und Partnern zusammenarbeiten, um ihre individuellen Anforderungen zu erfüllen und gemeinsam zu wachsen.“ Alyas Mussa, National Sales Manager Germany, fügt hinzu:„Wir haben vor drei Jahren damit begonnen, in Deutschland ein eigenes Team aufzubauen. Unser Fokus ist es, unsere unabhängigen Händler und OEM-Partner bestmöglich im Markt zu unterstützen. Zu Beginn war unser Hauptziel, die Anwender auf Intensivstationen zu schulen und unsere Produkte da vorzustellen, wo Aerogen noch nicht so bekannt war, um unser Geschäft in Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu erweitern.“ Mussa führt aus: „Aerogen-Produkte sind der beste und effizienteste Weg für die Aerosol-Medikamentenversorgung. Sowohl kritisch kranke Patienten als auch Anwender im Gesundheitswesen profitieren von unserer Technologie. Die Anwender loben die einfache Anwendung unserer Produkte und die deutlich besseren klinischen Ergebnisse. Durch die professionelle Unterstützung von drei Mitarbeitern im intensivmedizinischen Sektor konnte Aerogen inZusammenarbeit mit unseren Händlern in den vergangenen Jahren um durchschnittlich 45 Prozent pro Jahr wachsen. Um mit unserer neuen Ausrichtung als Aerogen GmbH den deutschen Markt direkt zu versorgen, haben wir unser Vertriebsteam nun auf insgesamt sieben Regional Critical Care Sales Spezialisten optimiert. Ich bin absolut optimistisch, dass wir unsere Kunden im deutschen Markt mit bestem Service und innovativen Produkten zufriedenstellen werden und auch künftig ein starkes Wachstum erleben werden.“ Pat Breen, irischerStaatsminister für Handel, Beschäftigung, Wirtschaft, EU-Binnenmarkt und Datenschutz, erklärte in seiner Rede zur Eröffnung des deutschen Aerogen-Büros: „Irland ist heute weltweit als ein bedeutendes Kompetenzzentrum im Bereich der Medizintechnologie anerkannt, und Aerogen ist ein Paradebeispiel für ein äußerst erfolgreiches irisches Medtech-Unternehmen, dessen Erfolg von Anfang an auf Innovation und globalen Ambitionen basierte. Das Unternehmen steht heute für die effektive Behandlung von Atemwegserkrankungen bei Patienten jeden Alters und spielt in Notaufnahmen und Intensivstationen in über 75 Ländern weltweit eine entscheidende Rolle. Die Eröffnung des neuen deutschen Büros von Aerogen ist ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Exportstrategie des Unternehmens, die nicht nur Arbeitsplätze in Irland schafft, sondern auch in Deutschland und auf der ganzen Welt.“ 

 

 

 

Informationen für Medienvertreter:

Bei Interesse an zusätzlichen Informationen über Aerogen, die Büroeröffnung in Ratingen, Enterprise Ireland oder weitere innovative Medtech-Produkte „made in Ireland", kontaktieren Sie bitte Lara Blumenkamp, E-Mail: enterpriseireland@teamlewis.com.

 

Bitte besuchen Sie auch die Webseite www.irishadvantage.de, um mehr über irische Firmen, Innovationen und Entwicklungen zu erfahren.

 

Über Aerogen   Aerogen ist weltweit führender Anbieter innovativer medizinischer Aerosol-Technologie und spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Systemen für die Hochleistungsmedikamentenversorgung in Aerosol-Form. Aerogens patentierte Vibrationsmembrantechnologie verwandelt flüssige Medikamente in feinen Partikelnebel, der sanft und effektiv an die Lungen kritisch kranker Patienten jeden Alters gegeben werden kann.   Die innovativen Produkte von Aerogen wie Aerogen® Solo und Aerogen® Ultra verbessern die Aerosol-Medikamentenversorgung erheblich und führen zu einer besseren Patientenversorgung im gesamten Krankenhaus. Aerogen wurde 1997 im irischen Galway gegründet, hat sich zum weltweit führenden Anbieter von Geräten für die Hochleistungsaerosolmedikamentenversorgung entwickelt und seine Technologie bei führenden Herstellern von Beatmungsgeräten etabliert. Die Aerogen-Technologie wird von Millionen von Patienten, Pflegern und Ärzten in über 75 Ländern weltweit eingesetzt. Zudem wird die Aerogen-Technologie von weltweit führenden Unternehmen wie Philips Healthcare, GE Healthcare, Medtronic, Maquet, Drager, Hamilton und ResMed vertrieben.   Aerogen, das in Irland mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt, hat in den vergangenen acht Jahren ein jährliches Wachstum von 30 Prozent verzeichnet und so alle jährlichen Wachstumsziele übertroffen. Durch die Investition von über 40 Millionen Euro in einen revolutionären Hochleistungsvernebler und die Einführung eines neuen Standards für die Aerosol-Medikamentenversorgung in der Intensivmedizin werden Aerogen-Produkte heute in über 75 Länder geliefert. Mehr als sechs Millionen Patienten weltweit profitieren von den Aerogen-Innovationen. Weitere Informationen unter: www.aerogen.com/de   Aerogen Deutschland:Aerogen GmbHErnst-Dietrich-Platz 140882 RatingenTel.: +49 (0) 2102 89442 – 0Fax: +49 (0) 2102 89442 – 99E-Mail: kontakt@aerogen.com

 

Über Enterprise Ireland 

Enterprise Ireland ist eine Organisation der irischen Regierung zur Wirtschaftsförderung. Sie arbeitet eng mit irischen Unternehmen zusammen, um ihnen zu helfen, globale Märkte zu erschließen sowie zu wachsen, Innovationen voranzutreiben und Exporte zu steigern. Enterprise Ireland kooperiert mit Unternehmern, irischen Firmen, Forschungseinrichtungen und Investoren, um den Außenhandel, die Innovationsstärke, Führungsrolle und Wettbewerbsfähigkeit Irlands voranzutreiben. Auf diese Weise unterstützt die Organisation nachhaltiges Wirtschaftswachstum und regionale Entwicklung. Zudem trägt Enterprise Ireland aktiv dazu bei, Beschäftigung in Irland zu schaffen und zu halten. 

www.enterprise-ireland.com

 

Pressekontakt

LEWIS
Lara Blumenkamp

Derendorfer Allee 33

40476 Düsseldorf

+49 211 882 476 39

enterpriseireland@teamlewis.com

 

 

[1] Robert B. Dunne, Sandra Shorttc, Comparison of bronchodilator administration with vibrating mesh nebulizer and standard jet nebulizer in the emergency department, The American Journal of Emergency Medicine, 2017

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lara Blumenkamp (Tel.: +49 211 882 476 39), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1149 Wörter, 9989 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Enterprise Ireland


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Enterprise Ireland lesen:

Enterprise Ireland | 28.03.2019

Internationale Kooperation verschafft dem Finanzdienstleistungssektor frischen Wind

  Der Fintech-Sektor setzt beständig neue Maßstäbe in puncto Digitalisierung – davon zeugen zahlreiche technologische Fortschritte, die in den vergangenen Jahren erzielt wurden: KI, Deep Learning, Big Data, Cloud Computing und die Blockchain, ...
Enterprise Ireland | 23.11.2018

Irland auf dem Weg zur Medtech-Spitze

Exportnation Deutschland: Der Gesamtumsatz der Medtech-Branche lag 2017 bei rund 30 Milliarden Euro, die Exportquote bei 64 Prozent. Eine recht kleine Inselnation im äußersten Westen Europas schickt sich an, in Sachen Medizintechnik immer mehr a...
Enterprise Ireland | 09.07.2018

„Made in Germany“ – Ireland inside

Für seine Ingenieurskunst sowie seine hochwertigen Produkte wird nicht nur Deutschland geschätzt. Irische Entwickler haben sich in den vergangenen Jahren ebenfalls einen exzellenten Ruf in der globalen Medtech-Branche erarbeitet: 450 Medizintechni...