Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Imagin Medical |

Imagin Medical beginnt mit der Patientenrekrutierung für seine Forschungsstudie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Imagin Medical beginnt mit der Patientenrekrutierung für seine Forschungsstudie

Imagin Medical ist der Entwickler des ultrasensitiven Bildgebungssystems i/Blue, das Urologen einen neuen Behandlungsstandard bei der endoskopischen Erkennung von Karzinomen und der Visualisierung des OP-Felds bei minimal-invasiven Eingriffen bietet. Das Unternehmen konzentriert sich zunächst auf das Blasenkarzinom.

Vancouver, B.C. und Boston, MA, 29. November 2017 - Imagin Medical (CSE: IME) (OTC PINK: IMEXF) (Börsen Frankfurt/Stuttgart: DPD2) (das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Aufnahmeverfahren und die Rekrutierungsphase für die erste Forschungsstudie zur Anwendung des Bildgebungssystems i/Blue am Menschen am University of Rochester Medical Center mittlerweile eingeleitet wurde.

Hauptzweck der Studie mit dem Titel Nah-Infrarot-Fluoreszenz zur Erkennung des Blasenkarzinoms ist es, die erforderliche Mindestverweildauer zu ermitteln, die erforderlich ist, um Tumorzellen unter Einsatz der Protoporphyrin IX-(PpIX)-Nah-Infrarot-Fluoreszenz (NIRF) ausreichend zu erkennen. Basierend auf den Ergebnissen vorhergehender Studien im Labormaßstab geht Imagin davon aus, dass anhand dieser Studie der Nachweis erbracht werden kann, dass Chirurgen mit dieser Methode weniger als 15 Minuten zur Lokalisierung von Tumorzellen benötigen, während bei herkömmlichen Systemen dafür eine volle Stunde erforderlich ist. In der Studie wird außerdem das patentierte Verfahren der gleichzeitigen Darstellung unterschiedlicher Bilder (Simultaneous Acquisition of Differing Images) evaluiert, bei dem weißes Licht und fluoreszierende Bilder ineinander geblendet werden und dem Chirurgen so in nur einem Schritt die exakte Lokalisierung von Tumorzellen in der Harnblase ermöglichen.

Die Teilnehmer an dieser aus zehn Probanden bestehenden Studie werden voraussichtlich in erster Linie aus der Gruppe der Patienten des Medical Center, die aktuell an einem Blasentumor leiden, rekrutiert und müssen spezifische Kriterien erfüllen. Aufgenommen werden Männer und Frauen ab 18 Jahren, unabhängig von ihrer Rasse oder ethnischen Herkunft, bei denen - entweder aufgrund der Neudiagnose einer potenziell bösartigen Tumormasse in der Blase oder aufgrund eines Tumorrezidivs - ein operativer Eingriff in Form einer transurethralen Resektion des Blasentumors (TURBT) geplant ist.

Dr. Edward Messing, der Vorsitzende der urologischen Abteilung am University of Rochester Medical Center, ist der Hauptprüfer der Studie, welche auf der Webseite der National Institutes of Health (NIH - www.clinicaltrials.gov) registriert wurde. Das erste Teilverfahren wird voraussichtlich innerhalb eines Monats abgeschlossen, alle zehn Teilverfahren innerhalb von vier Monaten. Die Studie bleibt für weitere neun Monate offen, um eine Folgeuntersuchung an den Probanden durchführen zu können.

Wir freuen uns wirklich sehr, meint Jim Hutchens, President und CEO von Imagin. Dies ist ein großartiger Schritt in Richtung einer besseren Erkennung des Blasenkarzinoms für all jene, die von dieser Erkrankung betroffen sind.

Über Imagin Medical

Imagin Medical entwickelt Bildgebungslösungen für die Früherkennung von Krebserkrankungen mittels Endoskop. Das Unternehmen ist überzeugt, dass es die von Ärzten zur Krebserkennung verwendete Methodik drastisch verbessern wird. Imagins erster Zielmarkt ist das Blasenkarzinom, das weltweit zu den wichtigsten Krebserkrankungen zählt. In den USA ist es die sechsthäufigste und wegen der hohen Rezidivrate von über 50 % auch die in der Behandlung kostspieligste Tumorerkrankung. Unsere fortschrittliche, ultrasensitive Bildgebungstechnologie wurde im Lawrence Livermore National Laboratory entwickelt und basiert auf einem verbesserten optischen Design und modernen Lichtsensoren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.imaginmedical.com.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Jim Hutchens, President & CEO
Telefon: 617-571-6006
E-Mail: jhutchens@imaginmedical.com

Imagin Medical
890 West Pender Street, Suite 600
Vancouver, British Columbia
Kanada V6C 1J9
778-998-5000

69 Longwood Avenue
Hyannis Port, MA,02647 USA
617-571-6006
www.imaginmedical.com

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider und stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Insbesondere gibt es keine Garantie dafür, dass das Bildgebungssystem des Unternehmens in der geplanten Weise funktionieren wird. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Die CSE hat den Inhalt dieser Meldung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Imagin Medical, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 756 Wörter, 6154 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Imagin Medical lesen:

Imagin Medical | 17.04.2019

Der weltbekannte Blasenkrebsspezialist Dr. Ashish m. Kamat verstärkt den wissenschaftlichen Beirat von Imagin Medical

Der weltbekannte Blasenkrebsspezialist Dr. Ashish m. Kamat verstärkt den wissenschaftlichen Beirat von Imagin Medical Vancouver, B.C. und Boston, MA, 17. April 2019 - Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) (Börsensymbol Frankfurt & Stuttgart: ...
Imagin Medical | 02.04.2019

Imagin Medical schließt Montage der Funktionseinheit des Bildgebungssystems i/Blue™ ab

Imagin Medical schließt Montage der Funktionseinheit des Bildgebungssystems i/Blue ab Vancouver, B.C. und Boston, MA, 2. April 2019 - Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) Börsensymbol Frankfurt & Stuttgart: DPD2) (Imagin oder das Unternehmen...
Imagin Medical | 19.02.2019

Imagin Medical gibt am 27. Februar 2019 sein Geschäftsergebnis für das 1. Quartal 2019 bekannt - anschliessend findet eine Telefonkonferenz statt

IMAGIN MEDICAL GIBT AM 27. FEBRUAR 2019 SEIN GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS 1. QUARTAL 2019 BEKANNT - ANSCHLIESSEND FINDET EINE TELEKONFERENZ STATT Vancouver, B.C. und Boston, MA, 19. Februar 2019 - Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) (Börsensym...