Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fabasoft |

Erfolgreiche Initiative von Fabasoft: Webinar gibt klare Richtlinie für Informationssicherheit und Datenschutz in der Wolke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Renommierte Experten liefern praxisnahe Anleitung, um Cloud-Dienste sicher und EU-DSGVO-konform einzusetzen


Frankfurt, 28. November 2017 – Safety first: Informationssicherheit und Datenschutz gehören zu den drängenden Herausforderungen für Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen. Dies gilt insbesondere im Kontext immer komplexerer Cyberattacken und der verschärften EU-DSGVO, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Um Nutzern von Cloud-Diensten die erforderliche Orientierung zu verschaffen, hat Fabasoft, führender Anbieter von Cloud-Anwendungen, am 16. November 2017 ein ansprechendes Webinar veranstaltet. Ausgewiesene Experten zeigten kompakt und anschaulich anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Unternehmen mit klar definierten Prozessen rund um das Verzeichnis der Verfahrenstätigkeiten für personenbezogene Daten sinnvoll und vor allem EU-DSGVO-konform im Alltag arbeiten können.

 

Dr. Patrick Grete arbeitet als Experte beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Referat B 34 für Informationssicherheit in der Cloud und in Anwendungen. Als Projektleiter verantwortete er die Entwicklung des Anforderungskatalogs für Cloud Computing C5 (Cloud Computing Compliance Controls Catalogue), mit dem das BSI definiert, welche Mindestparameter ein Cloud-Anbieter erfüllen muss, um ausreichende Informationssicherheit anzubieten. Mit der Vorgabe wird ein Beitrag dafür geleistet, dass Unternehmen den gesetzlichen Vorschriften beispielsweise in puncto Datenschutz nachkommen oder gemeinsam mit den zuständigen Stellen für Wirtschaftsschutz einschätzen können, wie es um das Risiko von Wirtschaftsspionage bei Nutzung eines Cloud-Services steht. Durch seine Teilnahme am Webinar ist es gelungen, die Teilnehmer praxisnah an die neue Dimension von Sicherheit heranzuführen, die durch C5 verwirklicht wurde und die es in dieser Form bisher noch nicht gab. Zudem veranschaulichte er detailliert, worin die Vorteile gegenüber anderen Sicherheitszertifizierungen bestehen.

 

Fundierte Antworten auf die Frage nach dem geeigneten Toolset

Mit Inkrafttreten der EU-DSGVO kommt dem Thema Datenschutz eine gesteigerte Bedeutung zu. Jedoch besteht noch akuter Nachholbedarf bei entsprechenden Tools, die den Unternehmen die benötigte Unterstützung und Usability bieten. Diese Lücke füllt das Projekt „AUDITOR“, eine anwendbare EU-weite Datenschutzzertifizierung von Cloud-Diensten, über die Sebastian Lins, Projektleiter des Projekts „AUDITOR von der Universität Kassel im zweiten Teil des Webinars referierte. Im Rahmen seines Vortrags stellte er außerdem dar, was konkret die Vorteile von Cloud-Services mit Zertifikaten für Unternehmen in Zeiten von wachsenden Cyberattacken sind und präsentierte eine profunde Einschätzung der Wichtigkeit von Informationsprivatheit. Weiterhin gehörten zum Expertenkreis des Webinars Thomas Niessen, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks „Trusted Cloud“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, sowie Andreas Dangl, Business Unit Executive Cloud Services bei Fabasoft.

 

„Ob als Basis für innovatives Dokumentenmanagement oder Collaboration-Ansätze – Cloud-Dienste sind in vielen Unternehmen bereits heute ein fester Bestandteil des täglichen Workflows“, erklärt Andreas Dangl. „Eine Voraussetzung dafür, dass der Trend anhält, sind hohe Sicherheitsstandards, die sowohl die Erwartungen der Anwender als auch die anspruchsvollen Vorgaben aus Politik und Gesellschaft lückenlos erfüllen. Um dies zu gewährleisten, nehmen wir unsere Verantwortung als Anbieter im Interesse der Anwender auch in Zukunft entschlossen war.“

 

 

Über Fabasoft

 

Fabasoft ist ein führender europäischer, börsennotierter Softwareprodukthersteller und Cloud-Dienstleister für digitale Dokumentenlenkung sowie elektronisches Dokumenten-, Prozess- und Aktenmanagement mit Sitz in Linz, Österreich. Die Produkte von Fabasoft dienen der Digitalisierung, Beschleunigung und Qualitätssteigerung von Geschäftsprozessen – unternehmensintern und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Die Softwareprodukte und Cloud-Services umfassen den Eingang, die Strukturierung, die team- und prozessorientierte Bearbeitung und Erledigung, die sichere Aufbewahrung und das kontextsensitive Finden aller Geschäftsunterlagen für Unternehmen. Kunden profitieren von fast drei Jahrzehnten Innovation und Erfahrung in grenzenloser digitaler Dokumentenlenkung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dominik Hohmann (Tel.: +49 211 522 946 29), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 545 Wörter, 4966 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fabasoft


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema