info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mobile Industrial Robots |

Honeywell automatisiert Warentransport mit Mobile Industrial Robots

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einsatz autonomer mobiler Transportroboter optimiert internen Warenfluss


Honeywell Analytics, der Weltmarktführer für Gasüberwachungslösungen, automatisiert den Warentransport in seiner Fertigung im englischen Poole mit autonomen mobilen Robotern von Mobile Industrial Robots. Das Unternehmen erhöht so seine Effizienz und verbessert die Auslastung seiner Personalkapazitäten. Der Einsatz der Roboter setzt Ressourcen von sechs Vollzeitkräften frei, die jetzt anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.

Odense, Dänemark/Poole, England, 05. Dezember 2017: Honeywell Analytics, der Weltmarktführer für Gasüberwachungslösungen, automatisiert den Warentransport in seiner Fertigung im englischen Poole mit autonomen mobilen Robotern von Mobile Industrial Robots. Das Unternehmen erhöht so seine Effizienz und verbessert die Auslastung seiner Personalkapazitäten. Der Einsatz der Roboter setzt Ressourcen von sechs Vollzeitkräften frei, die jetzt anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.

Honeywell Analytics nutzt für eine schlanke, flexible Produktion moderne Robotertechnologien: seit Neustem auch im Materialfluss. Drei autonome mobile Roboter "MiR100" von Mobile Industrial Robots (MiR) übernahmen unlängst den internen Transport von Rohmaterialien und Baugruppen zwischen dem Lager und der Fertigung über zwei Etagen am 91.000 Quadratmeter großen Standort in Poole. Damit befreien sie qualifizierte Mitarbeiter von monotonen Transportaufgaben. "Dank der MiR-Roboter können wir heute sechs Vollzeitkräfte wieder direkt an unseren Fertigungslinien einsetzen. Dort helfen sie, unsere Produkte zu optimieren", sagt Timothy Ward, Konstrukteur bei Honeywell Analytics. Die mobilen Roboter-Kollegen arbeiten bei dem Hersteller kontinuierlich, auch nach Feierabend und in den Pausenzeiten. "Die Effizienzsteigerung, die wir dadurch erzielen, ist unglaublich", so Ward.

Autonomie und Flexibilität ausschlaggebend
Die Beschaffenheit des Werks von Honeywell Analytics bedeutet eine große Herausforderung für die Automatisierungslösung zur Beförderung von Materialien. Die Transport-Roboter müssen sowohl Aufzüge steuern als auch durch schmale Flure und doppelte Brandschutztüren navigieren können. Das meistern die mobilen Helfer von MiR über einen WLAN-Zugriff und mithilfe einer Bluetooth-Verbindung vollkommen selbstständig. "Diese Fähigkeit der MiR-Roboter war ausschlaggebend für unsere Entscheidung", sagt Ward. Zudem bewegen sich die mobilen Roboter mittels intelligenter Sensortechnologie und Software selbst in einer dynamischen Umgebung autonom und sicher. Hindernissen können sie zuverlässig ausweichen und bei Bedarf in Echtzeit stoppen. Ihre Navigation erfordert keine physisch angebrachten Linien oder Schienen, wie das bei vielen herkömmlichen Transportsystemen der Fall ist. "Das wäre für unsere Fertigung viel zu starr", so Ward. "Die MiR-Roboter passen sich an unsere modularen, wechselnden Produktionslayouts an und geben uns damit die notwendige Flexibilität, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben."

Weiterer Robotereinsatz geplant
Durch die einfache Inbetriebnahme und intuitive Programmierung der Roboter von Mobile Industrial Robots können die Mitarbeiter von Honeywell Analytics die Lösung selbst einrichten. "Wir haben den Roboter einfach aus der Kiste genommen, über WLAN mit dem Telefon verbunden und zehn Minuten später konnte er erste Aufträge ausführen. Das war ganz einfach", so Ward. Spezialisierte Roboter- oder IT-Fachkräfte sind für die Programmierung dank der hohen Benutzerfreundlichkeit und der Bedienbarkeit über jedes mobile Endgerät nicht notwendig. Dadurch und aufgrund ihrer überschaubaren Investitionskosten ist bereits jetzt absehbar, dass sich die MiR-Roboter bei Honeywell Analytics in weniger als zwei Jahren amortisieren werden. Das Unternehmen plant mittelfristig die Anschaffung weiterer Produkte von Mobile Industrial Robots, um die Effizienz stetig zu steigern und im internationalen Wettbewerb flexibel zu bleiben.

Weitere Informationen über die Produkte von Mobile Industrial Robots erhalten Sie hier.
Hochauflösendes Bildmaterial ist über diesen Link verfügbar. Firmenkontakt
Mobile Industrial Robots
Thomas Visti
Emil Neckelmanns Vej 15F
DK-5220 Odense SØ
+49 89-41 95 99- 96
mir@maisberger.com
http://www.mobile-industrial-robots.com/de


Pressekontakt
Maisberger GmbH
Maike Schwickert
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089-419599-96
mir@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Visti (Tel.: +49 89-41 95 99- 96), verantwortlich.


Keywords: Mobile Industrial Robots; Automatisierung, autonome Transport-Roboter

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4571 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mobile Industrial Robots


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mobile Industrial Robots lesen:

Mobile Industrial Robots | 09.01.2018

Mobile Industrial Robots verdreifacht Umsatz in nur einem Jahr

Odense, Dänemark, 09. Januar 2018 - Die Wachstumsstrategie von Mobile Industrial Robots (MiR) für das Jahr 2017 ist voll aufgegangen: Das dänische Unternehmen erwirtschaftete einen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro. So erfüllt der Pionier mob...
Mobile Industrial Robots | 03.12.2015

Mit neuem Kapital dem Wettbewerb voraus

Odense (Dänemark), 03. Dezember 2015 - Was kann einem Start-up Besseres passieren, als das Interesse von Investoren zu wecken, die an das Produkt glauben und es unterstützen möchten? An diesem Punkt befindet sich das junge Unternehmen Mobile Indus...