Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Reply |

Dem Trend auf der Spur: Reply analysiert und wertet Trendentwicklungen in Echtzeit aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Auf Basis der Trend Research-Lösung SONAR können Datenauswertungen in Echtzeit per Analyse in greifbare Ergebnisse verwandelt und zur Verfügung gestellt werden.

Reply, führendes Unternehmen in den Bereichen Beratung, Systemintegration und Digital Services, stellt Innovationen und datengetriebene Analysen für die Kunden in den Mittelpunkt - und entwickelt daraus neue Services, Produkte und Geschäftsmodelle. Als Innovationstreiber hat Reply eine Methode erarbeitet, die Trends auf Basis umfangreicher Datenbestände ermittelt und erforscht.



Auf Basis der Trend Research-Lösung SONAR können Datenauswertungen in Echtzeit per Analyse in greifbare Ergebnisse verwandelt und zur Verfügung gestellt werden. Unternehmen profitieren von präzisen und zielgerichteten Analysemethoden sowie der spezifischen Expertise und Beratungsleistung von Reply. Hiermit lassen sich die Resultate interpretieren und es können die entsprechenden Schlüsse daraus gezogen werden - die dann ihrerseits in den einzelnen Branchen zum Beispiel das Marketing oder die Strategieplanung der Unternehmen optimieren. SONAR analysiert und liefert Details zur Trend-Bedeutung und -Dynamik zu mehr als 200 Trends. Das Tool lässt sich zielgenau auf Anforderungen zu Branchen, Technologien und Themen anpassen.



Trendanalyse am Beispiel von IoT



Miteinander verbundene Geräte wie Wearables, Smartphones und intelligente Software verändern die Interaktion der Menschen mit ihrer Umwelt - in nahezu allen Lebensbereichen wie Gesundheit, Arbeit, Mobilität, Urbanität oder Business. So bietet beispielsweise das Smart Home zahlreiche neue Möglichkeiten. Tatsächlich werden diese derzeit in erster Linie für Entertainment-Zwecke genutzt - noch vor einem effizienten Energiemanagement oder der Fernüberwachung.



Dieser Trend - wie auch nahezu jeder andere - lässt sich schnell und sicher mit dem Trendtool SONAR aufspüren. Unternehmen können damit ihr Wissen zu aktuellen Trends zentral bündeln und für Entscheidungsprozesse nutzen. Denn in dem Maß, in dem das IoT Verbrauchern bei der Alltagsbewältigung und Unternehmen bei der Verbesserung der Infrastruktur von Städten und damit der Gesamtlebensqualität hilft, in dem Maß unterstützt das Tool die Betreffenden bei ihrer Entscheidungsfindung. Die kontinuierliche und automatisierte Analyse eines Datenpools ausgewählter Expertenblogs, Online-News, wissenschaftlicher Publikationen sowie Patenteinreichungen ermöglicht ein besseres und schnelleres Bild für die Trendanalyse. Allein für das Thema IoT analysiert das SONAR über 130.000 Artikel und mehr als 2.000 Patente.



Zur Trendanalyse kann im SONAR-Tool für jeden relevanten Trend auf die Entwicklung der historischen Daten im Zeitverlauf zugegriffen werden um Entwicklungstendenzen frühzeitig zu erkennen. Im Bereich IoT kann ein starkes Wachstum über die letzten Jahre verzeichnet werden, bei dem sich einzelne Events - wie z.B. die Einführung von Amazon Echo im Oktober 2016 auf dem deutschen Markt - in einem starken Medieninteresse niederschlagen. Der Trend Smart Factory, der sich auf das Thema Industrial IoT bezieht hat zwar ein vergleichsweise kleines Volumen, kann allerdings auch seit Ende 2016 ein starkes Wachstum verzeichnen.



Das Trend-SONAR identifiziert sowohl aufkommende Trends als auch schwache Trendsignale. Diese Signale sind zudem in ihren Verbindungen untereinander darstellbar. Wie zum Beispiel beim IoT: Das Tool liefert über ein zentrales Dashboard eine Übersicht über alle relevanten Trends wie Connected Vehicles, Smart Home oder Smart Factory. Auf Basis vergleichbarer Metriken wird der jeweilige IoT-Trend quantifiziert, um die aktuelle sowie künftige Bedeutung zu analysieren: Auf einen Blick ist erkennbar, ob der Trend noch ein Nischentrend (Bsp. Trend Insurance Tech), ein aufkommender Trend (Bsp. Smart Energy Management Solutions), ein boomender Trend (Bsp. Industrial IoT) oder bereits etabliert (Bsp. Wearables) ist. Diese Übersicht hilft Unternehmen zu entscheiden, in diesem Bereich zu investieren.



Aktuell befinden sich rund 35 Millionen Artikel in der stetig wachsenden SONAR-Datenbank. Darunter sind Beiträge aus Patenteinreichungen und wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie Artikel aus über 5.000 englischsprachigen Newsseiten und Expertenblogs. SONAR ist als Software as a Service (SaaS) oder on-Premise verfügbar und bereits bei einigen Kunden im Einsatz. Auch für zahlreiche weitere Themenfelder aus Bereichen wie Finanzen & Versicherungen, Automotive & Mobilität, Retail & Commerce, Medtech & Pharma wurde das Tool bereits genutzt.



Entstanden ist das SONAR im Rahmen eines gemeinsamen Projekts mit dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), das TD Reply - ein Unternehmen der Reply Gruppe und führende internationale Unternehmensberatung für datengetriebene Innovation und Marketing - initiiert hat. Das Ziel des Projekts ist, mittels digitaler Daten und Textmining neue und datenbasierte Ansätze für die Trendforschung nutzbar zu machen und dadurch bessere Trendanalysen zu ermöglichen. Nach einer erfolgreichen Pilotphase steht das Trendtool nun Unternehmen jeder Größenordnung und vieler Branchen zur Verfügung.



"Die Schnelllebigkeit von Trends und die zunehmende Geschwindigkeit von Veränderungen erschwert es Unternehmen, zukunftsweisende Entwicklungen im Blick zu behalten. Mit den SONAR Trendreports ist das nun für Unternehmen aller Branchen problemlos möglich", erklärt Dr. Thomas Hartmann, Vorstand der Reply AG.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sandra Dennhardt (Tel.: +49 170 454 62 29), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 719 Wörter, 5493 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Reply


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Reply lesen:

Reply | 18.03.2019

REPLY-Studie zu Human Machine Interfaces: Zukunftsweisende Konzepte

18. März 2019 - Technologie wird zunehmend zum Werkzeug für die Erweiterung der menschlichen Sinne und Fähigkeiten. Dafür bedarf es intelligenter und immersiver Schnittstellen. Verdrängen Sprach-, Gesten- und Gedankensteuerung schon bald Tastatu...
Reply | 06.03.2019

Der Countdown läuft: Die Reply Code Challenge 2019 startet in Kürze

In diesem Jahr findet erstmals ein weiterer Wettbewerb statt, der sich speziell an Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren richtet: die Reply Code Challenge Teen Edition. Drei Gründe für die Teilnahme: 1. Kenntnisse und Fähigkeiten unter Bewei...
Reply | 26.07.2018

Cluster Reply von Microsoft als Best Azure Solution Provider 2018 ausgezeichnet

Cluster Reply hat den Microsoft Italy Best Azure Solution Provider Award 2018 gewonnen. Der Preis richtet sich an die europäischen Top-Partner von Microsoft und würdigt die erfolgreiche Innovation und Implementierung von Kundenlösungen auf Basis v...