info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kult Hotel Auberge |

Erfinder der Filzfotografie setzt das Berliner Kult Hotel in Szene

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anton Kammerl ist Fotokünstler und gilt als Meister seines Fachs. Für seine Ausstellung "Frauen auf Filz - fotografische Femmage an die 20er Jahre in Berlin" wählte er als Fotolocation das Auberge.

Die Hotelinstitution aus der deutschen Hauptstadt zieht Gäste aus der ganzen Welt an: Dazu gehören auch die verschiedensten Künstler - wie Anton Kammerl. Der Erfinder der Filzfotografie nutzte unter anderem das Auberge als Fotolocation für eine Ausstellung, die Anfang Dezember in einer Berliner Galerie stattgefunden hat: "Für mich ist das Auberge ein wenig wie Zeitreise in die Vergangenheit. Das elegante, liebevoll restaurierte Interieur der alten Stadtvilla ist faszinierend und eignet sich hervorragend für ein Shooting. Darüber hinaus habe ich mich sehr wohl im Hause von Antje Last gefühlt", so Anton Kammerl.

Auf die Idee, das Auberge als Location für ein Shooting zu nutzen, brachte ihn seine Fotokünstlerkollegin Zora Jurenkova. Sie inszenierte einst die deutsche Burlesque Königin Marlene von Steenvag in dem Boutique Hotel.

Antje Last, Inhaberin des Kult Hotel Auberge, ist begeistert von den Filzfotos des Münchner Künstlers: "Absolut faszinierend diese Fotos. Ich bin immer wieder überrascht, was wir für tolle und interessante Gäste in unserem Hotel begrüßen dürfen. Offensichtlich ziehen wir diese Menschen geradezu an. Und das freut uns ganz besonders."

Seine Bilder werden auf einem eher ungewöhnlichen Material verewigt: Filz. Dieser Werkstoff ist für Anton Kammerl nicht irgendein Werkstoff textiler Natur. Es unterstreicht vor allem die Einzigartigkeit seiner Arbeiten. Filz verleiht den Fotografien von Anton Kammerl eine eher ungekannte Haptik und eine Plastizität.



Anton Kammerl studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften. Später gründete er den Arkaden Verlag GmbH. In den achtziger Jahren widmete er sich vermehrt der Kunst und spezialisierte sich anschließend auf die Filzfotografie.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Antje Last (Tel.: + 49 (30) 23 50 02 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 2171 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kult Hotel Auberge lesen:

Kult Hotel Auberge | 03.04.2018

Kult Hotel Auberge wird zur Bühne für die Stars

Der umtriebige Entertainer Julian F.M. Stoeckel, der seine Gäste gerne im Kult Hotel Auberge unterbringt, rief nun ein weiteres Event ins Leben - Julian F.M. Stoeckel & Friends - Die Show. Eine Show, die Comedy, Parodie, Glamour, Tanz, Schauspiel, G...
Kult Hotel Auberge | 11.02.2018

Der Dschungel ist auch ins Berliner Kult Hotel eingezogen

Kult trifft Kult: Das kleine Boutique-Hotel im Herzen der deutschen Hauptstadt verfügt in Berlin ebenfalls über einen Kultstatus. Das ist nicht nur an den sehr guten Bewertungen im Internet erkennbar. Auch Julian F.M. Stoeckel setzt als Organisator...
Kult Hotel Auberge | 12.12.2017

Kult Hotel setzt auf Selbstgemachtes

Es wird weihnachtlich in der Berliner Hotelinstitution: Der Salon des Hotels - ein beliebter Treffpunkt im Herzen der Deutschen Hauptstadt - wird festlich geschmückt. Inklusive einem großen Christbaum. Darüber hinaus versorgt Antje Last ihre Gäst...