Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Auf dem Fahrrad macht man keinen Mittagsschlaf

Von VERLAG KERN GMBH

Humorvolle Reiseerlebnisse eines Fahrrad-Enthusiasten auf dem Weg von Südthüringen an den Main

„Auf dem Fahrrad macht man keinen Mittagsschlaf“ ist ein Buch für Leute, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind. Die Erzählung von Heinz Engelhard, die jetzt im Verlag Kern erschienen ist, lädt vor allem zum Schmunzeln ein. Besonders aufschlussreich und unterhaltsam sind die Reiseeindrücke sicherlich für alle Leser mit einem „ostdeutschen Migrationshintergrund“. Denn der Thüringer Autor Heinz (Helmut) Engelhardt ist mit wachem Blick unterwegs. Er hat seine Reiseroute auch mit eigenen Skizzen illustriert.

 

Mit Leichtigkeit auf ebenen Radwegen dahingleiten und dabei die herrlichen Landschaften genießen – so hat sich Helmut  seine sorgfältig vorbereitete Radtour am Main entlang vorgestellt. Sie beginnt im thüringischen Zella-Mehlis und führt durch Mainfranken ins hessische Maintal. Auf einem bequemen Fahrrad, ausgerüstet mit vielen Landkarten und reichlich Gepäck, startet er euphorisch seine Reise. Aber es läuft nicht alles glatt. Hitze, Erschöpfung, Durst und immer neue Missgeschicke trüben die  Stimmung. Außerdem trifft er die unterschiedlichsten Menschen – Originale und skurrile Typen, freundliche Helfer und rücksichtslose Rüpel. Gelegentlich plagen den reiselustigen Mittfünfziger Selbstzweifel. Ist er schon zu alt? Immer wieder muss er sich motivieren.

 

Von den unzähligen Reiseeindrücken überwältigt, gerät er oft ins Staunen und Philosophieren. Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung reflektiert Helmut seine Weltsicht immer noch durch seine ostdeutsche Brille und stolpert dabei gelegentlich über kleinteilige Mauerreste zwischen Ost und West. Durch seine eigentümliche Denkart bekommen die Schilderungen oftmals eine groteske Note. Manche Desaster nehmen kuriose Wendungen an. Gratis liefert er subjektive Lebensweisheiten und seine arglose Weltsicht durch eine ostdeutsche Brille.

 

 

 

Heinz Engelhardt

 

Auf dem Fahrrad macht man keinen Mittagsschlaf

 

Unterwegs am Main

 

176 Seiten, Softcover

 

1. Auflage, November 2017

 

ISBN: 978-3-95716-228-1 

 

E-Book: ISBN   978-3-95716-244-1 

 

Buch 13,90 € – E-Book 8,99 €

 

 

 

 

Verlag Kern GmbH - Bahnhofstraße 22 – 98693  Ilmenau

 

Tel. 03677 4656390, Mail: kontakt@verlag-kern.de, www.verlag-kern.de

10. Dez 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Siegfried Franz (Tel.: 01573 3060666), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2888 Zeichen. Artikel reklamieren

Über VERLAG KERN GMBH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 2

Weitere Pressemeldungen von VERLAG KERN GMBH


Im Tal geschehen unheimliche Dinge

Michael Harscheidt verfasste einen Mystik-Krimi aus dem Bergischen: „Hinter der Maske“.

23.06.2018
23.06.2018: Aus dem renommierten Völkerkunde-Museum auf dem Heiligen Berg in Wuppertal wird eine uralte Geister-Maske asiatischer Herkunft entwendet. Bald darauf geschehen unheimliche Dinge im Tal, so dass ein beherztes Team dem Geheimnis hinter der roten Maske auf die Spur zu kommen versucht.Michael Harscheidt ist durch kirchliches Engagement, Vorträge und etliche Bücher bereits in seiner Heimatstadt bekannt geworden. Der pensionierte Oberstudienrat befasst sich mit Zahlenmystik und religiösen Gruppierungen, mit dem Templerorden, kurz, mit allerlei geheimnisvollen Gedanken. Und mit Phantasie, Witz un... | Weiterlesen

Ick bin een Berliner!

Geschichten aus der Hauptstadt für jung und alt

23.06.2018
23.06.2018: Unter dem Titel „Pralles Leben – Emmas Allerlei“ (ISBN: 9783957161239) plaudert Gabriele Schienmann, wie ihr die „Berliner Schnauze“ gewachsen ist – mal frech, mal melancholisch. Als „Emma“ blickt sie auf Freundschaften und Begegnungen zurück, zitiert die Stilblüten ihrer Enkelkinder, schnoddert zu den Widrigkeiten des Alterns. Emmas Lebensmotto: Trübsinn hat Hausverbot! Sie bemerkt augenzwinkernd, sie sei nun im Leistungsabfall der mittleren Jahre angekommen. Zwar erzählt sie ein bisschen von gestern, ist aber aktiver im Hier und Heute. So plaudert Emma querbeet in einem W... | Weiterlesen

Besser leben

Ratgeber auf dem Weg zum inneren Gleichgewicht und zu gesundem Alltagsleben

20.05.2018
20.05.2018: Thomas Peddinghaus meint, dass Psychologie mehr ist als reine Statistik und Wissenschaft. Sie ist der Schlüssel zu innerer Harmonie und Ganzwerdung – vorausgesetzt, sie wendet sich ernsthaft dem seelischen Befinden zu und erfasst den Menschen in seiner Ganzheit. Mit diesem Ansatz gibt er in „Psychologie für die Seele“ (ISBN 9783957162656 ) einen Einstieg und psychologische Grundkenntnisse für Interessierte. Auch in „Seelenheilung“  und „Unser täglicher Wahnsinn“ führt Peddinghaus seine Leser zur Selbsterkenntnis und zum Einklang mit sich selbst und der Umwelt.Claudia Pinuu ... | Weiterlesen