info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Global Cannabis Applications |

Global Cannabis Applications Corp. unterzeichnet Partnerabkommen mit dem Blockchain Centre Vilnius

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


GLOBAL CANNABIS APPLICATIONS CORP. UNTERZEICHNET PARTNERABKOMMEN MIT DEM BLOCKCHAIN CENTRE VILNIUS

Vancouver, British Columbia, Kanada, 11. Dezember 2017 - Global Cannabis Applications Corp. (GCAC oder das Unternehmen) (CSE:APP, FWB:2FA, OTCQB: FUAPF), ein führender Entwickler innovativer Datentechnologien für die Cannabisindustrie, hat einen Partnerschaftsvertrag mit dem Blockchain Centre Vilnius (das BC Centre), dem ersten Zentrum für Blockchaintechnologie, das wichtige Aktionäre in Europa und Asien miteinander verbindet, abgeschlossen. Das BC Centre ist ein Technologiezentrum, das durch seine zwei Partnerzentren in Melbourne, Australien, und Shanghai, China, Blockchain-Investoren, Startups und Regulierungsbehörden weltweit zum Austausch von Know-how und Best Practices miteinander verbindet.

Die Blockchain-Technologie eröffnet dem Gesundheitswesen und der Medizinbranche unzählige Möglichkeiten, sagte Frau Egle Nemeikstyte, Chief Executive Officer des Blockchain Centre Vilnius. "Technologen und medizinische Fachleute auf der ganzen Welt sehen die Blockchain-Technologie als bestes Verfahren an, um den Austausch medizinischer Unterlagen auf sichere und bewährte Art und Weise zu straffen. Blockchain schützt sensible Daten vor Hackern und gibt den Patienten eine viel bessere Kontrolle über ihre eigenen medizinischen Informationen. Das Blockchain Centre Vilnius freut sich sehr über die Partnerschaft mit GCAC - einem globalen Technologieunternehmen, das durch die Einführung einer End-to-End-Lösung für die Sammlung von Daten und deren Übergabe an den Nutzer ein Wegbereiter für innovative Technologielösungen für die medizinische Cannabisindustrie ist. Die Partnerschaft mit GCAC ist eine hervorragende Möglichkeit, Städten, Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung zu zeigen, dass Blockchain-Technologien und -Anwendungen weit über Kryptowährungen hinausgehen.

Litauen profitiert von seiner stabilen Rechtsprechung und seinem frühen Engagement im Bereich der innovativen Blockchain-Technologie und der möglichen Legalisierung von medizinischem Cannabis, meinte Brad Moore, Chief Executive Officer von GCAC. Vilnius ist eine Stadt mit erstklassiger IT-Infrastruktur und einem multilingualen Talentpool sowie Zugang zum europäischen Markt mit mehr als 500 Mio. Konsumenten. Sie ist zu einem Technologiezentrum geworden, wo aus großartigen Ideen Realität wird und wo die Blockchain-Industrie auf IT-Talente und eine äußerst hilfsbereite Tech-Gemeinde trifft. Aus diesen Gründen hat man sich für Litauen entschieden, um dort das europäische Pendant zu Australien und China aufzubauen. GCAC wird durch das Blockchain Centre Vilnius vom internationalen Wissen und einem großen Talentpool profitieren.

Litauen hat die Nutzung der Blockchain-Technologie im Finanzwesen, im Gesundheitswesen, im Austausch von Inhalten und in der öffentlichen Verwaltung stetig ausgebaut. Laut dem Bloomberg Innovation Index 2017 zählt Litauen zu den innovativsten Volkswirtschaften der Welt. Außerdem wurde das Land von der Weltbank unter die 30 Staaten mit dem höchsten Doing Business Index gereiht. Darüber hinaus konnte sich Litauen in der jährlich vom renommierten amerikanischen Wirtschaftsmagazin Forbes erstellten Weltrangliste der Best Countries for Business an 15. Stelle positionieren. Litauen hat vor kurzem ein Start-up-Visum eingeführt, mit dem es einfacher wird, die talentiertesten Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern anzuwerben. Elektronische Signaturen sind vielerorts in Verwendung und auch akzeptiert; das Onboarding findet per Videogespräch im Internet statt. Litauen rangiert in Europa, was die Durchdringung bei Glasfasernetzen betrifft, auf Platz Eins und verfügt über den weltweit schnellsten Internet-Datenverkehr.

Als Drehscheibe für außergewöhnliche Unternehmen, die sich der Blockchain-Technologie bedienen, ist das Blockchain Centre Vilnius Impulsgeber und Motor für Blockchain-Startups, lässt aber auch Anleger und Firmen an Informationen zu neuen Geschäftschancen im Blockchain-Sektor teilhaben. Wir sind der Meinung, dass in der heutigen Welt der Schlüssel zum Erfolg darin besteht, eine starke Community aufzubauen und diese mit dem globalen Netz zu verbinden, fügt Frau Nemeikstyte hinzu.


Über das Blockchain Center Vilnius
Das Blockchain Centre Vilnius - Mitglied der Melbourne und Shanghai BC Group - ist das erste Zentrum für Blockchain-Technologie, das die wichtigsten Akteure in Asien und Europa miteinander verbindet. Ziel ist es, über die Nutzung der Blockchain-Technologie im Wirtschafts- und Finanzsektor und in der öffentlichen Verwaltung Werte zu generieren. Das BC Centre tritt als Impulsgeber und Motor für Blockchain-Firmen auf, lässt aber auch Anleger und Unternehmen an Informationen zu neuen Geschäftschancen im Blockchainsektor teilhaben. Das Blockchain Centre Vilnius ist eine physische Drehscheibe, die sich in einem smarten, energieeffizienten Gebäude in der Hauptstadt Litauens befindet. Nähere Informationen über das Centre erhalten Sie im Web unter www.bcgateway.eu.

Über Global Cannabis Applications Corp.
Global Cannabis Applications Corp. ist ein international führendes Unternehmen, das auf die Planung, Entwicklung, Vermarktung und den Erwerb innovativer Datentechnologien für die Cannabisbranche spezialisiert ist. Die Plattform Citizen Green ist die weltweit erste End-to-End-Lösung für Daten zu medizinischem Cannabis - zwischen Patienten und Regulierungsbehörde. Zum Einsatz kommen sechs Kerntechnologien - mobile Anwendungen, künstliche Intelligenz, Reg Tech, smarte Datenbanken, Blockchain- und digitale Prämien-Wertmarken -, um Kandidaten für klinische Studien auszuwählen. Diese Technologien erleichtern die Verbreitung digitaler Konversationen von Gleichgesinnten in der medizinischen Cannabisbranche. Unter der Leitung von Experten der digitalen Branche und der Cannabisbranche setzt GCAC vor allem auf eine globale Expansion über Mundpropaganda (virales Marketing), indem im Cannabismarkt ein optimales digitales Nutzererlebnis geboten wird.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie online auf www.cannappscorp.com oder im Unternehmensprofil auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) bzw. auf der Webseite der Canadian Securities Exchange (www.thecse.com).

Um einen Termin für ein Interview zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktadresse:
Bradley Moore
Chief Executive Officer
Telefon: 514-561-9091
E-Mail: bmoore@cannappscorp.com

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Corporate Communications (PR-Abteilung)
Telefon: 1.855.269.9554
E-Mail: info@cannappscorp.com
www.cannappscorp.com

Zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von GCAC beziehen. Die zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung von GCAC. Obwohl die Unternehmensführung der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Informationen beruhen, angemessen sind, darf den zukunftsgerichteten Informationen nicht vorbehaltslos vertraut werden, da GCAC nicht gewährleisten kann, dass sich diese als richtig erweisen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt GCAC jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen aufgrund einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse sowie aus sonstigen Gründen aus.

Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat diese Informationen nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Richtigkeit und Angemessenheit.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Global Cannabis Applications , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1033 Wörter, 8573 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Global Cannabis Applications lesen:

Global Cannabis Applications | 20.07.2018

GCAC von den Beschränkungen für Cannabisunternehmen von Clearstream Banking befreit

GCAC von den Beschränkungen für Cannabisunternehmen von Clearstream Banking befreit Vancouver, British Columbia, Kanada, 19. Juli 2018 - Global Cannabis Applications Corp. (GCAC oder das Unternehmen) (CSE: APP, FWB: 2FA, OTCQB: FUAPF), ein führe...
Global Cannabis Applications | 29.05.2018

GCAC erhält Gutachten der Litauischen Bank, das dem Citizen Green Token die Funktion eines Utility Token bescheinigt

GCAC ERHÄLT GUTACHTEN DER LITAUISCHEN BANK, DAS DEM CITIZEN GREEN TOKEN DIE FUNKTION EINES UTILITY TOKEN BESCHEINIGT Vancouver, British Columbia, Kanada, 28. Mai 2018 - Global Cannabis Applications Corp. (GCAC oder das Unternehmen) (CSE: APP, FWB:...
Global Cannabis Applications | 03.05.2018

GCAC hält Keynote-Rede auf dem 7. Jährlichen InvestorIntel Summit

GCAC hält Keynote-Rede auf dem 7. Jährlichen InvestorIntel Summit Vancouver, British Columbia, Kanada, 2. Mai 2018 - Global Cannabis Applications Corp. (GCAC oder das Unternehmen) (CSE: APP, FWB:2FA, OTCQB: FUAPF), ein führendes Entwicklungsunte...