Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jazzagentur Hannover |

David Milzow präsentiert "Sax- Fantasies in Bb-Soprano"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nach der Premiere als a cappella- Solist auf dem Baritonsaxophon wendet sich David Milzow nun dem kleinen Verwandten, dem Sopransaxophon in einer bemerkenswerten Studie zu.

Nach der Veröffentlichung "Sax- Fantasies in Eb-Baritone" wechselt Saxophonist David Milzow vom "big horn" zum kleineren "fish horn", dem Sopransaxophon.

Trotz der kompakten Ausmaße dieses Instrumentes gelingt es ihm dabei, einen aussergewöhnlich vollen und abwechsungsreichen Sound zu produzieren, den David Milzow mit alternativen Spieltechniken wie multiphonics und slap-tongue-Effekten noch zusätzlich erweitert.

Dabei wird nicht das gängige Sopransaxklischee bedient: keine schreienden Falsetttöne, kein metallisch-hart-nasales Timbre, sondern ein warmer, voluminös- dynamischer Sound über alle Lagen des Instrumentes hinweg.



Mit dem Stück "Multiphonics to Bechet" nimmt er dabei nicht nur musikalisch einen natürlich zeitgenössischen Bezug zum "Daddy" des Sopransaxophons Sidney Bechet: die gesamte EP wurde auf dem gleichen Modell des alten Meisters eingespielt, einem Buescher Truetone aus dem Jahre 1924.

Auf diesem historischen Instrument gelingt es David Milzow in seinen auskomponierten "Charakterstücken" einen Bogen von der Tradition bis zur Gegenwart zu spannen, von Sidney Bechet zu zeitgenössischen Harmonien, zu Kompositionen und Improvisationen mit einem spezifisch europäischen Formverständnis.



Genau dies macht sein Spiel so herausragend, da es ausgleichend zwischen einer US-afroamerikanischen und einer typisch europäischen Spielhaltung vermittelt: alles ist wichtig, nichts wird weggelassen und wird gleichwertig in das eigene Spiel integriert.



So gelingt David Milzow etwas, was heutzutage schon ein kleines Kunststück an sich ist:

Am individuellen Sound erkannt zu werden und unter Verarbeitung der Tradition selbiger musikalisch selbstbewusst etwas eigenes zeitgenössisches hinzuzufügen.

Erhältlich ist das Album bei den gängigen Portalen wie iTunes oder Amazon.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr David Milzow (Tel.: +4951127060730), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2425 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jazzagentur Hannover lesen:

Jazzagentur Hannover | 24.05.2018

Mezza Milzow European Quartet (kurz MMEQ) veröffentlicht "Bringing It Back"- Debütalbum

Mit einem Faible für Geschichten erzählende Kompositionen und Improvisationen, die ganz besondere Atmosphären und Stimmungen hervorbringen sowie einem Klangbild, das weit über den Sound des klassischen Jazzquartetts mit Sax + Piano und Rhythmus...
Jazzagentur Hannover | 13.12.2017

David Milzow präsentiert "Sax- Fantasies in Bb-Tenor"

"Sax- Fantasies in Bb-Tenor" ist Teil der Sax-Solo-Trilogie von David Milzow und markiert den stilistischen status quo dieses Musikers, der sich in vielerlei Hinsicht vom Mainstream der gängigen Tenorsaxspielweisen im zeitgenössischen Jazz abhebt: ...
Jazzagentur Hannover | 12.12.2017

Saxophonist David Milzow vervollständigt seine Saxophon- Trilogie

Dieser Mann ist bemerkenswert: nach seiner Premierenveröffentlichung als a capella- Solist in "Sax- Fantasies in Eb- Baritone" legt er mit "Sax- Fantasies in Bb- Tenor" und "Sax- Fantasies in Bb- Soprano" nach... und wie: Wie kein zweiter versteh...