Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH |

Mobile Werkbank von TEKA erhält Bestnoten von der TNO

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bestwerte hat jetzt die mobile Werkbank von TEKA in den Niederlanden erzielt. Unter Extrembedingungen hat die Test- und Zertifizierungsorganisation TNO, die Workstation auf Herz und Nieren geprüft.

Die Ausgangsfrage, mit der sich die Wissenschaftler der TNO beschäftigten, lautete: Wie gut schützt das Gerät der TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH den Anwender vor Schadstoffen aus der Luft, die beim Schweißprozess frei werden? In acht Durchgängen wurde das Gerät dem absoluten Belastungstest unterzogen. Die Anlage lief im achtstündigen Dauerbetrieb - und zwar beim MIG-/MAG-Schweißen von Normalstahl und Edelstahl. Hierbei verwendeten die Tester Fülldraht bzw. Massivdraht mit 100 Ampere und 250 Ampere.



Schadstoffbelastung liegt bei Null

Das Ergebnis des Prüfunternehmens kann sich sehen lassen: Bei jedem der Testdurchgänge auf dem Gebiet des "staubfreien Arbeitens" hat das aus der Absaug- und Filteranlage "AirToo" und einem Arbeitsflächenaufsatz bestehende Set die höchst mögliche Punktzahl und damit die begehrte, grüne 8-Stunden-Plakette erhalten. Auch bei 250 Ampere, bei denen das Schadstoffaufkommen erhöht ist, schnitt das Gerät sehr gut ab. Dies bedeutet, dass die Schadstoffbelastung bei einem achtstündigen Dauerbetrieb für den Anwender bei Null liegt.

Die mobile Workstation mit integrierter Absaugung eignet sich vor allem für Prozesse wie Schweißen, Schleifen und Schneiden in Werkstätten von metallverarbeitenden Unternehmen, KFZ-Betrieben oder Schulen. Das 1.150 mm breite mal 750 mm tiefe und 1350 mm hohe System bietet ausreichend Fläche zum Bearbeiten von Werkstücken, nimmt aber - anders als ein gesonderter Arbeitstisch mit nebenstehender Absauganlage - nur wenig Platz im Raum ein. Rollen ermöglichen ein leichtes Transportieren des Gerätes.



Hohe Filterstandzeiten dank "Stavo"

Die beim Bearbeiten von Werkstücken entstehende rauch- und staubhaltige Luft wird direkt durch das Lochblech der Auflagefläche abgesaugt und in die Absaug- und Filteranlage "AirToo" geleitet. Der integrierte Staubvorabscheider "Stavo" sorgt dafür, dass ein Großteil aller Partikel und eventuell angesaugte Funken bereits im Vorfeld abgeschieden werden. Erst im vorgereinigten Zustand trifft die Luft auf die Filter. So bleiben diese länger sauber und weisen deutlich höhere Standzeiten auf, was erhebliche Kosteneinsparungen mit sich bringt. Das vierstufige Filtersystem (Grobfilter, Vorfilter, Aktivkohlefilter und Hauptfilter) entfernt gesundheitsgefährdende Rauch- und Staubpartikel zu nahezu 100 Prozent. Anschließend führt es die gereinigte Luft in den Arbeitsbereich zurück. Die Workstation lässt sich innerhalb kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen montieren und in Betrieb nehmen. Auch die Handhabung des Absauggeräts für den Anwender ist äußerst einfach.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Erwin Telöken (Tel.: 00492863/9282530), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3211 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

TEKA gehört im Bereich der Absauganlagen und Filtertechnologie zu den bedeutendsten Unternehmen. Auf Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit sowie Zuverlässigkeit und Qualität liegt der Fokus von TEKA. Die Strukturen und Prozesse sind klar und zielgerichtet – sie unterstützen die Anforderungen der modernen Geschäftswelt. Saubere Luft am Arbeitsplatz ist besonders in der metallverarbeitenden Industrie ein Thema von großer Bedeutung. Aber auch für Betriebe in der Medizin- und Dentaltechnik oder der Elektronikindustrie ist ein reines Luftklima wichtig für reibungslose Produktionsprozesse und vor allen Dingen auch für die Gesundheit der Mitarbeiter.
Das Produkt-Portfolio von TEKA besteht aus standardisierten Modulen bis hin zu kompletten Systemlösungen und Sonderausführungen. Mit kompetenter Beratung, individuellen Lösungen und passgenauen Systemen arbeiten national und international über 100 TEKA-Mitarbeiter an einem Ziel: optimale Luft- und Klimabedingungen für die Kunden.
TEKA wurde 1995 von den heutigen Geschäftsführern Jürgen Kemper, Erwin Telöken und Ludger Hoffstädte gegründet. Der Firmensitz befindet
sich in Velen in Westfalen. Im benachbarten Borken-Weseke betreibt TEKA ein externes Schulungszentrum für spezielle Fachseminare sowie Produktschulungen
und -vorführungen.
Mit mobilen Absaug- und Filteranlagen von TEKA ist man in der Lage, flexibel auf wechselnde Arbeitsbedingungen zu reagieren. Für Situationen, in denen Stäube oder Rauche abgesaugt werden müssen, bietet TEKA eine passende Lösung: für die Metallbearbeitung (Schweißen / Lasern), die Elektroindustrie (Löten), Dental- und Medizintechnik oder auch für die Druckindustrie (Plotter).
Im Bereich der stationären Anlagen und Zentralanlagen bietet TEKA Geräte für mittleren und hohen Emissionsanfall mit vollautomatischer Abreinigung an.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH lesen:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 25.03.2019

"Sehr gut etabliert auf dem französischen Markt!"

"Der gesamte Bereich der Schweißtechnik und insbesondere auch unser Stand waren in diesem Jahr an allen Messetagen sehr gut frequentiert. Mit unserer Entscheidung bei diesem Branchen-Highlight Präsenz zu zeigen, das nicht selten als Branchenbaromet...
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 25.03.2019

Gelungener Messeauftakt mit starker Partner-Allianz

"Unser Konzept ist aufgegangen. Dies ist bei einer erstmals ausgerichteten Messe nicht selbstverständlich", freut sich TEKA-Geschäftsführer Simon Telöken und blickt auf drei gelungene Messetage auf dem Gemeinschaftsstand zurück. Auf der Premie...
TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH | 21.02.2019

Experten für Absaug- und Schweißtechnik präsentieren gemeinsam Lösungen aus einer Hand

Auf der neuen Technologiefachmesse für die Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz, der BLE.CH 2019 in Bern, präsentiert sich TEKA in einem starken Verbund mit seinen schweizerischen Haupthandelspartnern LWB WeldTech und KSR Soudage sowie dem W...