Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger |

Jung und Alt: Inkontinenz trifft jede Altersgruppe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Übergewicht, Operationen oder Schwangerschaften sorgen auch bei jüngeren Menschen für Inkontinenz. Diese brauchen einen Ansprechpartner, der die Expertise besitzt und Hilfsmittel empfiehlt.

Beim Thema Blasenschwäche erhält man von den meisten die Aussage: Das passiert nur älteren Menschen. Das stimmt so aber nicht ganz. Bei einigen Leuten tritt in jungen Jahren ebenfalls Inkontinenz ein. Dies kann mehrere Ursachen haben: Übergewicht, Operationen am Unterleib oder am Ende einer Schwangerschaft. Bei übergewichtigen Menschen liegt die Ursache schnell auf der Hand. Der höhere Fettanteil im Körper sorgt für Druck auf Blase und Harnröhre. Dadurch entstehen Reizungen, die die Füllrezeptoren der Blase beeinflussen. Werdenden Müttern fällt der ungewollte Harnabgang meistens erst am Ende einer Schwangerschaft auf. In diesem Fall drückt das Kind auf die Blase. Erst bei Bewegungen der Mutter verlagert sich der Druck und der Körper löst den Harnabgang aus. Bei Operationen am Unterleib kann es häufig zu temporärer Inkompetenz kommen. Abhilfe schafft hier das Training der strapazierten Muskeln.



Inkontinenzberatung vom Sanitätshaus

Ob jung oder alt: Über Inkontinenz spricht keiner gerne. Allerdings sollten Betroffene sich nicht dafür schämen und eine professionelle Beratung aufsuchen. Ein geschultes Team informiert Betroffene über Risiken und Behandlungsmöglichkeiten. Neben einer professionellen Beratung sind Hilfsmittel zur Pflege wichtig, um die Inkontinenz nicht unfreiwillig nach außen zu tragen. Will man sich auf hochwertige Produkte verlassen, sollte man ein Sanitätshaus, wie den Medizinischen Fachhandel K. Würger, aufsuchen. Hier finden Kunden die passenden Hilfsmittel und bekommen eine ausführliche Beratung über die Anwendung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Würger (Tel.: 02327 586546), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 219 Wörter, 1619 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger lesen:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 18.05.2018

Volksleiden Bluthochdruck


Vom Bluthochdruck hat jeder schonmal was gehört. Viele beschäftigen sich kaum oder gar nicht mit dem Thema und kümmern sich nicht früh genug darum. Erst, wenn wirklich etwas passiert, stellt man sich die Frage woran das liegen kann. Vor allem in Stresssituationen erhöht sich unser Blutdruck und signalisiert so dem Körper es ruhiger angehen zu lassen. In den meisten Fällen ist das aber norma...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 27.04.2018

Fashion meets Compression


Wenn man an Kompressionsstrümpfe denkt, erscheinen einem Bilder von hautfarbigen unschönen Strümpfen. Das muss nicht sein. Manch ein Hersteller von Kompressionskleidung hat es sogar auf die Berliner Fashion Week geschafft. Denn die funktionale Bekleidung muss nicht versteckt werden. Mittlerweile gibt es sie in vielen Farben und verschiedenen Designs, sodass man sie in jedes Outfit integrieren k...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 05.04.2018

Passgenaue Kompressionsstrümpfe vom Fachmann


Sie haben viele Vorteile und sind wegen ihrem Aussehen nicht sehr beliebt: Kompressionsstrümpfe. Allerdings sind sie bei richtiger Anwendung und passgenauer Anfertigung das optimale Hilfsmittel bei Venenschwäche oder Erkrankungen des Lymphsystems. Kompressionsstrümpfe werden vom Arzt verschrieben und finden nicht bei jedem sofort Anklang. Entweder rutschen sie den ganzen Tag, sind unerträglich...