info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. |

Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Gesetzlichen Krankenkasse ist ein Irrweg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. (WEMID) äußert sich zu den GroKo Verandlungen in Bezug auf die Bürgerversicherung.

Ein Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD war die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung. Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollen wieder jeweils den vollen Beitrag für die Krankenversicherung bezahlen. Der Gesetzliche Krankenversicherungssatz wurde bei 14,6% festgeschrieben, jeweils anteilig finanziert. Dazu erklärt der Präsident des Bundesverbandes Werteorientierter Mittelstand in Deutschland (WEMID) Marco Altinger: "Der Zusatzbeitrag für Arbeitnehmer wird jetzt auf dem Tisch des Populismus geopfert. Die Sondierer vergessen aber die Folgen ihres Handelns: Diese Mehrbelastung für Arbeitgeber gehen zu Lasten des Gehaltes der Mitarbeiter und jeder Arbeitgeber überlegt sich noch genauer, ob er neue Mitarbeiter braucht. Es ist nämlich nicht so, dass echte Parität gegeben ist. Der Arbeitgeber muss nämlich die Kosten der Unfallversicherung, die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall sowie Krankenversicherungsbeiträge für Minijobber alleine tragen. Hier fehlt die Parität gänzlich und es geht alleine zu Lasten der Arbeitgeber. Die Abschaffung der Zusatzbeiträge wird ferner dazu führen, dass der Satz von 14,6% nicht zu halten sein wird, insofern werden also die Arbeitnehmer auch wieder belastet", so Wertepräsident Marco Altinger abschließend.



Weitere Infos zum Verband finden Interessierte Unternehmer und Führungskräfte unter www.wemid.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marco Altinger (Tel.: 087143074753), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 180 Wörter, 1437 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. lesen:

Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. | 12.06.2018

Hermann Reischl aus Niederbayern erhält deutschen Wertepreis 2018

Am Donnerstag Abend, fand zum 14. Mal das Forum Mittelstand Grenzenlos in Bayerbach bei Passau statt. Eine gute Gelegenheit, um den Fokus der Politik auf deutsche Mittelständler zu lenken. Denn es ist gerade der Mittelstand, der die deutsche Wirtsc...
Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. | 02.05.2018

Bundesverband "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." vergibt "Deutschen Wertepreis 2018"

02.05.2018 Der Bundesverband "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." vergibt jährlich einen Preis an Unternehmen, die sich in besonderer Weise um gelebte Werte in ihren Unternehmen verdient gemacht haben. In diesem Jahr wird die Kategorie,...
Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V. | 23.04.2018

Werteorientierter Mittelstand lud zum Frühjahrsempfang nach Berlin

Über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft konnte Verbandspräsident Marco Altinger beim diesjährigen Frühjahrsempfang des Bundesverbands "Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V." (WEMID) vergangenen Donnerstag Abend, in ...