info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Edition FZA |

Wiener Werkstattpreis 2018

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Seit 1992 fördert der Wiener Werkstattpreis Autorinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Preisgeld: EUR 2.700,-

Thema: "wasser.spiegel"

Kategorien: Lyrik bzw. Kurzprosa

Einsendeschluss: 30.4.2018



2018 ist der Preis wiederum mit EUR 2.700,- dotiert. Lyrik- und Kurzprosabeiträge können bis 30.4.2018 sowohl per E-Mail als auch postalisch eingereicht werden. Die Ausschreibungsbedingungen dazu sind im Internet unter http://www.werkstattpreis.at verfügbar und können auch als PDF heruntergeladen werden.

Der Wettbewerb gliedert sich in einen Jury- und Publikumspreis. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis für Autorinnen und Autoren bis inkl. Jahrgang 1983 mit Wohnsitz Wien vergeben.

Das Preisgeld beträgt EUR 1.100,- für den Hauptpreis der Jury, EUR 800,- für den Publikumspreis sowie EUR 800,- für den Sonderpreis der Stadt Wien.

Im September 2018 werden erstmals insgesamt 9 nominierte Teilnehmer*innen nach Wien zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Dort werden nach einer öffentlichen Lesung die Preisträger bestimmt und die Preise im Anschluss verliehen. Neu ist auch, dass 2018 sämtliche Beiträge zum Publikumspreis in anonymer Form auf www.werkstattpreis.at veröffentlicht und dann über E-Mail bewertet werden können.

Die Preisträger 2017 waren Mareen Bruns aus Berlin (Hauptpreis), Markus Grundtner aus Wien (Publikumspreis) sowie Ana Drezga aus Wien (Sonderpreis der Stadt Wien).

Im Zuge der Ausschreibung 2017 wurde wiederum eine Anthologie mit ausgesuchten Beiträgen veröffentlicht: Unter dem Titel "Freie Räume" erschien das Buch im Herbst 2017 in der Edition FZA (Paperback, VP EUR 15,90).

2017 verzeichnete der Wettbewerb 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.



Der Wiener Werkstattpreis wird vom FZA Verein für Kultur, Kunst und Wissenschaft veranstaltet.



Für weitere Auskünfte zum Wiener Werkstattpreis steht Ihnen Peter Schaden unter 0043 681 103 40 776 bzw. per E-Mail unter peter.schaden@fza.or.at zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Schaden (Tel.: 004368110340776), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2359 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Edition FZA


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Edition FZA lesen:

Edition FZA | 14.09.2015

Resultate Wiener Werkstattpreis 2015 - Buch "tanz.zwischen.welten" - Sonderpreis Stadt Wien

Der Wiener Werkstattpreis 2015 (Einsendeschluss 30. April 2015) ist entschieden: Christoph Szalay gewinnt den Hauptpreis in der Kategorie Lyrik, Jeannine Meighörner ist Trägerin des Publikumspreises, die erst fünfzehnjährige Schülerin Zoe Jung e...