Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Admiral Markets UK |

Admiral Markets: Verbesserte Konditionen beim Handel mit Kryptowährungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple oder Ethereum sind derzeit einer der größten Trends auf den Finanzmärkten. Der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets hat das bereits im Juli vergangenen Jahres erkannt und seinen Kunden den Handel mit entsprechenden CFDs ermöglicht. ...

Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple oder Ethereum sind derzeit einer der größten Trends auf den Finanzmärkten. Der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets hat das bereits im Juli vergangenen Jahres erkannt und seinen Kunden den Handel mit entsprechenden CFDs ermöglicht. Jetzt legt der Broker erneut nach und aktualisiert und verbessert die Konditionen für seine Kunden deutlich.

Kryptowährungen wie der allgegenwärtige Bitcoin erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit, nicht nur als Zahlungsmittel, sondern insbesondere als Alternative zur herkömmlichen Geldanlage. Doch während viele Anleger die Strategie "Kaufen und Halten" verfolgen und von den steigenden Kursen profitieren wollen, steht für Trader ein anderer Faktor im Vordergrund. Vor allem die hohe Volatilität der digitalen Währungen machen sie zum interessanten Trading-Objekt, bei dem man auch von kurzfristigen Schwankungen profitieren kann. Dabei ist es vor allem wichtig, sowohl Long-, als auch Short-Trading betreiben zu können, um so auf steigende und auf fallende Kurse setzen zu können.

"Am Thema Kryptowährungen kam in den vergangenen Monaten eigentlich niemand vorbei. Größte Volatilität, Korrekturen und Bewegungen der Kurse machen es allerdings entscheidend, dass in beide Richtungen getradet werden kann. Einige Wettbewerber erlauben es aktuell weiterhin nicht, sowohl Long-, als auch Short-Engagements einzugehen. Dies ist bei Admiral Markets nun möglich. Aktive Trader finden Tradingchancen in jeder Marktlage, potentielle Gelegenheiten für Short-Trading sollten nie ausgeschlossen werden!", erklärt Jens Chrzanowski, Vorstandsmitglied der Admiral Markets Group. "Bei unseren Kunden kommen die CFDs hervorragend an und daher freuen wir uns umso mehr, dass wir nun die Konditionen für den Handel erneut verbessern konnten", fügt Roman Krutyanskiy, Admiral Markets Country Manager Germany hinzu.

Zu dem neuen Kryptowährungs-Tradingangebot zählen geänderte Kontraktgrößen und -schritte, die ein präziseres Risikomanagement ermöglichen, neue Hebelgrößen, ein angepasster Spread von einem Prozent des aktuellen Preises sowie die Einführung eines maximalen Limits (Exposure) von 5.000 Euro pro Trading-Konto. "Darüber hinaus soll erwähnt werden, das nicht nur Bitcoins die Welt der Kryptowährungen ausmacht. Viele andere Kryptos wie Ripple rücken mehr und mehr in den Fokus der Trader, und auch hier glänzt unser Angebot im Wettbewerbsvergleich", fügt Jens Chrzanowski hinzu.

Weitere Informationen zu den neuen Handelskonditionen für CFDs auf Kryptowährungen stehen auf der Homepage von Admiral Markets unter https://admiralmarkets.de/ueber-uns/news/freie-fahrt-fur-krypto-cfds zur Verfügung. Firmenkontakt
Admiral Markets UK
Jens Chrzanowski
Potsdamer Platz 10, Haus 2
10785 Berlin
030- 25 74 19 53
j.chrzanowski@admiralmarkets.de
http://www.admiralmarkets.de


Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-14
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Chrzanowski (Tel.: 030- 25 74 19 53), verantwortlich.


Keywords: Admiral Markets, CFD, Forex, Broker, Kryptowährungen, Bitcoin, Ripple, Ethereum

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3599 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Admiral Markets UK

Admiral Markets UK ist der weltweit aktive Forex & CFD Broker, reguliert und beaufsichtigt von der (britischen) Financial Conduct Authority. In über 40 Ländern aktiv ist Admiral Markets einer der global größten Retail-Broker für Forex & CFDs (Hebelprodukte). Über die Handelssoftware MetaTrader können ohne Anlageberatung Devisen und CFDs (DAX30, Dow, Gold, Rohstoffe) getradet werden. Der Berliner Office am Potsdamer Platz ist für den deutschsprachigen Kundenservice börsentäglich von 09 bis 18 Uhr erreichbar.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Admiral Markets UK lesen:

Admiral Markets UK | 28.11.2018

World of Trading: Erfolgreicher Jahresabschluss für Admiral Markets


Die World of Trading, oder auch kurz nur WoT, Deutschlands führende Messe rund um das Thema Börse, läutet für das deutsche Team von Admiral Markets alljährlich im November den Jahresendspurt ein. Als Silbersponsor zeigte der internationale Broker den Besuchern der Messe sein volles Repertoire an Expertenwissen, Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und natürlich sein unschlagbares Angebot für d...
Admiral Markets UK | 10.10.2018

"Bester Forex-" & "Bester CFD-Broker" Admiral Markets punktet auch 2018


Der internationalen Forex- und CFD-Broker Admiral Markets beweist erneut, dass er zu den besten Anbietern in Europa gehört und kann gleich zwei Titel bei der Wahl von Brokervergleich.de für sich verbuchen. Damit steht für 2018 fest: Admiral Markets ist sowohl der beste Forex- als auch der beste CFD-Broker im Test des Tradingportals. Mit den beiden Titeln setzt Admiral Markets seine Erfolgsserie...
Admiral Markets UK | 12.09.2018

Acht neue Rohstoff-CFDs bei Admiral Markets


Professional Clients des internationalen Forex- und CFD-Brokers Admiral Markets können ab sofort acht neue CFDs auf Kupfer, Kakao, Arabica-Kaffee, Robusta-Kaffee, Baumwolle, Orangensaft, Rohzucker und weißen Zucker über ihr Admiral-MT5-Konto handeln. Retail-Kunden müssen sich noch etwas gedulden, bis auch sie in den Genuss der neuen CFDs kommen. Für sie wird das Angebot in den kommenden Woche...