PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Proindex Capital AG: Paraguay übernimmt Präsidentschaft der Mercosur

Von Proindex Capital AG

Beim Mitgliedstreffen des südamerikanischen Wirtschaftsbündnisses Mercosur wurde Paraguay die tempore Präsidentschaft übertragen

Thumb

 

Suhl, 24.01.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG mit Paraguays Rolle innerhalb der Mercosur-Gruppe. „Seit dem 21. Dezember 2017 hat Paraguay nun die Präsidentschaft übernommen. Bei einem Treffen der Mitgliedsländer wurden viele Visionen für das neue Jahr besprochen, aber auch offene Punkte angesprochen, wie beispielsweise ein bisher nicht zu Stande gekommenes Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union“, betont der Vorstand der Proindex Capital AG. Paraguay als neuer Präsident des südamerikanischen Wirtschaftsbundes bekräftigte jedoch, man wolle sich weiterhin dem Weltmarkt öffnen. Dem Gipfeltreffen wohnten Brasiliens De-facto Präsident Michel Temer, Argentiniens Staatschef Mauricio Macri sowie die Präsidenten von Paraguay und Uruguay, Horacio Cartes und Tabaré Vázque bei. Michel Temer verkündete in diesem Umfeld die Unterzeichnung eines Abkommens über öffentliche Investitionen zwischen den Mercosur-Staaten. „Dieses Abkommen bezweckt, dass die Mitgliedsländer bei öffentlichen Ausschreibungen staatlicher Institutionen gleichberechtigt konkurrieren können. Die laufenden Wirtschaftsreformen in den Ländern der Region zeigen definitiv eine positive Wirkung, die zu mehr Beschäftigung und Wohlstand führen“, so der Vorstand der Proindex Capital AG, Andreas Jelinek weiter. „In Zukunft werden sich interessante internationale Chancen für Südamerika ergeben, auch unter dem Gesichtspunkt der protektionistischen Politik der USA unter Präsident Donald Trump“. Auch, was das EU-Abkommen anginge, sei man immerhin auf einem guten Weg und hätte in vielen Wirtschaftssektoren bereits eine Einigung erzielt. Die Verhandlungen sollen nächsten Monat fortgesetzt werden. „Auf längere Sicht sind auch entsprechende Freihandelsabkommen mit dem Verband Südostasiatischer Nationen, der Europäischen Freihandelsassoziation sowie mit Indien, Marokko und Tunesien geplant“, so Andreas Jelinek über die Zukunftspläne der Mercosur-Gruppe. Wichtig sei es laut Jelinek auch, eine Einigung mit der Pazifik-Allianz (Chile, Peru, Kolumbien und Mexiko) zu finden, um die Märkte entsprechend zu öffnen und zu liberalisieren. Ein weiterer Punkt auf der Agenda ist die Aufnahme Boliviens in die Mercosur-Staaten. Im Krisenfall Venezuela hieß es nach wie vor, die demokratische Ordnung sei „zusammengebrochen“ und man müsse "mit der Opposition sprechen und die bürgerlichen und politischen Freiheiten der Bevölkerung respektieren". „Venezuela war aufgrund der innenpolitischen Situation des Landes suspendiert worden“, so der Vorstand der Proindex Capital AG, Andreas Jelinek abschließend.

 

Weitere Informationen unter: www.proindex.de

 

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 4 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.8)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebekka Hauer (Tel.: +49 (0)3681 7566-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3162 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!