PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Ursprung der Motivation


Von Natur Events e.K.

Natur Events Ihr Teambildungsspezialist

Thumb Ich konnte nicht glauben was ich da vom Altmeister der Managementtheorie Peter F. Drucker vernommen habe:
"Wenn Sie Manager sind, ist Ihr Mitarbeiter darauf aus, Sie zu betrügen".

Eigentlich wollen Menschen nicht arbeiten, nicht leisten; sie suchen nach Lust ohne Anstrengung, nach Entspannung statt nach Spannung im Leben.
Mitarbeiter sind Betrüger.
Sie betrügen den Arbeitgeber um einen Teil der Arbeitskraft, die er bezahlt
Misstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten. Und schon in den 50 Jahren wies Morton Deutsch nach, dass ein Vorgesetzter seinen Mitarbeitern nur misstraut, wenn er sich selbst misstraut.
Ein Manager , der sich selbst verdächtigt, wird entsprechende Erwartungen hegen und damit den Teufelskreis "Misstrauen - Kontrolle - Kontrollumgehung - Misstrauen in Gang setzen.
Peter F. Drucker kam nicht auf die Idee, den Beitrag des Managers am Verhalten der Mitarbeiter zu hinterfragen.
Aber das ist doch eigentlich die interessante Frage: Was trägt ein Manager dazu bei, das sich der Mitarbeiter so verhält, wie er sich verhält?
Der Ursprung der Motivation ist demnach eine Lücke zwischen tatsächlicher und möglicher Leistung.
Die zur Schließung dieser Lücke erfundene Motivation stellt ein Handeln dar, dessen Basis Verdacht und Misstrauen sind.
Bei Befragung stuft die Mehrzahl der Führungskräfte selbst ihre engsten Mitarbeiter als Arbeitsscheu ein, nur durch materielle Anreize angetrieben und durch Kontrollen diszipliniert.
Die meisten Führungskräfte bewerten die eigene Leistungsbereitschaft um ein vielfaches höher. Sie schätzen sich sogar hinsichtlich Kreativität, Flexibilität und Innovationsbereitschaft ihren Vorgesetzten gegenüber überlegen ein.

Dem pessimistischen Menschenbild entspricht, dass die Menschen kein Vertrauen verdiene. Darum ist es für die konservative Managementlehre das missbrauchte Vertrauen so überaus wichtig - weil es den schlagenden Beweis für eine pessimistische Menschenauffassung liefert, die ihrerseits die Basis für autoritäre Reglementierung bildet.
Die Folge dieses Denkens ist in vielen Unternehmen eine Verdachtskultur, in der das Misstrauen stets sprungbereit lauert. Ein Klima, das Verantwortung, Ideenentfaltung lähmt, in dem schlechtes Informationsverhalten, einsame Entscheidungen die Tagesordnung bestimmt.
Eine Bestätigung ist die tatsächliche Anwesenheit lustloser, innerlich gekündigter Mitarbeiter.
Calzaferri hat das so ausgedrückt:
"Wir arbeiten in Strukturen von gestern mit Methoden von heute an Problemen von morgen vorwiegend mit Menschen, die in den Kulturen von vorgestern die Strukturen von gestern gebaut haben und das Übermorgen innerhalb der Unternehmung nicht mehr erleben werden."
Kontakt
Natur Events e.K.
Dieter Trollmann
Mörikestr. 1
65795 Hattersheim
06145 9329940
06145 9329960
trollmann@naturevents.eu
http://www.naturevents.eu


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dieter Trollmann (Tel.: 06145 9329940), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3316 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre Pressemitteilung kostenlos ein!