info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Backens Systems GmbH |

Wer hat welchen Schlüssel gerade?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Welche Vorteile ein Schranksystem zur elektronischen Verwaltung von Schlüsseln und Wertgegenständen bietet

Wo ist der Schlüssel vom Firmenfahrzeug? Wer hatte zuletzt die Digitalkamera? Welches Unternehmen kennt das nicht? Die benötigten Gegenstände sind nicht da, wo sie eigentlich hingehören. Je mehr Schlüssel und Wertgegenstände in einem Unternehmen im Umlauf sind, umso schwieriger ist es, den Überblick zu behalten. Die Backens Systems GmbH aus Hilden bietet elektronische Schranksysteme an, die eine sichere und effiziente Verwaltung ermöglichen.



"Manuell lassen sich heutzutage Schlüssel für Gebäude oder Fahrzeugflotten sowie Wertgegenstände wie Spezialwerkzeuge kaum verwalten", erklärt Dirk Backens, Geschäftsführer der Backens Systems GmbH. "Um ein langes Suchen oder gar den Verlust zu vermeiden, raten wir unseren Kunden zu elektronischen Systemen."



Die innovativen Schranksysteme dienen einer sicheren Aufbewahrung und bringen Ordnung, Übersicht und Transparenz. So werden Aufwand und Sicherheitslücken deutlich reduziert. Zugriffe auf Schlüsselbunde, Arbeitsutensilien, Wertgegenstände und Equipment können konkret zugewiesen werden und werden dann automatisch von dem intelligenten System kontrolliert. Dazu wird die Entnahme und Rückgabe stets elektronisch validiert und dokumentiert und kann jederzeit als frei anpassbarer Report ausgegeben werden.



Die Kontrolle über mehrere Standorte hinweg ist ebenfalls möglich, denn die verwendete Software ist webbasiert und ermöglicht somit eine zentrale, aber globale Verwaltung. Für spezielle Anwendungen sind vielfältige Features und Module verfügbar. Beispielsweise können der Kilometerstand und weitere Angaben zum Zustand eines Fahrzeugs elektronisch erfasst werden. Ebenso besteht die Möglichkeit, Mitarbeiter rechtzeitig an eine Rückgabe zu erinnern, bevor diese zum Feierabend das Unternehmen verlassen. Auch die Facility Verantwortlichen erhalten den Hinweis bzw. eine Warnmeldung und können so zielgerichtet reagieren.



"Unsere Kunden schätzen bei den elektronischen Schranksystemen besonders das hohe Sicherheitslevel, die neue Ordnung und den geringen Aufwand. So macht sich die Investition schnell bezahlt - ganz abgesehen davon, was beispielsweise der Verlust eines Schlüssels an Kosten mit sich bringt", so der Technik- und Sicherheitsexperte Dirk Backens abschließend.



Weitere Informationen zu Sicherheitstechnik Düsseldorf, Sicherheitssysteme Düsseldorf und anderen Themen gibt es auf https://www.backens-systems.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dirk Backens (Tel.: 02103 / 78902-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2714 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Backens Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Backens Systems GmbH lesen:

Backens Systems GmbH | 21.08.2018

Mehr Schutz durch Videoüberwachung

Zur Sicherheit eines Unternehmens kann eine zuverlässige Videoüberwachung maßgeblich beitragen. Denn so werden sowohl Einbrüche als auch Diebstähle verhindert oder zumindest aufgeklärt. Die Backens Systems GmbH aus Hilden plant, installiert und...
Backens Systems GmbH | 25.06.2018

Effiziente Zusammenarbeit unabhängig von Ort und Zeit

Arbeit findet heutzutage nicht nur am Schreibtisch und Unternehmenskommunikation nicht mehr ausschließlich über feste Telefonanlagen statt. Die veränderte Arbeitswelt erfordert Techniklösungen, die es möglich machen, sich über verschiedene Umge...
Backens Systems GmbH | 28.05.2018

Innovatives Sicherheitsmanagement

In Industriegebäuden, Banken, Verwaltungen oder Einkaufszentren wird auf ein starkes Sicherheitskonzept gesetzt. Mit dem technischen Fortschritt und wachsenden Anforderungen ist auch die Zahl der einzelnen Sicherheitssysteme und deren Komplexität g...