Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sienna Resources |

Sienna Resources leitet im Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg in Schweden ein aus mehreren Löchern bestehendes Bohrprogramm ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sienna Resources leitet im Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg in Schweden ein aus mehreren Löchern bestehendes Bohrprogramm ein

21. Februar 2018 - Sienna Resources (SIE-TSX.v) (A1XCQ0 -FWB) (SNNAF-OTCBB) freut sich, den Beginn der Bohrungen in seinem Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg in Schweden (das Projekt) bekannt zu geben. Dieses erste Bohrprogramm wird aus 5 bis 7 vorrangigen Bohrlöchern mit jeweils 125 bis 200 Metern Länge bestehen.

Die ersten Bohrlöcher werden sich auf eine Zone mit Massivsulfidmineralisierung konzentrieren, die bei historischen Bohrungen (1970er Jahre) nahe der Mine Helenegruvan entdeckt wurde. Das erste Bohrloch wird eine seichte Mineralisierungszone testen, die in vorherigen Bohrlöchern durchteuft wurde, nun aber auf eine größere Bandbreite an Elementen - einschließlich Gold und Platingruppenelemente (PGE) - als bei den historischen Löchern analysiert werden soll. Andere Bohrlöcher werden die Erweiterungen der Mineralisierung entlang des Einfallwinkels untersuchen, die von den seichten historischen Bohrlöchern nicht getestet wurden.

Das zweite Bohrziel stellt eine Anomalie mit ausgeprägter Magnetfeldstärke dar, die 2018 bei bodengestützten Magnetfeldmessungen im Umfeld der Mine Myrgruvan identifiziert wurde. Diese robuste magnetische Anomalie liegt östlich der Abbaustätten der Mine und wurde nicht von den historischen Bohrungen untersucht.

Andere Bohrlöcher werden auf das westliche Ende des Trends der Abbaustätten abzielen, wo die umfangreichsten Abbauarbeiten stattfanden. Die Mineralisierung ist dort weiterhin in die Tiefe offen.

Jason Gigliotti, President von Sienna, meint dazu: Es ist uns eine große Freude, unser erstes großes Bohrprogramm seit mehreren Jahren aufnehmen zu können. Unsere Aktionäre waren geduldig und wir sind der Ansicht, dass dieses Projekt großes Potenzial hat. Deshalb freuen wir uns darauf, was die nächsten Monate bringen werden. Diese Bohrphase ist ein guter Anfang, um auf den historischen Daten aufzubauen. Wir befinden uns bei diesem Projekt in einem Frühstadium und freuen uns darauf, dieses Projekt mithilfe moderner Ansätze und unter neuen Gesichtspunkten zu einem Zeitpunkt weiterzuentwickeln, an dem die Batteriemetallbranche weltweit immer mehr an Dynamik gewinnt.

Anfang dieses Monats konnte Sienna den Grundbesitz bei seinem Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg erheblich vergrößern. Das Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg besteht nun aus 3 Explorationskonzessionen mit einer Gesamtfläche von 12.733 Acres, die mindestens 16 historische Minen beinhalten, wobei eine davon die historische Kupfermine Mårtanberg ist, die Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts in Betrieb war. Das Gebiet bei Mårtanberg ist für seine Skarnmineralisierung mit Kupferanreicherung bekannt. Die unterirdischen Abbaustätten reichten bis in Tiefen von 80 bis 100 Metern und das Gebiet wurde nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht mittels moderner Methoden erkundet. Wir planen, diesen zusätzlichen Grundbesitz mithilfe moderner Verfahren und neuen Gesichtspunkten zu untersuchen.

Am 30. Januar 2018 gab Sienna bekannt, dass das Unternehmen die ersten Ergebnisse aus den laufenden Magnetfeldmessungen im Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg in Schweden erhalten hat. Bei den hochauflösenden Magnetfeldmessungen im Bereich der historischen Nickel-Kupfer-Kobalt-Minen wurden zahlreiche starke magnetische Signale entlang der Streichrichtung der Mineralisierung erfasst. Diese Bereiche mit ausgeprägter Magnetfeldstärke werden als steil einfallende Erzkörper mit Massivsulfidmineralisierung mit hohem Pyrrhotinanteil gedeutet. Die Magnetfelddaten scheinen die weitere Kontinuität der anhand der historischen Bohrungen definierten Mineralisierungszonen zu bestätigen. Diese neuen Magnetfelddaten werden gemeinsam mit den historischen Bohrdaten für die Abgrenzung vorrangiger Bohrziele für das bevorstehende Bohrprogramm verwendet.

Slättbergs Massivsulfidmineralisierung ist aufgrund des hohen Pyrrhotinanteils bekanntlich stark magnetisch. Pyrrhotin ist ein magnetisches Eisensulfidmineral, das mit Co-Ni-Cu-Mineralisierungen in Verbindung steht. Die neuen Magnetfelddaten werden dahingehend verwendet, mögliche weitere Bohrziele von hoher Priorität im Projekt generieren zu können.

Über Sienna Resources Inc.:

Das Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt Slättberg beinhaltet nun drei benachbarte Explorationskonzessionen mit rund 12.733 Acres Grundfläche.

Slättberg befindet sich 25 Kilometer nordwestlich von Falun in Schweden. Slättberg ist ein historisches Bergbaucamp, in dem sich Massivsulfidmineralisierung mit Kobalt-Nickel-Kupfer-Anreicherung findet, die innerhalb eines zwei Kilometer langen Gürtels an historischen Nickel-Kupfer-Minen auftritt. Das Projekt beherbergt eine mittels Bohrungen definierte Massivsulfidmineralisierung, die sich bis in eine Tiefe von ~100 Metern erstreckt und in der Tiefe und entlang des Streichens zur Erweiterung offen ist. Das Projekt ist das ganze Jahr über zugänglich; in der Nähe gibt es eine Eisenbahnstrecke, Stromleitungen und 5 Hütten in der nordischen Region. Innerhalb des Konzessionsgebiets befinden sich mindestens 16 historische Produktionsstätten, deren Betriebstätigkeiten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreichen.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42485/SIE feb 21 commences drilling final_DEPRcom.001.png


Die Mineralisierung bei Slättberg ist in suprakrustale Gesteine (Metavulkan- und Metasedimentgestein) aus der svecofennischen Orognese (1,8 - 1,9 Jahrmilliarden) entlang der südwestlichen Flanke eines großen gabbroischen Intrusivkomplexes gebettet. Die historischen Minen liegen entlang eines Ost-West-Trends von Massivsulfidvorkommen, die in und rund um einen Leptitkörper mit ähnlicher Ausrichtung entstanden sind. Leptit ist eine lokale Bezeichnung für rhyolotische/felsische Tuffsteine, die in Bergslagen häufig mit Sulfidmineralisierung in Zusammenhang stehen. In und rund um die Abbaustätten finden sich auch mafische und ultramafische Gesteine.

Schweden steht an der Spitze eines Explorations- und Erschließungsbooms im Bergbausektor. Das Land bietet u.a. aufgrund eines geringen Körperschaftssteuersatzes, eines proaktiven Bergamtes und eines breiten Rückhalts in der Öffentlichkeit für exportorientierte Ressourcengewinnung ein günstiges Geschäftsumfeld. Schweden blickt auf eine lange Geschichte im Bergbau zurück und ist Standort einiger der größten aktiven Minen Europas.

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Greg Thomson, PGeo, einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101, genehmigt.

Sienna hat vor Kurzem seine neue Unternehmenswebsite mit neuem Branding ins Netz gestellt. Bitte besuchen Sie die Website unter www.siennaresources.com.

Wenn Sie weitere Informationen zu Sienna Resources erhalten wollen, dann senden Sie bitte eine E-Mail an: info@siennaresources.com oder auf unserem Twitteraccount unter @SiennaResources.

Kontaktdaten
Tel: 1.604.646.6900
Fax: 1.604.689.1733
www.siennaresources.com
info@siennaresources.com

Jason Gigliotti
President, Direktor
Sienna Resources Inc.

Sienna Resources Inc
Suite 1470 - 701 West Georgia Street
Vancouver, BC V7Y 1C6

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sienna Resources, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 983 Wörter, 8207 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sienna Resources lesen:

Sienna Resources | 23.04.2018

Sienna Resources schließt Multi-Loch-Bohrprogramm auf dem Slättberg Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt in Schweden ab

Sienna Resources schließt Multi-Loch-Bohrprogramm auf dem Slättberg Kobalt-Nickel-Kupfer-Projekt in Schweden ab 23. April 2018, Sienna Resources (SIE-TSX.v) (A1XCQ0-FSE) (SNNAF-OTCBB) gibt den Abschluss der ersten Bohrphase seines Kobalt-Nickel-Ku...
Sienna Resources | 16.02.2018

Sienna Resources Inc. bestellt Bohrunternehmen für schwedisches Kobaltprojekt

Sienna Resources Inc. bestellt Bohrunternehmen für schwedisches Kobaltprojekt Sienna Resources (SIE-TSX.v) (A1XCQ0 -FWB) (SNNAF-OTCBB) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Firma Protek Norr AB aus Schweden beauftragt hat, Bohrunge...
Sienna Resources | 14.02.2018

Sienna Resources Inc vergrößert Grundbesitz bei schwedischem Kobaltprojekt deutlich

Sienna Resources Inc vergrößert Grundbesitz bei schwedischem Kobaltprojekt deutlich 14. Februar 2018 - Sienna Resources (SIE-TSX.v) (A1XCQ0 -FWB) (SNNAF-OTCBB) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Grundbesitz bei seinem Kobalt-Ni...