Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Finanzdienstleistung ist kein Non-Profit-Service.

Von Premium Payment Partners GmbH

Premium Payment Partners zum Thema Gebühren.

Banken bieten Kredite, Finanzsanierer strukturierte Lösungen für Schuldenregulierung. Beide Finanzdienstleitungen sind ohne Fachpersonal, modernen Infrastrukturen und digitale Services nicht möglich. Und für beide muss der Kunde in Form von Gebühren zahlen. Die Bereitschaft und Akzeptanz von kostenpflichtigen Leistungen beurteilt der Endkunde mit dem Mehrwert und den Vorteilen, die er für sich sieht. Bei einem Finanzprodukt wie einem Kredit fällt das leichter, bei einer Finanzdienstleistung, die ihm bei der Entschuldung als auch dem Wiederaufbau seiner Wirtschafts- und Finanzkraft hilft, tut er sich schwerer. Eine Erfahrung, die die Premium Payment Partners mit anderen Anbietern in ihrem Segment teilt. Doch zeigen sich die rund 3‘500 Kunden des Unternehmens nach kurzer Anlaufzeit hochzufrieden mit der Finanzsanierung, die der Finanzdienstleister vermittelt. „Das liegt an dem Effizienzeffekt dieser besonderen Lösung,“ wie Geschäftsführer Dr. Bernd Langanke berichtet.

Schulden erfordern ein neues Lösungsdenken

Bei einem Kredit kann der Kunde relativ zeitnah über einen kapitalgebundenen Betrag verfügen. Die Finanzsanierung verhilft dem per se nicht kreditwürdigen Kunden mittel- bis langfristig in die Position, wieder kreditwürdig zu werden. Aufgrund von Schulden, Betreibung, Risikoeinstufung oder einem negativen ZEK-Code hat er in der Regel keine Optionen, bei einer Bank noch einen Kredit bewilligt zu bekommen. Viele dieser Kunden denken in eindimensionalen Strukturen und klammern sich an Finanzprodukte als die geeignete Lösung für ihre Liquiditäts- und Schuldenprobleme, obwohl sie damit nur weitere Kosten aufbauen und die Schuldenschraube weiterdrehen. Ein neues Denken ist erforderlich und eine andere Art der Bewertung ihrer Situation. An oberster Stelle sollte gemäss der Premium Payment Partners eine grundlegende Sanierung der finanziellen Situation stehen. Denn Verbindlichkeiten und Zahlungsaufforderungen, die auf Dauer nicht bedient werden können, schlagen über kurz oder lang in Zwangsvollstreckungen und Insolvenzen um. Dazu Dr. Bernt Langanke: „Wir von Premium Payment Partners machen uns stark für eine neue Handhabung und ein an der Wurzel ansetzendes Lösungsdenken gegenüber Schulden und Finanzproblemen. Jedoch sehen wir keinen Sinn darin, diese Kunden zu karitativen Einrichtungen wie Schuldnerberatungen abzuschieben. Sie müssen die Möglichkeit haben, professionelle und kompetente Finanzexpertise für sich in Anspruch nehmen zu können – mit einem griffigen Konzept für einen sofortigen Schuldenschnitt und die Bereinigung von Liquiditätsengpässen. Das ermöglichen wir mit der Finanzsanierung.“

 

Das Kundenproblem mit der Gebühr

Allerdings haben Kunden immer wieder ein Problem damit, für diese Leistung auch einen branchenüblichen Zahlungsbetrag zu entrichten. Manche Unternehmen nennen diese Betrag „Provision“, Vermittlungsgebühr“ oder „Maklercourtage“. Bei seriösen Vermittlerfirmen fällt sie allerdings erst im Fall einer erfolgreichen Vermittlung einer individuellen Finanzlösung an. Wenn Anbieter den Betrag per Vorkasse einfordern, dann weil es die einzige Sicherheit ist, mit der das Unternehmen seine Vorleistungen für eine allgemein finanzschwache und nicht immer zahlungstreue Mandantschaft auffangen kann. „Unsere Kundenmüssen keine Angst um die Leistung haben, wenn sie einen Vorkassenbetrag entrichten. Wir garantieren das formaljuristisch korrekt und begeben uns im Sinne des Verbraucherschutzes damit in der Haftung für eine angemessene und vertraglich gesicherte Leistungserfüllung,“ so Dr. Langanke. Ein Grossteil der Kunden, die über Premium Payment Partners ihre Finanzsanierung erfolgreich abgeschlossen hat, konnte sich das Standing als Kunde bei der Hausbank zurückerobern.

 

Finanzdienstleistung im eigentlichen Sinne des Wortes

Das Besondere am Finanzservice von Premium Payment Partners ist die ganzheitliche Leistung. Für die Kunden kann ein sofortiger Schuldenschnitt durch einer der Partner erzielt und ein individueller Finanz- und Tilgungsplan aufgesetzt werden. Der Kunde erhält eine individuelle und umfassende Beratung mit Finanzanalyse. Es entfällt das übliche Scoring für Sicherheits- und Bonitätseinstufung. Anfragen werden taggleich bearbeitet und eine Genehmigung innert eines Tages erteilt. Grundsätzlich kann jeder überschuldete und sich in Finanznot befindliche Kunde eine Anfrage stellen. Das von Premium Partners vermittelte Individualkonzept ermöglicht es dem Mandanten, sein Finanz- und Budgetmanagement auf Dauer positiv zu gestalten, ohne erneut in eine Verschuldung zu geraten. Einer drohenden „Armutsentwicklung“ kann entgegenwirkt und die Rücklagenbildung forciert werden.

 

Firmenprofil

Die Vorteile des Premium Payment Partners Wirtschafts- und Finanzkonzepts: sofortiger Schuldenschnitt, Finanz- und Schuldenanalyse Kredit- und Finanzsanierung, Bedienen eines Finanz- und Tilgungsplans, nachhaltige Entschuldung, Vermeidung einer Neuverschuldung, Wiederherstellung von Wirtschaftlichkeit – alles unter Expertenkontrolle, inklusive individueller Beratung und Betreuung.

 

Kontakt:

Premium Payment Partners GmbH
Geschäftsführer Dr. Bernd Langanke
Alter Postplatz
26370 Stans
Schweiz

Telefon: +41 (0) 41 511 25 80
Telefax: +41 (0) 41 511 25 82
Web: www.premium-payment.ch
E-Mail: info@premium-payment.ch

 

 

22. Feb 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

126 Bewertungen (Durchschnitt: 4.9)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Bernd Langanke (Tel.: +41 (0) 415112580), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4764 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die Premium Payment Partners GmbH ist eine Schweizer Finanzfirma. Sie vermittelt Finanzsanierungen für Schuldenfreiheit und Wiederherstellung der wirtschaftlichen Stabilität. Die Finanzsanierung bewahrt weitgehend die Lebensqualität des Kunden und ermöglicht das optimale Finanzsanierungspaket mit monatlichen Tilgungsraten, angepasst an die reduzierte Schuldsumme und wirtschaftlichen Möglichkeiten des Schuldners.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Premium Payment Partners GmbH


02.05.2018: Die Schulden- und Finanzsanierung macht handlungsfähig Der neue Passus im SchKG soll es zu Unrecht Betriebenen erleichtern, den „Tolggen“ zu entfernen und eine Mitteilung des Eintrags an Dritte zu unterbinden. Für Schuldner, gegen die ein berechtigter Zahlungsbefehl oder eine Betreibung vorliegt, bietet das neue Gesetz keine Vorteile. Sie müssen der Forderung nachkommen, wollen sie eine Zwangsvollstreckung vermeiden. In prekären finanziellen Situationen versagt bei vielen Schuldnern die Handlungsfähigkeit. Mit der Finanz- und Schuldensanierung erweitert die Premium Payment Partners G... | Weiterlesen

Zum Wohle des Kunden und der Volkswirtschaft.

Der Finanzservice der Premium Payment Partners.

14.03.2018
14.03.2018: Premium Payment Partners gleicht Defizite in der Finanzbranche aus Die Statistik zur Verschuldung privater Haushalte bestätigt diese Annahme, dass Kunden nicht nur aufgrund von defizitärem Etatmanagement in eine schwierige Lage geraten, sondern auch durch strukturelle Defizite in der Finanzbranche. Mittlerweile liegt die Pro-Kopf-Verschuldung bei 100.200 Franken. Aus Sicht der Premium Payment Partners ist dieser Grad der Verschuldung ein Appell an seriöse und erfahrene Finanzdienstleister, dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Und massiv den Ausbau professioneller Beratungsleistungen, inno... | Weiterlesen

Schulden effizient regulieren und Finanzkraft stärken.

Premium Payment Partners hilft Privatkunden.

29.01.2018
29.01.2018: Schulden machen vielschichtige Probleme   „Jede Form von Schulden und Verschuldung führt zu weitreichenden Konsequenzen, die sich nachteilig auf Kaufkraft, Zahlungsfähigkeit, Investitionsbereitschaft oder Teilhabe am gesellschaftlich-kulturellen Leben auswirken,“ fasst Dr. Bernd Langanke, Geschäftsführer der Premium Payment Partners GmbH, das Kernproblem zusammen. Die Aufnahme eines Kredits zur Schuldentilgung reisst nur noch mehr Löcher ins Budget und verursacht weitere Kosten. Die Einnahmen müssten im Sinne eines ausgeglichenen Haushalts proportional steigen.   Fürs Alter vorsor... | Weiterlesen