info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind? - ein Plädoyer für Selbstbestimmung in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Otto W. Bringer zeigt in "Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind?", dass man im Meer der Globalisierung als Individuum nicht untergehen muss.

Der Streit um Katalonien ist ein europäisches Problem, das laut "Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind?" mehr als nur eine Frage aufwirft. Otto W. Bringer beschäftigt sich darin vor allem mit der Frage, welche Bedeutung der einzelne Mensch in einer Welt, in der alles globalisiert und digitalisiert wird, noch hat. Wie frei ist man als Individuum und kann man wirklich der Mensch, der man sein will, sein, ohne dabei gegen alle Regeln und Gesetze zu verstoßen? Den Bürgern von Demokratien werden in den Verfassungen viele Freiheiten zugesichert, etwa die Möglichkeit, dort, wo man sich zu Hause fühlt, leben zu können. In der modernen Welt fühlen sich jedoch immer mehr Menschen unfrei und klein, da in Politik und Wirtschaft vor allem Größe und Macht zu zählen scheinen.



Die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung werden in "Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind?" von Otto W. Bringer als Gründe für die wachsende Unsicherheit ausgemacht, denn sie gefährden Arbeitsplätze und verwischen Maßstäbe. Der Autor will mit den Beispielen in seinem Buch aufzeigen, dass der einzelne Mensch jedoch wirklich frei sein kann, wenn er seine Ansprüche reduziert und ein bisschen Mut aufbringt, der zu sein, der er ist. Das Buch hilft auch anderen dabei, diesen Mut zu finden und wieder an die eigene Macht zu glauben.



"Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind?" von Otto W. Bringer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0419-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: +49 (0)40 / 28 48 425-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2505 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 21.06.2018

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) - Praktische Tipps für KMUs und Vereine

Es gibt bereits viel Literatur - in Buchform und online - rund um das Thema Datenschutz. Obwohl die Kommentare von Juristen, diverse Loseblattsammlungen, Veröffentlichungen der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz, Zeitschriften, Bücher, Arbeit...
tredition GmbH | 21.06.2018

Beiträge zur Geschichte der Schultenhöfe in der westfälischen Grafschaft Mark - Historische Einblicke

Bauernhöfe waren im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert ein zentraler Bestandteil der menschlichen Gesellschaft. Ohne Bauern ging nichts. Doch das alltägliche Leben auf einem Bauernhof aus der damaligen Zeit hat wenig mit einem modernen Bauernh...
tredition GmbH | 21.06.2018

Zuerst einmal: Willkommen in Rumänien - Der Mythos Transsilvanien

Die Zeiten, in denen man an Vampire glaubte sind, längst vorbei. Sie sind für die Menschen im 21. Jahrhundert nichts mehr als eine Gruselgeschichte. Doch Erhan Helsing weiß es besser, denn er untersucht die Natur jener Schattenwesen schon seit sei...