Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
26
Feb
2018
Maler Cramer e.K, 26. Feb 2018
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: "Aennchen" Eröffnungstermin weiter unklar

Erneut muss der Termin zur Wiedereröffnung des Godesberger Traditionslokal Aennchen verschoben werden.

Erneut muss der Termin zur Wiedereröffnung des Godesberger Traditionslokal Aennchen verschoben werden.Bonn, den 26.2.2018 Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt ...

Bonn, den 26.2.2018 Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt Gregor Cramer auf eines seiner persönlichen Lieblingsprojekte - das Godesberger Aennchen. Obwohl alle Arbeiten lange beauftragt und auch bereits bezahlt wurden, geht es am Aennchenplatz nicht wie erwartet weiter. "Die fehlenden Materialien sind da, wir könnten anfangen", bringt es Inhaber Gregor Cramer auf den Punkt. Doch damit wird es nichts. Cramer, der sein Team fest eingeplant hatte, muss seine Mannschaft auf andere Baustellen schicken.
Der Grund ist für viele Außenstehende eher ein Luxusproblem: Der Investor kann sich nicht für einen Designer entscheiden. Nachdem die ursprüngliche Designerin aus persönlichen Gründen aus dem Bauvorhaben ausschied, gestaltet sich die Suche nach einem Ersatz deutlich aufwendiger als gedacht. Hinzu kommt, dass sich der serbische Investor, der europaweit handverlesene Hotels und Restaurants aufkauft, um diese zu bewirtschaften oder bewirtschaften zu lassen, aktuell weiteren Projekte widmet, die seine Zeit in Anspruch nehmen. Dies bedeutet im Klartext, die Suche nach einem neuen Designer kann bedauerlicherweise nicht mit voller Kraft betrieben werden.
Malermeister Cramer würde lieber heute als morgen in Godesberg weitermachen. Ihm sind jedoch die Hände gebunden. "Kleinigkeiten machen wir immer wieder mal nebenbei", erläutert der Malermeister. So wurde unlängst das Dach des Aennchen in Angriff genommen. Doch was die Innenraumgestaltung angeht, muss eben zunächst ein Designer gefunden werden, der den Investor überzeugt. Erst dann geht es an die Gestaltung und die Renovierung der Innenräume. Und ob dann alle Materialien, die bereits bestellt wurden, auch tatsächlich Verwendung finden, bleibt abzuwarten.
Eins versichert Cramer jedoch mit Nachdruck, es geht weiter, die Frage ist nur wann. Firmenkontakt
Maler Cramer e.K
Gregor Cramer
Im Broich 8
53359 Rheinbach
02226 8989035
Maler-Cramer@t-online.de
http://www.maler-cramer.com


Pressekontakt
SCL - Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gregor Cramer (Tel.: 02226 8989035), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2696 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Traditionslokal; Aennchen in Godesberg; Restaurant Aennchen; Maler Cramer; Bad Godesberg;



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Maler Cramer e.K


   

Godesberger "Aennchen": Betreiber gesucht!

12.09.2018: Bonn, 12.9.2018 "Nachdem im Augst die Meldung durch die regionalen Medien kursierte, dass die Konzession fürs "Aennchen" erloschen sei, bin ich mehrfach angesprochen worden, ob ich denn nichts tun könne", erläutert Cramer sein Ansinnen. Den letzten Anstoß gab dann die Familie Schilling, ehemalige Betreiber des Traditionslokals, die Cramer persönlich kennt. Renate Schilling besitzt noch Porzellan aus den 50er Jahren, der Zeit, in der sie und ihr Mann die Gaststätte betrieben haben. Auch wenn die ehemalige Wirtin sehr viele positive Erinnerungen an ihre Zeit im "A...