Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Teilnehmer der Vehco Eco-Driving Challenge sparten Treibstoffkosten von 700.000€

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vehco ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik".

Göteborg (Schweden), 26.02.2018.

Im März 2017 forderte Vehco seine Kunden zur Teilnahme an der "Vehco Eco-Driving Challenge 2017" auf (wir berichteten). Der Wettbewerb war nach Angaben des Anbieters ein großer Erfolg, an dem rund 50 Unternehmen mit rund 7.600 Fahrern und 3.500 Fahrzeugen teilnahmen.





Nach Schätzungen von Vehco wurden die CO2-Emissionen um rund 1.850 Tonnen und der Kraftstoffverbrauch für die teilnehmenden Unternehmen um rund 700.100 Liter Diesel reduziert. Für die Kunden bedeutete dies auch eine Reduzierung der Treibstoffkosten um rund 700.000€. Das Unternehmen "Dagab Backa" gewann den Europameistertitel.



Die Vehco Eco-Driving Challenge ist ein freiwilliger Wettbewerb unter den Kunden von Vehco und richtet sich nach dem Vehco Eco-Driving Index. Der Index basiert auf sechs Fahrparametern, die einen großen Einfluss auf das Fahrverhalten haben. Das Fahrverhalten hat sich während des Wettkampfes verbessert. Als Vehco die Daten analysierte, erwies sich das verbesserte Verhalten als sehr wirkungsvoll und führte zu erheblichen Kraftstoffeinsparungen. Die Schätzung von Vehco zeigt, dass die konkurrierenden Unternehmen ihren Gesamtverbrauch um ca. 700.100 Liter Diesel gesenkt haben, was zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um ca. 1.850 Tonnen und einer Einsparung von ca. 700.000€ führte.



Um den Wettbewerb noch spannender zu gestalten, wurden die 50 konkurrierenden Unternehmen in 6 verschiedene Klassen nach Ländern (SE, NO, FI, DK, DE, FR) und in eine Klasse für Busunternehmen in Europa eingeteilt. Während des Wettbewerbs hat Vehco kontinuierlich die Performance-Charts auf der Vehco Webseite aktualisiert, um alle Teilnehmer auf dem Laufenden zu halten.





Dagab Backa Europameister



Dagab Backa als Europameister gewann sowohl die schwedische, als auch die internationale Klasse und die Klasse für Unternehmen mit der besten Eco-Driving Leistung im Jahr 2017. Die Gewinner der einzelnen Klassen:







Unternehmen

Wettbewerbsklassen

Dagab Backa

Transportunternehmen, Schweden

LAPORTE

Transportunternehmen, Frankreich

Bacher Touristik GmbH

Busunternehmen (EU)

Little Gas

Transportunternehmen, Norwegen

RL Trans

Transportunternehmen, Finnland

Arla Foods

Transportunternehmen, Dänemark

Josef Konz GmbH & Co. KG

Transportunternehmen, Deutschland







Großes Engagement der teilnehmenden Kunden



Im Laufe des Wettbewerbs hat das Interesse der Kunden von Vehco zugenommen, und Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen, die an der Verbesserung des Fahrverhaltens und der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Umweltauswirkungen arbeiten, haben ein großes Engagement für den Wettbewerb gezeigt.



"Es war eine sehr gute Initiative von Vehco und ein guter Wettbewerb, und es hat uns hervorragende Ergebnisse und Einsparungen gebracht. Alle Mitarbeiter im gesamten Unternehmen waren sehr engagiert und interessiert. Wir alle haben während des Wettkampfes viel gelernt. Aber die Bemühungen um umweltgerechtes Fahren hören hier nicht auf, das war erst der Anfang, die Arbeit wird nun fortgesetzt und weiterentwickelt", erklärt Andreas Lindedahl, Market Manager, RL-TRANS Oy Ab.





Preisverleihung



Vehco hat die Gewinner des Wettbewerbs am 23. Februar zu einer Preisverleihung in die Zentrale in Göteborg eingeladen. Im Rahmen der Preisverleihung können die verschiedenen Unternehmen ihre Erfahrungen betreffend des Eco-Driving Wettbewerbs, untereinander austauschen. Quelle: Vehco


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 4096 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 06.03.2019

Ungenutzte Potenziale - Wie die Baubranche von Telematik profitieren kann

Hamburg, 06.03.2019 (pkl). Zeiterfassung für die Arbeiter, Diebstahlschutz für die wertvollen Maschinen, Transparenz gegenüber den Geschäftspartnern oder Dokumentation aller Arbeitsprozesse sowie auch Anlieferungen sind nur einige der Möglichkei...
Telematik-Markt.de | 06.03.2019

Anwendertest: Speditionschef Ralf Amm wählt "schlichtweg das bessere Produkt"

Hamburg, 04.03.2019 (pkl). Die Nürnberger Amm Spedition ist ein seit über 50 Jahren fest etabliertes Transportunternehmen in Deutschland. Der Betrieb ist Mitglied in der Netzwerkkooperation CargoLine und mit mehr als 100 Fahrzeugen und 450 Mitarbei...
Telematik-Markt.de | 04.03.2019

Weniger Schnittstellen, weniger Kosten: TIS GmbH tritt OpenTelematics bei

Hamburg/Bocholt, 04.03.2019 (msc). Ein Mitglied eigentlich noch vor der ersten Stunde - das ist die TIS Technische Informationssysteme GmbH für OpenTelematics e.V. gewesen. Schon seit dem Herbst ist das nordrhein-westfälische Unternehmen, das Telem...