Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
28
Feb
2018
Bewerten Sie diesen Artikel
8 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)
Teilen Sie diesen Artikel

Eine Finanzsanierung ist kein Finanzprodukt

Was Medien und Konsumenten häufig missverstehen

 Eine Information der Bonfin Gruppe AG.

Was die Gemüter von Konsumenten und Medien immer wieder erregt, sind Kredittricksereien unseriöser Firmen. Sie locken Kunden, die bei keiner normalen Bank einen Kredit bekommen würden, mit Schein-Kreditversprechen. Solche Geschäftsbeziehungen enden mit viel Frust, Ärger und Empörung. Der aufgeklärte Verbraucher sollte allerdings wissen, dass seine Kreditbemühungen ohne entsprechende Bonität von vorneherein zum Scheitern verurteilt sind.  Und er sollte wissen, dass seriöse Anbieter für Finanzsanierung weder die Legitimation für das Kreditgeschäft haben noch ein Interesse daran, den Kunden in die Irre zu leiten. Im Gegenteil, Sie bieten ihm eine strukturierte Kompetenzlösung zur Schuldenregulierung und Finanzsanierung. Wie kann sich der Interessent schützen? Am besten durch Information und Wissen.

 

Kreditanbieter brauchen FINMA-Registrierung

Der Finanzservice der „Finanzsanierung“ wird häufig mit dem Finanzprodukt „Kredit“ synonym verwendet. Doch das ist falsch. Die Finanzsanierung unterscheidet sich grundlegend vom Kreditgeschäft. Gemäss den Bestimmungen der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA sind allein FINMA-registrierte Banken und Finanzinstitute berechtigt, Kredite zu vermitteln und auszugeben. Dabei ist nach den Regularien des Bundesgesetzes über den Konsumkredit (KKG) vorzugehen und die Kreditfähigkeit des Antragstellers zu prüfen – u.a. durch Auskunft bei der Informationsstelle für Konsumkredit (IKO). Nur FINMA-registrierte Finanzinstitute sind dazu berechtigt.

  

Kredit nur bei Bonität

Die Kreditwürdigkeit muss gegeben sein. Der Antragsteller darf weder überschuldet sein noch eine Betreibung gegen ihn vorliegen. Einträge wie etwa eine Zwangsvollstreckung, Problemen bei Kreditrückzahlungen oder häufige Kreditanfragen werden als negative Codes vermerkt und machen eine Kreditbewilligung unmöglich. Anbieter, die mit bonitätsunabhängigen Kreditversprechen werben, sind in der Regel keine FINMA-registrierten Finanzinstitute. Interessenten sollten sehr genau prüfen, was und wer hinter dem Angebot steckt. Der Bezug eines Kredits bei solchen Anbietern ist mehr als unwahrscheinlich.

  

Finanzsanierung: eine Schlüssellösung bei Finanzproblemen

Die Finanzsanierung ist auf einen situativen und langfristigen Lösungseffekt bei Finanz- und Bonitätsproblemen ausgelegt. Sie greift strukturierend in komplexe, schwierige Finanzsituationen ein, indem sie einen Schuldenschnitt in Absprache mit den Gläubigern herbeiführen kann. Vermittler und Anbieter wie die Bonfin Gruppe AG grenzen auf ihren Informations- und Anbieterseiten sowie im Kundendialog die Leistungen der Finanzsanierung deutlich von Krediten ab – beinhalten keine Vermittlung oder Vergabe von Krediten. Finanzsanierer stellen die Fachkompetenz und pragmatische Hilfe zur Verfügung, damit der Schuldner über einvernehmliche und wirtschaftlich vertretbare Lösungen die Forderungen der Gläubiger bedienen, den Schuldenberg abtragen und zu einer gesunden finanziellen Grundlage und Haushaltsführung zurückfinden kann. Schuldenfreiheit und sanierte Finanzen sind die grundlegende Voraussetzung, um wieder ein positives Scoring erhalten und wirtschaftlich handeln zu können.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Brugger (Tel.: +41 (0) 445 15 56 90), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 394 Wörter, 3354 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Eine Finanzsanierung ist kein Finanzprodukt, Pressemitteilung BonFin Gruppe AG

Unternehmensprofil: BonFin Gruppe AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von BonFin Gruppe AG


 
12.10.2018
Die BonFin Gruppe AG Zürich hat ihr Leistungs- und Informationsspektrum erweitert. Die Unternehmung arbeitet seit kurzem mit der Berliner Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V. zusammen. Der Verein betreibt eine Verbraucher- und Informationsseite für „Privatinsolvenz“, „Insolvenzrecht“ und „Schulden“. Da die BonFin Gruppe zahlreiche Kunden aus Deutschland betreut, sieht das Unterneh... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
24.01.2018
Finanzdienstleistung für kaum beachtete ZielgruppeVerschuldete Kunden können aus Sicht der Bonfin Gruppe nicht mit grossen Sympathien und kulanten Angeboten seitens der etablierten Banken rechnen. „Wir beginnen da, wo die Leistungskette der Finanzinstitute für verschuldete Kunden endet,“ sagt Peter Brugger, Leiter Kundenberatung bei der Bonfin Gruppe. „Unsere unabhängigen Finanzpartner h... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
20.12.2017
Nicht solvente Kunden im Mittelpunkt Das Unternehmen gleicht eine Servicelücke in der Finanzdienstleistung aus. Diese klafft aus Sicht von Claus Lüllau an der Customer-Service-Schnittstelle zwischen vermögenden und nicht solventen Bankkunden. „Banken haben für Kunden mit Schulden, Betreibung und Inkassoforderungen keine Antworten und keine Lösungen. Wir von der Bonfin Gruppe dagegen schon.... | Vollständige Pressemeldung lesen