info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Altiplano Minerals |

Wiederaufnahme der Lieferungen von Altiplano gemäß dem überarbeiteten Verarbeitungsvertrag, aktueller Stand des Explorationsprogramms in den historischen Minen Farellon und Maria Luisa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wiederaufnahme der Lieferungen von Altiplano gemäß dem überarbeiteten Verarbeitungsvertrag, aktueller Stand des Explorationsprogramms in den historischen Minen Farellon und Maria Luisa

02. März 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSX-V: APN) (OTCQB: ALTPF) (FWB: 9AJ1) (APN oder das Unternehmen) freut sich, über die neuesten Fortschritte des Unternehmens bei der Exploration unterhalb der historischen Kupfer-Gold-Minen Farellon und Maria Luisa in La Serena, Chile, zu berichten.

Das Unternehmen hat vor kurzem einen überarbeiteten Verarbeitungsvertrag (Padron) abgeschlossen, der die Zahlungen für Gold und Kupfer umfasst. Mit Beginn am 26. Februar 2018 hat APN die Auslieferung der verbleibenden 1.054 Tonnen der ersten 2.000 Tonnen des Massenprobenmaterials wieder aufgenommen. In der Zeit vom 16. - 28. Februar 2018 hat das Unternehmen außerdem mit der Entfernung einer Massenprobe im Umfang von 5.000 Tonnen begonnen, von denen über 600 Tonnen Cu-Au-Erzgangmaterial für die Verarbeitung auf Halde lagen. Nach dem Abschluss dieser ersten Massenprobe von 2.000 Tonnen wird die Auslieferung dieses Materials in die Wege geleitet.

Das Unternehmen beabsichtigt, im Projekt Farellon Querschläge von der Neigung auf den Sohlen bei 408, 414, 421 und 427,5 m oberhalb der derzeitigen Zwischensohle bei 395 m zu öffnen, um den Erzgang zwecks Kartierung und Entnahme von Schlitzproben zu durchteufen. Auf den Sohlen bei 408 und 421 m werden horizontale Explorationsstollen für eine systematische Probenahme und Kartierung erschlossen; dies dient der Vorbereitung einer Ressourcenschätzung. Die Informationen, die aus den detaillierten Untersuchungen, den Bohrungen, den Probenahmen aus dem Stollen auf der Sohle bei 395 m und der Kartierung gewonnen wurden, wurden zur Bestimmung einer möglichen ersten Ressource für das Projekt Farellon an APEX Geoscience Ltd. gesandt. APN geht davon aus, dass innerhalb der nächsten sechs bis acht Wochen ein aktualisierter technischer Bericht gemäß dem NI 43-101 vorliegen wird.

Das Unternehmen hat im Februar ferner eine 5,4 km abdeckende detaillierte geophysikalische magnetische Bodenmessung zu den Cu-Au-Gangsystemen von Farellon, Laura und Rosario begonnen. Die detaillierten geophysikalischen Messungen werden das Unternehmen in Verbindung mit der detaillierten über- und untertägigen Kartierung dabei unterstützen, die bekannten hochgradigen Kupfergänge mit dem Potenzial der Entdeckung weiterer Erzgänge zu evaluieren.

Im Projekt Maria Luisa hat APN angefangen, die Untertageanlagen zu erweitern, um den Zugang und die Standorte für Untertage-Bohrungen zu verbessern. Das Unternehmen wird voraussichtlich weitere Untertage-Bohrungen durchführen, um in den kommenden Monaten den geometrischen Aufbau des mehrphasigen Au-Cu-Systems zu definieren.

John Williamson, der CEO, erklärte dazu: Wir sind sehr zufrieden mit dem Fortschritt unserer Massenbeprobung im Laufe der letzten Monate und freuen uns, dass sich die bedeutenden Verbesserungen des Einsatz- und Standortmanagements in unserem Gesamtfortschritt des Monats März niederschlagen werden.

Im Rahmen seines laufenden Programms setzt APN die Empfehlungen um, die in dem auf SEDAR hinterlegten APEX-Bericht vom 10. Februar 2017 für die Explorationsentwicklung des Projekts Farellon enthalten sind; dabei stützt sich das Unternehmen auch auf frühere Produktionsdaten, die Untertage-Probenahme und verwandte Tätigkeiten sowie auf die aktuellen Diamantbohrungen, um den Erzgehalt und die Mächtigkeiten der Mineralisierung zu schätzen. Bisher sind für das Konzessionsgebiet noch keine Mineralressourcen oder -reserven ausgewiesen; die derzeitigen Aktivitäten zur Mineralexploration sind Teil eines Programms, mit dem ermittelt werden soll, ob Mineralressourcen identifiziert werden können. Eine Produktionsentscheidung wurde noch nicht getroffen. Sollte eine Produktionsentscheidung erfolgen, ohne dass eine Machbarkeitsstudie zum Nachweis der wirtschaftlichen und technischen Umsetzbarkeit durchgeführt wird, ergäben sich daraus ein größerer Unsicherheitsfaktor und aus wirtschaftlicher und technischer Sicht das Risiko des Scheiterns im Zusammenhang mit einer solchen Produktionsentscheidung.

Osbaldo Zamora Vega, P.Geol., der Vice President of Exploration von Altiplano, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne des National Instrument 43-101, der die technischen Inhalte dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

Über Altiplano

Altiplano Minerals Ltd. (APN: TSXV) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial - von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion - in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist. Die Unternehmensführung hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie Chancen nutzen, Herausforderungen erfolgreich bewältigen und Wertschöpfung für das Unternehmen generieren kann. Nähere Einzelheiten zu Altiplano finden Sie auf der Webseite www.altiplanominerals.com.

FÜR DAS BOARD:

John Williamson e.h.
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jeremy Yaseniuk, Director
jeremyy@altiplanominerals.com
Tel: (604) 773-1467

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Anleger, die nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Altiplano Minerals, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 979 Wörter, 7905 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Altiplano Minerals lesen:

Altiplano Minerals | 29.05.2018

Altiplano gibt Einreichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts hinsichtlich der Kupfer-Gold-Ressource im Projekt Farellon in Chile bekannt

Altiplano gibt Einreichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts hinsichtlich der Kupfer-Gold-Ressource im Projekt Farellon in Chile bekannt EDMONTON, 28. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSX-V:APN) (OTCQB:ALTPF) (FWB:9AJ1) (Altiplano ode...
Altiplano Minerals | 28.05.2018

Altiplano verstärkt das Managementteam und stellt die Weichen für Wachstum

Altiplano verstärkt das Managementteam und stellt die Weichen für Wachstum EDMONTON, 28. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (APN:TSXV) (ALTPF:OTCQB) (9AJ1:FWB) (APN oder das Unternehmen) freut sich, zu berichten, dass Herr Salvatore Peralta zugest...
Altiplano Minerals | 24.05.2018

Altiplano kündigt geplante Namensänderung an

Altiplano kündigt geplante Namensänderung an 24. Mai 2018 - Altiplano Minerals Ltd. (TSXV: APN) (APN oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen einer umfassenderen Marketingstrategie beabsichtigt, seinen Nam...