Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)
Teilen Sie diesen Artikel

14. Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz: Sicherheitskonzepte - was tun, wenn’s brennt, damit keine Panik entsteht?

Die OHM Professional School der TH Nürnberg präsentiert Expertenvorträge zu Brandschutzmaßnahmen für Schulen und den Hochhausbau

Die Vorträge greifen hochaktuelle Themen auf, wie beispielsweise Brandschutzkonzepte im Konflikt mit Sicherheitskonzepten für Amokläufe oder den baulichen Brandschutz in Hochhäusern. Das Nürnberger Brandschutzkolloquium der OHM Professional School, dem Institut für akademische Weiterbildung an der TH Nürnberg, richtet sich an Architektur- und Bauingenieur-Büros, Gemeinden, Behörden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des betrieblichen Gebäudemanagements. Die Veranstaltung findet am 19. April 2018 im Caritas-Pirckheimer-Haus statt, der Anmeldeschluss ist am 29. März 2018.

Nürnberg, 06. März 2018. Blockierte Fluchtwege, Platzmangel, aufkommende Panik – bricht in einer Menschenmenge Feuer aus, entsteht schnell eine sehr gefährliche Situation. Die OHM Professional School der TH Nürnberg präsentiert mit den 14. Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz am 19. April 2018 Lösungsansätze und Sicherheitskonzepte zum Thema „Brandschutz und Menschenansammlungen“. Die Referentinnen und Referenten betrachten in ihren Vorträgen mögliche Risiken und stellen bauliche Brandschutzmaßnahmen u.a. für Kitas, Schulen und den Hochhausbau vor.

 

Rechtliche Grundlagen, Brandschutzkonzepte und Praxisfälle


Der Umbau und die Nutzungsveränderungen von Gebäuden stellen neue Anforderungen an den Brandschutz. Im Fokus des Expertenvortrags stehen das Caritas-Pirckheimer-Haus, das Künstlerhaus Nürnberg und der Berggasthof am hohen Kranzberg. Dabei diskutieren die Referentinnen und Referenten Fragen wie: Wo liegen die Anwendungsgrenzen der Versammlungsstättenverordnung? Wie erfolgt die Unterteilung von Gebäuden in verschiedene Brandschutzabschnitte? Und wie sieht die Risikobetrachtung bei der Überlagerung von Personenströmen in Rettungswegen aus?

 

Brandschutz in Einrichtungen für Kinder und Hochhäusern


Für den Brandschutz in Kindertagesstätten und an Schulen sind einige Besonderheiten zu beachten. Die Referentinnen und Referenten stellen unter anderem baurechtliche Grundlagen und spezifische Anforderungen vor, und fokussieren auf den Umgang mit „ungeregelten“ Sonderbauten und neue Baukonzepte. Nach dem Hochhausbrand in London und dem jüngsten Amoklauf in Florida rückt auch das Thema Brandschutz in Hinblick auf Sicherheitskonzepte in den Mittelpunkt: So werden sich Experten mit der Diskrepanz von Brandschutzkonzepten und Sicherheitsregelungen für den Fall von Amokläufen an Schulen befassen sowie mit der Umsetzung baulicher Maßnahmen beim Brandschutz in Hochhäusern.

Die Fachvorträge werden durch eine begleitende Ausstellung von ausführenden Fachfirmen ergänzt. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht die Gelegenheit, sich zur praktischen Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen sowie den jüngsten Entwicklungen auszutauschen.


Die Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz im Überblick:
• Termin: Donnerstag, 19. April 2018, 9 bis 17 Uhr
• Ort: Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg
• Anmeldung: OHM Professional School, Claudia Bauer, claudia.bauer@th-nuernberg.de
• Anmeldeschluss: Donnerstag, 29. März 2018
• Kosten: 330,- EUR pro Person, incl. Pausengetränke, Mittagsbuffet, Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung
• Weitere Informationen und Anmeldeformular unter www.brandschutz-weiterbildung.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Astrid Bergmeister (Tel.: 0911/5880-4101), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2827 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Brandschutz, TH Nürnberg, Amok, Kita, Schule, OHM Professional School

Unternehmensprofil: OHM Professional School


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von OHM Professional School


 
Nürnberg, 16. Oktober 2017. Die Wirtschaft unterliegt einem ständigen Wandel. Reagiert ein Unternehmen nicht auf die Veränderungen des Marktes, kann es schnell in eine Krise geraten. In dieser Situation die geeigneten Sanierungsinstrumente zur Verfügung zu haben, kann für ein Unternehmen überlebenswichtig sein. Mit der Nürnberger Restrukturierungskonferenz NÜREKON bietet die OHM Profession... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Neue Trends und aktuelles Wissen rund um die Softwareentwicklung kennen lernen und anwenden – der berufsbegleitende Masterstudiengang ‚Softwareengineering und Informationstechnik‘ der OHM Professional School der TH Nürnberg bietet vertieftes Fachwissen. IT-Fach- und Führungskräfte können ihre Kenntnisse auf den aktuellen Stand bringen und auch IT-Quereinsteiger bekommen die Möglichkeit,... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Sauberes Trinkwasser bedarf verschiedener, zum Teil sehr aufwendiger Aufbereitungsverfahren. Die OHM Professional School (OPS) bietet am 5. Oktober 2017 bei den 3. Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung aktuelle Informationen zu den unterschiedlichen Aufbereitungskonzepten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stadt- und Gemeindewerken, Zweckverbänden, Umweltbehörden, Wasserwirtsch... | Vollständige Pressemeldung lesen