Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Catcomm Kommunikation |

Neues Zuhause für Nürnbergs digitale Startup-Szene

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ZOLLHOF Tech Incubator macht Firmengründungen jetzt noch einfacher


Nürnberg goes digital: Firmengründungen sollen jetzt noch einfacher werden - vor allem für Unternehmen, die im Bereich "Smart Engineering" unterwegs sind.

Nürnberg macht ernst: Firmengründungen sollen jetzt noch einfacher werden - vor allem für Unternehmen, die im Bereich "Smart Engineering" unterwegs sind. Im Zollhof 7 soll bis 2019 ein digitales Gründerzentrum entstehen. Die 50 Arbeitsplätze in der Kohlenhofstraße sind bereits komplett vergriffen. Kein Wunder, denn hier geht es nicht nur darum, ein Büro zu mieten - ein komplettes Netzwerk an Know how, Startup-Experten und potenziellen Unternehmenspartnern steht bereit. So geht Zukunft!

Gründerzentren und Coworking Spaces gibt es viele. Doch über die Bereitstellung vergünstigter Büroflächen und ein paar Basis-Seminare geht die Unterstützung für Startups oftmals kaum hinaus. Ebenso selten: Kooperationen von Gründern untereinander oder gar mit etablierten Unternehmen. Gerade diese Kontakte aber können den Erfolg einer Unternehmensgründung maßgeblich beeinflussen.

Genau hier setzt ein neues Förderprogramm des Freistaats an. Neben erschwinglichen Räumlichkeiten sollen auch Beratung, Coaching und Kontaktanbahnung die Startbedingungen bei der Unternehmensgründung verbessern. Ziel ist die Vernetzung der Startups mit Hochschulen, Unternehmen, Kommunen und Beratungseinrichtungen.

24 Firmengründungen bereits erfolgreich gestartet

Nürnbergs Antwort darauf: ein digitales Gründerzentrum - der ZOLLHOF Tech Incubator. Erarbeitet wurde das Konzept in enger Zusammenarbeit mit der Uni Erlangen-Nürnberg sowie mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Sommer 2016 stufte es die Bayerische Staatsregierung als umsetzungs- und förderungswürdig ein. Und schon seit Frühjahr 2017 steht das erste Incubator-Team mit mittlerweile insgesamt 24 Startups aus ganz Deutschland.

Wie Startups vom neuen Nürnberger Gründerzentrum profitieren, zeigt der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg ( www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):

https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/2018/01/18/zollhof-tech-incubator-neues-zuhause-fuer-nuernbergs-digitale-startup-szene/

Übrigens: Der ZOLLHOF - Tech Incubator wurde bereits im Frühjahr 2017 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als eines von 12 "Digital Hubs" in Deutschland ausgezeichnet. Kontakt
Catcomm Kommunikation
Cathrin Ferus
Keßlerplatz 11
90489 Nürnberg
0911
469518
cathrin.ferus@catcomm.de
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cathrin Ferus (Tel.: 0911469518), verantwortlich.


Keywords: firmengründung, nürnberg, startup nürnberg, unternehmensgründung, unternehmen in nürnberg, büro mieten nürnberg, coworking nürnberg

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2855 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Catcomm Kommunikation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Catcomm Kommunikation lesen:

Catcomm Kommunikation | 02.05.2018

Wirtschaftswachstum: Nürnberg im Aufwind

Thumbs up: Der Standort Nürnberg stand zum Jahreswechsel 2017/2018 so gut da wie nie zuvor. Zu verdanken ist diese Entwicklung der großen Innovationskraft der lokalen Unternehmer sowie dem Weitblick von Kommunen. Denn Nürnberg und Umgebung sind to...
Catcomm Kommunikation | 17.04.2018

NFFX Business Support Center soll mehr ausländische Unternehmen in die Metropolregion Nürnberg ziehen

Seit 2011 arbeiten die Städte Nürnberg und Fürth in einem interkommunalen Projekt zusammen, das sich zum Ziel gesetzt hat, neue Arbeitsplätze in der Region zu etablieren und die heimische Wirtschaft zu fördern: durch den Zuzug ausländischer Unt...