Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

f+p erhält Auszeichnung als Itrim Center des Jahres 2017

Von f+p gesund bewegen

f+p gesund bewegen aus Kempten erhält die Auszeichnung "Itrim Center des Jahres 2017". Das Gesundheits- und Abnehmprogramm Itrim ist seit 2016 erfolgreicher Teil im f+p Portfolio.

Kempten. Geschäftsführer Robert Pfund und Ernährungsexpertin Eleonore Ernst von f+p haben in ihrer Funktion als Itrim-Coaches im Stuttgarter Haus der Wirtschaft stellvertretend für das gesamte f+p Itrim-Team die Auszeichnung "Itrim Center des Jahres 2017" entgegengenommen.

Verliehen wurde der Preis von Itrim Deutschland Geschäftsführer Denniz Gustafsson. "Es ist für unser gesamtes Itrim-Team eine tolle Bestätigung unserer Arbeit, darüber freuen wir uns sehr", sagt Itrim-Coach Eleonore Ernst.

Unter den 25 Itrim-Einrichtungen in Deutschland war das f+p Team für 4 Auszeichnungen nominiert: "Meiste Mitglieder", "Bester Health-Coach/Itrim-Coach", "Meist verkaufte Produkte" und "Biggest Award".

"Die Jury zeigte sich von unserem stimmigen Gesamtkonzept überzeugt und verlieh uns deshalb den umfassendsten Award, so dass wir uns nun über den Titel "Itrim Center des Jahres 2017" freuen dürfen", sagt Eleonore Ernst.


Itrim bei f+p

Itrim ist ein internationales, ursprünglich aus Schweden stammendes, Gesundheitsprogramm für nachhaltige Gewichtsreduktion. Studien führender Adipositas-Forscher des Karolinska-Instituts in Stockholm belegen die nachhaltige Wirksamkeit des Itrim-Programms. f+p ist seit rund zwei Jahren Itrim-Partner. Die Itrim-Gesundheitscoaches helfen den Programmteilnehmern mit individueller Unterstützung, regelmäßig Bewegung, Training und gesunde Ernährung in ihren Alltag zu integrieren.

15. Mrz 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Robert Pfund (Tel.: +49 831 697246 972), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 232 Wörter, 1960 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von f+p gesund bewegen


25.11.2018: Zu Robert Pfunds Mission gehört es, Menschen über die heilsame Wirkung gesunder Bewegung zu berichten und sie zu motivieren, sich selbst damit Gutes zu tun. Er ist gemeinsam mit Ralf Fetzer Geschäftsführer bei f+p, dem größten und modernsten Haus für gesunde Bewegung im Allgäu. Im Gespräch berichtet er, wie sich die Philosophie entwickelt hat. Herr Pfund, welche Herausforderung ließ Sie die Philosophie "gesund bewegen" entwickeln? RP: Die kurzfristige Linderung von chronischen Gesundheitsproblemen durch verschiedene medizinische Maßnahmen ohne eine Veränderung des persönlichen ... | Weiterlesen

15.10.2018: Kempten/ Allgäu. Bei f+p Therapie treffen sich die Physiotherapeuten einmal pro Woche in kleinen und einmal im Monat in einer größeren Teamrunde zur Supervision. Supervision in der Therapie? Was in der Zusammenarbeit mit Unternehmensberatern und Qualitätsmanagern bereits gang und gäbe ist, findet bei f+p seit über 10 Jahren auch in der Therapie statt. Und das ist gut so. Therapeuten arbeiten nicht nur "körperlich" mit ihren Patienten, sondern erfahren auch viel über ihre psychisch-soziale Situation, die häufig eng mit den physischen Einschränkungen einhergeht. In den Supervisions-T... | Weiterlesen

03.11.2017: Stefan (41) aus dem Allgäu ist ein aktiver und lebenslustiger Mann. Er ist im Geschäftskundenvertrieb eines regionalen Energieunternehmens tätig und ist Vorsitzender des örtlichen Stadtjungendrings. Er hat Familie, ist Vater zweier Töchter und genießt seine freien Minuten in der Natur beim Laufen - häufig sogar in Vorbereitung auf einen der nächsten Halbmarathons. Seine Fitness, die mentale Stärke und die Aktivität in allen Lebensbereichen hat Stefan sich nach zwei (!) Bandscheibenvorfällen wieder erarbeitet. Geholfen hat ihm dabei die intensive Physiotherapie bei den Therapeuten vo... | Weiterlesen