Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Thomas Filor |

Immobilienexperte Thomas Filor über den Balkon als Wohnraum

Bewerten Sie diesen Artikel:

Filor weiß, wie der Balkon als Wohnraum umfunktioniert werden kann


Filor weiß, wie der Balkon als Wohnraum umfunktioniert werden kann



Magdeburg, 15.03.2018. Nach der eisigen Kältewelle wird es allmählich wärmer, die Temperaturen steigen und der Frühling steht vor der Tür. In dieser Woche beschäftigt sich Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg daher mit dem Thema, wie man den Balkon in den warmen Monaten sinnvoll nutzen kann. „Mit den ersten Sonnenstrahlen nutzen Mieter und Immobilieneigentümer auch gerne ihre Balkone. Mit der richtigen Gestaltung kann der Balkon in der warmen Periode sogar als vollwertiger Wohnbereich genutzt werden, beispielsweise als Wohnzimmer im Freien, Büro oder Garten“, so Filor. Entscheidet man sich für das Wohnzimmer im Freien, muss der Balkon natürlich eine gewisse Fläche mitbringen und aufgrund des Gewichts der Möbel auch stabil genug sein. „Wichtig hierbei ist jedoch, dass man spezielle Outdoor-Möbel benutzt, die auch Regen und Feuchtigkeit vertragen. Des Weiteren braucht man unempfindliches Holz für Tische und Stühle oder Plastikteppiche für den Boden“, erklärt Filor weiter. „Falls man den Balkon dekorieren möchte oder auch für andere Zwecke Elektrizität benötigt, müssen spezielle Außensteckdosen verwendet werden. Wünscht man mehr Sichtschutz, helfen Stauden, Bambus und hohe Gräser, je nachdem, wie viel Sichtschutz man wünscht“, so der Immobilienexperte weiter. „Möchte man sich draußen einen Arbeitsplatz einrichten, bedarf es einem entsprechenden Windschutz falls man mit losem Papier arbeitet und Sonnenschutz, falls man am Computer arbeitet. Hier bieten sich Sonnensegel an. Laptop und Telefon sollten kabellos funktionieren und ausreichend aufgeladen sein“. Besonders beliebt im Frühling und Sommer: Grillen auf dem Balkon. „Mieter müssen vorher abklären, ob dies erlaubt ist. Nachbarn können sich von dem Rauch oder dem Geruch belästigt fühlen und es gibt Gesetze, wie oft gegrillt werden darf“, so Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg abschließend. „Dazu können zahlreiche Kräuter und Gemüse auf dem Balkon angebaut werden“.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Filor (Tel.: 0391 - 53 64 5-400), verantwortlich.


Keywords: Thomas Filor, Filor Magdeburg, Immobilienexperte, Balkon, Wohnzimmer, Immobilie, Einrichtung, Grillen, Wohnraum

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2057 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Thomas Filor


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Thomas Filor lesen:

Thomas Filor | 05.10.2018

Thomas Filor über Stuck im Neubau


Magdeburg, 04.10.2018. „Stuck ist bei Mietern und Eigentümern gleichermaßen beliebt. Der Jahrhunderte alte Gebäudeschmuck wertet jeden Raum enorm auf und ist meist sehr opulent. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, man finde Stuck nur im Altbau, kann man diesen durchaus auch im Neubau verwenden und schicke Akzente setzen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. „Heutzut...
Thomas Filor | 27.09.2018

Immobilienexperte Thomas Filor über Parkettboden in der Immobilie


Magdeburg, 27.09.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg mit dem Thema Parkettboden. „Parkettböden sind bei Immobileneigentümern und Mietern gleichermaßen beliebt. Doch es hat Vor- und Nachteile, sich für einen Parkettboden zu entscheiden“, so Filor. „Fakt ist, dass Parkettboden optisch sehr vielseitig ist. Es gibt beispielsweise Stäbchen, Fi...
Thomas Filor | 20.09.2018

Thomas Filor: Bezahlbares Wohnen muss durch die Regierung ermöglicht werden


Magdeburg, 20.09.2018. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg beschäftigt sich diese Woche mit einer Studie, die sich mit dem Thema beschäftigt, ob die Maßnahmen der Regierung für bezahlbaren Wohnraum wirklich effektiv sind. Die von Soziologen der Berliner Humboldt-Universität vorgestellte Studie dokumentiert, dass sowohl die Mietpreisbremse, als auch der soziale Wohnungsbau sowie das W...