Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ucore Rare Metals Inc. |

Ucore kommentiert Kongressinitiativen hinsichtlich Gewinnung von Seltenerdmetallen aus US-Kohleressourcen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ucore kommentiert Kongressinitiativen hinsichtlich Gewinnung von Seltenerdmetallen aus US-Kohleressourcen

Halifax (Nova Scotia), 19. März 2018. Ucore Rare Metals Inc. (TSX-V: UCU, OTCQX: UURAF) (Ucore oder das Unternehmen) freut sich, die jüngsten Kongressinitiativen zur Weiterentwicklung der US-amerikanischen Kohleregion zu einem heimischen Seltenerdmetall-Produktionsgebiet zu kommentieren.

Die aktuelle Fokussierung des Kongresses auf die Entwicklung von Technologien zur Trennung von Seltenerdmetallen, die durch die ausstehenden Rechtsvorschriften verdeutlicht wird, wie etwa durch den Rare Earth Element Advanced Coal Technologies Act, der von Senator Manchin aus West Virginia eingebracht und dem Energie- und Rohstoffkomitee (Senate Committee on Energy and Natural Resources) am 8. März 2018 vorgelegt wurde (https://www.congress.gov/bill/115th-congress/senate-bill/1563/text), ist von grundlegender Bedeutung für das Erreichen einer Unabhängigkeit von Technologiemetallen der USA und deren Verbündeten.

Der Senat meldete den Gesetzentwurf des Energie- und Rohstoffkomitees Anfang März und wartet nun auf die Erörterung auf Senatsebene. Mit dem Gesetzentwurf soll in den nächsten acht Jahren eine Finanzierung in Höhe von 160 Millionen Dollar gesichert werden, um Technologien zu unterstützen, die Seltenerdmetalle von Kohle und Aschekohle trennen. Dies ist Teil einer Strategie, die Abhängigkeit von ausländischen Quellen für diese strategisch bedeutsamen Metalle zu beenden, die für saubere Energien, Elektro- und andere CO2-freie Fahrzeuge, das Militär, das Gesundheitswesen sowie für Hochtechnologie-Anwendungen von grundlegender Bedeutung sind.

Die Tatsache, dass Gesetzentwürfe wie dieser im Kongress eingebracht und dort behandelt werden, verdeutlicht, dass es die Regierung mit der heimischen Seltenerdmetall-Versorgungskette ernst meint, sagte Jim McKenzie, President und CEO von Ucore. Zwischen den Rechtsvorschriften im NDAA und der Umsetzung, wie etwa der jüngsten Anordnung der Regierung (siehe Pressemitteilung von Ucore vom 22. Dezember 2017), ist ein zunehmender politischer Trend festzustellen, der eine amerikanische Seltenerdmetall-Rohmaterial- und Veredelungsindustrie in den Vordergrund rückt. Die Fokussierung der Regierung auf Separationstechnologien ist insofern besonders vielversprechend, als dies lange Zeit eine technologische Lücke in der US-Industrie war und sich Ucore sowie sein Partner, IBC Advanced Technologies Inc. (IBC), in einer günstigen Lage befinden, um diese Lücke zu schließen.

Die umweltfreundliche, nachhaltige und nicht energieintensive Molecular Recognition Technology (die MRT) für die selektive Trennung von Seltenerdmetallen wurde eigens von IBC aus American Fork (Utah) entwickelt. IBC und Ucore peilen im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft wichtige Möglichkeiten an und sind aktiv am Zugang zu Möglichkeiten involviert, um die MRT bei der selektiven Trennung von Seltenerdmetallen von Kohle und Aschekohle in der US-amerikanischen Appalachian Coal Region mit seinem künftigen Joint-Venture-Partner Kentucky River Properties LLC anzuwenden (siehe Pressemitteilung von Ucore vom 12.Juni 2017).

Über IBC

IBC Advanced Technologies Inc. ist ein preisgekröntes grünes Chemieunternehmen, das sich mit der selektiven Separation beschäftigt und sein Hauptaugenmerk auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung innovativer MRT-Produkte und -Prozesse richtet. Der Hauptsitz von IBC befindet sich in American Fork (Utah), seine Fertigungseinrichtungen in Utah und Houston (Texas). IBC beliefert Industrie-, Behörden- und Wissenschaftskunden aus allen Teilen der Welt seit über 30 Jahren mit umweltfreundlichen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen. IBC ist auf die MRT spezialisiert und wendet grüne Chemie an, um äußerst selektive Separationen von Metallionen in komplexen Matrizes zu erzielen. Die eigenen Produkte und Prozesse von IBC, die auf einer Technologie basieren, die 1987 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, werden weltweit von renommierten Metallraffinerie- und Bergbauunternehmen wie Tanaka Kikinzoku K.K. (Japan), Asarco Grupo Mexico (USA), Impala Platinum Ltd. (Südafrika) und Sino Platinum (China) eingesetzt. Im Jahr 2014 gewährte die japanische Regierung (Mitsubishi Research Inc.) IBC äußerst konkurrenzfähige Subventionen (Demonstrationsprojekt für Meerwasserreinigungs-Technologien) hinsichtlich der selektiven Trennung der Radionuklide Strontium und Cäsium aus dem kontaminierten Meerwasser bei Fukushima (Japan).

Das Know-how von IBC wird durch dessen umfassende Entwicklung und Kommerzialisierung von Separationssystemen für Platingruppenmetalle auf weltweiter Ebene verdeutlicht. Platingruppenmetalle sind insofern mit Seltenerdmetallen vergleichbar, als sie aufgrund ihrer chemischen Ähnlichkeiten schwer selektiv zu trennen sind. Die Partnerschaft zwischen Ucore und IBC basiert auf der erprobten Fähigkeit von IBC, selektive Separationssysteme für zahlreiche unterschiedliche komplexe Anwendungen zu entwickeln, aufzuskalieren und zu kommerzialisieren. Für weitere Informationen siehe www.ibcmrt.com.

Über Ucore

Ucore Rare Metals ist ein Unternehmen in der Entwicklungsphase, dessen Hauptaugenmerk auf Seltenerdmetallressourcen-, -gewinnungs- und -veredelungstechnologien mit kurzfristigem Potenzial für Produktion, Wachstum und Skalierbarkeit gerichtet ist. Am 3. März 2015 meldete Ucore die Bildung eines Joint Ventures mit IBC hinsichtlich der Anwendung der Molecular Recognition Technology bei Seltenerdmetallen sowie der Verarbeitung von Berge mit mehreren Metallen in Nordamerika und damit in Zusammenhang stehenden Weltmärkten. Das Unternehmen besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Projekt Bokan. Am 31. März 2014 teilte Ucore mit, dass dem Unternehmen von Seiten der Rechtsprechung des Bundesstaates Alaska die einstimmige Genehmigung erteilt wurde, nach Ermessen der Alaska Import Development and Export Agency (AIDEA) bis zu 145 Millionen USD in das Projekt Bokan zu investieren.


Weitere Informationen erhalten Sie über Jim McKenzie, President und Chief Executive Officer von Ucore Rare Metals Inc. unter +1 (902) 482-5214 oder unter .

Vorsorglicher Hinweis

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu werten sind. Mit Ausnahme von historischen Fakten sind alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, welche sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten, den Zeitrahmen für Forschung und Entwicklung, sowie vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, zählen Erfolge oder Misserfolge im Rahmen der Gewinnung und Exploration, Erfolge oder Misserfolge im Rahmen der Forschung und Entwicklung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt-oder Geschäftslage.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Ucore Rare Metals Inc.
210 Waterfront Drive
Bedford, Nova Scotia
Kanada
B4A0H3
902.482.5214
info@ucore.com
www.ucore.com
www.ucore.com/ucoretv

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ucore Rare Metals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1017 Wörter, 8457 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ucore Rare Metals Inc. lesen:

Ucore Rare Metals Inc. | 11.10.2018

Ucore folgt einer Einladung zum Beitritt zum US Critical Materials Institute

Ucore folgt einer Einladung zum Beitritt zum US Critical Materials Institute 11. Oktober 2018 - Halifax, Nova Scotia- Ucore Rare Metals Inc. (Ucore oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen einer Einladung zum Beitritt...
Ucore Rare Metals Inc. | 10.10.2018

Ucore beginnt mit Due-Diligence-Prüfung hinsichtlich des Standorts für die Entwicklung des Alaska-SMC

Ucore beginnt mit Due-Diligence-Prüfung hinsichtlich des Standorts für die Entwicklung des Alaska-SMC 10. Oktober 2018 - HALIFAX, NOVA SCOTIA - Ucore Rare Metals Inc. (TSXV: UCU) (OTCQX:UURAF) (Ucore oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu ge...
Ucore Rare Metals Inc. | 25.09.2018

Ucore unterzeichnet Vereinbarung über Erwerb eines Standorts für die Entwicklung der Trennungsanlage in Alaska

Ucore unterzeichnet Vereinbarung über Erwerb eines Standorts für die Entwicklung der Trennungsanlage in Alaska 24. September 2018 - HALIFAX, NOVA SCOTIA - Ucore Rare Metals Inc. (TSXV:UCU) (OTCQX:UURAF) (Ucore oder das Unternehmen) freut sich, bek...